Blofeld vs. Kore 2

Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Ich denke, der Blofeld wird in den meisten Fällen von einem Software-Sequencer angesteuert, und sein Audio-Ausgang muss zurück in den Mixer. Warum also nicht gleich als Plugin und die Bedienelemente als USB-Controller? Letzteres scheint NI Kore 2 zu sein. Sind alle NI Synthesizer so auf den Kore 2 abgestimmt, dass sie mit diesem Controller wie Hardware-Synthesizer bedient werden können, so ähnlich wie Blofeld? Von der Anzahl der Regler und Taster sind beide in etwa vergleichbar.
 
audiotrainer

audiotrainer

||
Michael Burman schrieb:
Sind alle NI Synthesizer so auf den Kore 2 abgestimmt, dass sie mit diesem Controller wie Hardware-Synthesizer bedient werden können, so ähnlich wie Blofeld?
Ja, exakt - nur mit dem Unterschied zum Blofeld, daß KORE ein reiner USB-Controller ist, mit dem man die dazugehörige VST/AU-Host Software steuern kann (in der wiederum nicht nur NI-Plugins eingebettet werden können).

Zu KORE 2 kann ich mehr sagen, wenn's denn in meinem Briefkasten gelandet ist - habe ich bestellt, da ich mit KORE 1 wg. einiger Ungereimtheiten nicht zufrieden war ...
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Wobei mit NI Synthesizer meinte ich nicht die mit Kore 2 mitgelieferten Presets, die sich nur eingeschränkt verändern lassen, sondern komplette Versionen mit allen Parametern. Blofeld ist ja mit gegebenen Reglern und Tastern komplett editierbar.
 
audiotrainer

audiotrainer

||
Michael Burman schrieb:
Wobei mit NI Synthesizer meinte ich nicht die mit Kore 2 mitgelieferten Presets, die sich nur eingeschränkt verändern lassen, sondern komplette Versionen mit allen Parametern. Blofeld ist ja mit gegebenen Reglern und Tastern komplett editierbar.
Ich meine exakt das selbe - über KORE hat man Zugriff auf ALLE Parameter jedes beliebigen AU/VST-Plugins - kann man sich zurechtbasteln und -biegen wie man will (theoretisch).
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Ohne Maus wie beim Blofeld wird man aber nicht auskommen können, oder? ;-)
 
audiotrainer

audiotrainer

||
Michael Burman schrieb:
Ohne Maus wie beim Blofeld wird man aber nicht auskommen können, oder? ;-)
Tja, 'mal sehen - genügend Lohnsteuerrückerstattung vorausgesetzt, habe ich den vielleicht auch bald - dann weiß ich mehr ... :P
 
verstaerker

verstaerker

*****
nuja so ganz nebenbei bemerkt kosten die NI Synths auch ganz gut CPU - das faellt beim Blofeld weg
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
audiotrainer schrieb:
genügend Lohnsteuerrückerstattung vorausgesetzt, habe ich den vielleicht auch bald
Welchen Einfluss kann Deine Lohnsteuerrückerstattung auf die Bearbeitung Deiner Bestellung denn haben? ;-)
 
audiotrainer

audiotrainer

||
verstaerker schrieb:
nuja so ganz nebenbei bemerkt kosten die NI Synths auch ganz gut CPU - das faellt beim Blofeld weg
Richtig - weshalb ich komplexe NI-Synths (Massive, Reaktor) fast nur noch absample (keine aufwendigen Filterfahrten vorausgesetzt).

Fairerweise muß man aber auch sagen, daß NI sehr viel nachgebessert hat - was CPU & Co. angeht.
 
A

Anonymous

Guest
audiotrainer schrieb:
Fairerweise muß man aber auch sagen, daß NI sehr viel nachgebessert hat - was CPU & Co. angeht.

Das kommt dir nur so vor...dabei haben Intel und Co bei den Prozessoren nachgebessert... :lol:
 
mira

mira

..
Michael Burman schrieb:
Ich denke, der Blofeld wird in den meisten Fällen von einem Software-Sequencer angesteuert, und sein Audio-Ausgang muss zurück in den Mixer.

ich spiele den blo wie einen normalen Synth und bin froh, dass er auch so ist wie er ist, rechnerunabhängig, bedienbar und transportabel.
 
thedi

thedi

..
mira schrieb:
Michael Burman schrieb:
Ich denke, der Blofeld wird in den meisten Fällen von einem Software-Sequencer angesteuert, und sein Audio-Ausgang muss zurück in den Mixer.

ich spiele den blo wie einen normalen Synth und bin froh, dass er auch so ist wie er ist, rechnerunabhängig, bedienbar und transportabel.

So würde ich ihn auch spielen. :)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben