BlueScreens und kein Ende ;)

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Cyborg, 1. Juli 2015.

  1. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Mannomann, so aufwändig hatte ich mir die Neueinrichtung eines Rechners mit WIN7 nicht vorgestellt.
    Die eigentliche Installation des OS von CD dauerte keine Viertel Stunde, die dann folgenden Updates den Rest des Tages (mindestens 6 Stunden).
    Echt übel - dabei hatte ich eine Sammlung aller Updates bis Anfang Juni schon vorbereitet auf einem USB-Stick (Installationshilfe eines Profis)
    Dann wieder Norton drauf, aktualisiert, die meisten Programme die ich häufig benutze...anpassen, einstellen, Datenpfade einstellen....
    4 Tage mit bestimmt jeweils 5 Stunden, eher mehr.
    Dann: Ich lasse den Kasten mal ohne Aufsicht laufen und er stürzt ab (BlueScreen). Ich merke, dass jeder Scan von Norton diesen Absturz bewirkt, also kontaktiere ich den Support.
    Norton macht Fernwartung und ich schaue ein paar Minuten dem Treiben auf meinem Monitor zu. Dann läuft alles. Ein Update von Microsoft musste entfernt werden und darf auch nicht mehr neu installiert werden. Danach versuche ich alle Arten von Scans, läuft!
    2 weitere Tage vergehen bis ich wieder den Bluescreen sehe nachdem ich mir zwischendurch mal'n Kaffee gemacht habe. Wieder hatte Norton die Pause genutzt und startete einen scan (so solls ja auch sein!). Wieder Support angerufen, dieses Update wars nun nicht mehr, diesmal soll es ein nicht ganz aktueller Grafiktreiber sein.
    Also ALLE, nicht nur die Grafiktreiber kontrolliert und auf den neuesten Stand gebracht. Dabei hat sich das Update-Programm von Nvidia am Ende aufgehängt und musste "abgeschossen" werden, die Arbeit hatte es aber noch erledigt. Prima, Scans laufen wieder problemlos.
    Leider war das GESTERN, heute wieder Bluescreen nach einer Pause......
    Wieder Norton angerufen, wieder Fernwartung. Der hat dann ne gute halbe Stunde alles mögliche überprüft, am Ende auch die laufende Version deinstalliert und die allerneueste wieder installiert.... Scan-Start: BlueScreen!
    Ich habe morgen einen Termin, da meldet sich ein Superexperte oder so... der will auch mal auf meinem Rechner rumwurschteln.
    Ob's noch was wird?
     
  2. Könnte es evetuell Zeit sein, sich ein anderes Antivirus Programm zu besorgen? (von Mac oder Linux.... will ich jetzt nicht reden)
    Hier Win7 mit ESET Endpoint Antivirus ohne Probleme.
     
  3. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ist vielleicht ein Hardwareproblem, vielleicht was thermisches oder Ärger mit dem Speicher. Speichertest gemacht? Wird in Gegenwart deines Rechners geraucht, dann kann es helfen die Kontakte der Karten und Speicherriegel reinigen und im Zweifelsfall (z.B. wenn das Teil arg verklebt ist) 'nen Lüfter zu auszuwechseln.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hier Win7 mit Norton ohne Problem (von Beginn an).
    Anstatt tage- und stundenlang irgendwelche Updates auf eine veraltete OS-Installation aufzuspielen, hätte ich das aktuelle OS gezogen,
    die etwaigen erforderlichen Updates hätte sich Win7 (sofern der PC dann am Internet angeschlossen ist) schon geholt.
    Ich würde noch einmal ganz von vorn aufsetzen.
     
  5. Hast du das Ganze schon mal ohne Norton getestet?

    Ansonsten würde ich jetzt auch mal die Hardware Checken um dies auszuschliessen. Grundsätzlich ist es schon mal gut wenn sich Windows installieren lässt, aber wie schon erwähnt könnte es auch etwas Thermisches sein.

    Memtest 86 oder 64 mal Über Nacht laufen lassen.
    Die Lüfter kontrollieren und Reinigen, CPU, GPU, Netzteil, (k. A. ob du ein Laptop hast, da kann dies natürlich abweichen).

    Was steht übriegens beim Blue Screen?
    Wäre mal interessant, weil man hier schon eingrenzen kann.

    Norton scheint hier auch Planlos zu sein, Gerstern Update, heute Grafiktreiber, Morgen Netzwerkkarten Treiber, übermorgen ist es Cubase?
    Die üblichen Support Spekulationen (ist leider nicht nur bei Norton so).

    Um den Installationsaufwand künftig zu reduzieren, wäre es nützlich, immer Zwischen Backups zu machen bist du das Problem behoben hast, dann kannst du ein Gesamt Backup machen. Die Systemwiederherstellung ist zwar besser geworden von Windows, aber wenn alles leer ist oder nichts mehr geht, hilft sie auch nicht.

    Nimm dafür Acronis; Demo download, eine Bootdisk oder USB-Sick erstellen (Bootfähiges Notfallmedium erstellen) reicht. Dies läuft dann nicht im Demomodus. Acronis kannst du danach wieder entfernen.

    Mit der Bootdisk oder dem USB-Sick booten, Image erstellen oder rückspielen. Dies dauer ein paar Minuten (je nach HW) und spart viel Zeit und Ärger.
     
  6. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Natürlich kam mir das auch in den Sinn AAAABER. Ich benutze Norton Security schon seit etlichen Jahren und bin eigentlich recht zufrieden. Vor allem lassen sich Ausschlüsse und die Firewall übersichtlich tunen. Ganz früher war Norton auch mal Ressourcenfresser, das hat sich aber auch geändert. Dann kommt noch dazu, dass es auf 5 Rechnern läuft um die ich mich kümmern muss. Sehr angenehm finde ich, dass es, wenn es nicht gerade Bluescreens gibt, fast unbemerkt werkelt und nicht mit Werbung nervt.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich kann über NORTON auch nicht klagen, ich verwende NORTON SECURITY ebenfalls seit Jahren ohne Probleme.
    An dieser Stelle kann ich Cyborg nur beipflichten.
    Wenn man massenhaft Updates Stück für Stück nachzieht, kann schon mal eine üble Auslieferung dabei sein, die zwar mittlerweile vom
    Hersteller mittels eines neuen Patches korrigiert wurde, aber dieses muss nicht unbedingt in der Profi-Sammlung auf dem USB-Stick enthalten sein.
    Bei solchen Stückelungen kann es schnell zu Update-Lücken kommen.
    Keep it safe and simple.
    Mach's noch einmal, Sam!
     
  8. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Hallo
    Der Rechner ist brandneu (Intel i7, 4 x 3,6 Ghz, Gigabyte Board, 16GB RAM, 250GB SSD (System), 1TB HD, NVidia GTX960 mit 4GB, Soundblaster Audigy FX) WIN7 Pro (64bit)
    Die Treiber sind alle erst gestern aktualisiert worden, Norton hatte per Fernwartung das laufende Norton deinstalliert und die neueste Version installiert...
    Es kann nicht alleine an Norton liegen sondern muss mit dem Rechner zu tun haben, auf einem Laptop (Win7 Home) läuft es problemlos.

    fotografiert und OCR:
    "A problem has been detected and Windows has been shut down to prevent damage to your Computer.
    The System encountered an uncorrectable Hardware error.
    if this is the first time you've seen th1s Stop error screen, restart your Computer,
    if this screen appears again, follow these Steps:
    check to make sure any new hardware or Software 1s properly Installed. if this is a new Installation,
    ask your hardware or Software manufacturer for any Windows Updates you might need.
    if Problems continue, disable or remove any newly Installed hardware or Software.
    Disable BIOS memory options such as caching or shadowing. if you need to use Safe Mode to remove
    or disable components, restart your Computer, press F8 to select Advanced Startup options,
    and then select Safe Mode.
    Technical Information:
    *** STOP: 0x00000124 COxOOOOOOOOOOOOOOOO,0XFFFFFA8010BF9028,0X00000000BF800000, X0000000000200401)

    collecting data for crash dump ... initializing disk for crash dump ...
    Beginning dump of physical memory.
    Dumping physical memory to disk: 100
    Physical memory dump complete.
    contact your System admin or technical support group for further assistance.

    Das mit dem Windows.Update ist ein bekannter Fehler und nach dessen Beseitigung lief es ja erst mal 2 Tage.
    Der Grafiktreiber-Konflikt machte sich erst dann bemerkbar.....mit dem gleichen BlueScreen

    Acronis ist mein "Stammprogramm" mit dem ich für alle Rechner immer wieder Images anlege. Ich habe jetzt auch von dem eines, aber das hat die Macke ja schon mit drauf. Ich hatte das Problem erst nicht bemerkt weil ich wirklich durchgehend an dem Rechner gearbeitet hatte und wenn eine Pause war, schaltete ich ihn ab weil das hochfahren ja mit eder SSD nur Sekunden dauert. Ich bin echt gespannt, ob der Norton Experte heute was findet, der Typ gestern gab sich Mühe, kam aber wie er sagte, an seine Grenzen. (immerhin eine ehrliche Ansage)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was nicht heißen muss, dass alle Komponenten auch wirklich in Ordnung sind. Auf jeden Fall würde ich mal den Arbeitsspeicher einer gründlichen Überprüfung unterziehen. Es ist schon merkwürdig und verdächtig, dass die BSODs immer dann auftauchen, wenn viele Daten von deinem System geschaufelt (Norton, Updates, morgen ist es dann die DAW) werden und dies seltsamerweise immer einen anderen, neuen Grund zu haben scheint.
    Selbes trifft für die SSD zu, die schon rein konzeptionell mit einer definitiven Fehlerwahrscheinlichkeit behaftet ist. Die kann auch ab Werk schon im Eimer sein.

    Mögliche Ansatzpunkte:

    http://www.sevenforums.com/crash-lockup ... t-try.html

    PS: Grund könnte auch einfach nur das überdurchschnittlich heiße Sommerwetter sein.
     
  10. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Starte mal Coretemp und dann heizt Du der CPU mit Prime 95 ein. Das bringt alle Kerne auf 100% und den Lüfter auf Touren. Wenn es termische Probleme gibt, dann zeigen sie sich jetzt.
     
  11. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Die CPU-Kerne liegen so etwa bei 36-40°C, also kein Thema. Am Gehäuse gibt es einen großen Lüfter der immer läuft, bis jetzt schaltete sich der Lüfter am Netzteil noch nicht dazu. Speichertest müsste ich mal machen, schaden tut's nix
     
  12. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Soderle, ich hatte es so gemacht und die letzten 10 Minuten sogar noch den großen Gehäuselüfter abgedeckt. Maximale Coretemperatur schwankte zwischen 77 und 79°C. Der Netzteillüfter sprang nicht an. F ehler im RAM wurden auch keine erkannt.
     
  13. Wie schon erwähnt kann auch neue HW defekt sein.
    In der Regel tritt dies aber beim installieren zu auf.

    Der Fehler könnte vom Grafiktreiber, der Stromsparfunktion der CPU (C1E support deaktivieren), den Netzteil sein.

    Mit BlueScreenView könnt ihr das Problem evt. eingrenzen.

    Evt. kannst du auch das System mit einer anderen Karte oder ohne Treiber, bzw. MS Treiber testen.
     
  14. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    So, Zwischenbericht: Symantec hatte sich vorhin wie verabredet erst telefonisch gemeldet (auf die Minute genau). Es war, auch wie verabredet, derjenige, der sich neulich schon mal per Fernsteuereung auf dem Rechner umgesehen und einiges probiert hatte. Wir bauten also wieder die Verbindung auf und dann übernahm sein Kollege (nebenbei sind das dem Namen nach, alles Griechen) auch er überprüfte einiges, installierte ein Hilfsprogramm das eine Logdatei anlegte, provozierte schließlich den Bluescreen 2mal, dann wurden ingesamt 2 der Logdateien (jeweils 21MB) mit erschreckend niedrigem Tempo runtergaleden (also in Richtung Symantec). Die bekommen jetzt die Techniker in der Entwicklungsabteilung vorgelegt und man wird sich wieder melden.... Da die Einzelüberprüfung von Dateien, websites usw. tadellos klappt, habe ich jetzt vorübergehend nur das Scannen in "Ruhepausen" abgeschaltet.
    Ich bin gespannt ob die was rausfinden und was das ist...
     
  15. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Schlechte Software :) Im Ernst, wir haben hier auf der Arbeit vor einiger Zeit dann endlich von XP auf Windows 7 umgestellt. Da gab es dann immer spontan eingefrorene Rechner, die Jungs von IT haben das dann immer auf die Hardware geschoben und so manchem User einen neuen Notebook verpasst. Nach einigem Hin- und Her gab es eine interne Taskforce, am Ende war es der Virenscanner. Man hat an der Konfig was angepasst und seither ist alles 1A. Keine Ahnung, welcher Virenscanner es war, normale User haben keine Chance mehr dem Rechner in die Interna zu schauen. Alles abgeklemmt. So muss das sein und bringt viel Spass ;-)
     
  16. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Für solche tief ins System und die Programm eingreifenden Aktionen fehlt mir das Wissen und/oder die Zeit(Nerv) mich da wochenlang im Netz einzulesen. Ich kann schon hier und da was in der Registry oder in irgendwelchen Config-Dateien anpassen aber das wars dann schon. Ein Freund ist fast besessen davon, sein Windows von allem zu säubern, was da nicht sein muss und hat sein XP auf etwa 1/4 der Größe geschrumpft. Unter anderem sei da wohl ein komplettes C++ oder so drin, ein prima werkzeug für eindringlinge sich damit im System einen Virus zusammenzubauen. Wenn man bei ihm den Task-Manager aufmacht so ist der fast leer ;-) Trotzdem seiner großen Vorsicht hatte er sich neulich einen sehr üblen Virus eingefangen der sich teilweise im Bios eingenistet hatte...
     
  17. øsic

    øsic aktiviert

    der 124er - aus dr.windows gefischt:

    Umfangreicher und english:
    - 0x0 deutet auf Hardware
    - Bestandteil 0XFFFFA8010***** (-F weil eins zu viel) - deuted auf memory controller
    - ähnliche BSOD mit ähnlichem Code (bluescreen of death) treten häufig bei Strommangel auf.
     
  18. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    hmm, und der soll ausgerechnet genau in der Sekunde auftreten wenn Norton den Scan startet? Während des "Stresstests" (CPU und "lots of RAM) mit allen 4 Kernen und 8 threads bei 100% und über 100Watt statt der üblichen knapp 10W habe ich kurzzeitig nebenbei noch störungsfrei Spider Solitair gespielt und Emails gecheckt.
    Ich glaube, die Aussagefähigkeit der Bluescreens ist begrenzt.
    Achja: wegen des angeblich überschüssigen "F", wenn das so sein sollte, lügt der Rechner sowieso, der Text ist ein Scan des Bildschirmfotos und auf dem (habe gerade nachgesehen) stehen 5 "F" hintereinandder.
     
  19. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    seit windows xp sp3 über win7 bis zum auto-upgrade zu win8.1 inklusive übernahme der persönlichen daten und sofortiger installation aller update nie probleme oder geschweige denn einen bluescreen gehabt. stelle meine pc's seit jahren selbst zusammen und übernehme den großteil der vorhandene dinge, wie netzteil (inzwischen 8 jahre alt), laufwerke, case, etc. - 1x qualität kaufen und gut is! UND ich betreibe diesen sogar als mega gaming-maschine sowie internet- und multimedia-production-center mit mehreren soundkarten gleichzeitig. alles kein problem...

    allerdings kommt mir auch so gut wie nichts an weiterer software drauf. früher antivir-premium, heute die kostenlose windows-security (muss man sich extra runterladen) sowie den ccleaner zum regelmäßgen aufräumen von registry und datenmüll - das wars! ... keine probleme, keine trojaner oder viren - ein schlankes, gepflegtes system... :cool:

    - OS: Microsoft Windows 8.1
    - Power: bequiet Straight Power E7 CM-580W
    - Motherboard: ASRock Z97 PRO 4
    - CPU: Intel i5 4690K @4x 4.4Ghz
    - RAM: 8GB G.Skill DDR3 PC-12800 1600Mhz (CL 8-8-8-24)
    - GPU: Palit NVIDIA GTX970 Jetstream 4GB
    - Screen: Hewlett Packard HP2310i
    - Mouse: Roccat Savu
    - Keys: Razor BlackWidow 2014
    - Sound: Steinberg CI2+, RealtekHD, AKG K271 Studio, t.bone MB85, Magant Vector 1
     
  20. ollo

    ollo recht aktiv

    bei meinem windows 8.1 rechner hat die heimnetzgruppe beim hochfahren immer mal wieder spontan fehler verursacht. nicht, dass ich denke, dass es was mit dem problem hier was zu tun hat aber bei pcs weiß man ja nie, da gibt es die kuriosesten zusammenhänge. ich hatte es schon 2 mal, das eine installation den rechner einfrieren ließ, das ganze lang am optischen laufwerk, in meinem falle ein blu-ray brenner. also den bei der installation vom strom abgeklemmt und schon ging es.

    also wenn du die heimnetzgruppe nicht brauchst, deaktivier die mal, die hat bei mir haufenweise treiberfehler verursacht, nicht, dass ich glaube es liegt daran aber ich wollte es mal erwähnen.
     
  21. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Genau, und dann läuft's auch gut und bleibt schlank, am besten gar keine Software drauf und nur Windows benutzen... ist auch meine Erfahrung... :nihao:
     
  22. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    naja, eine daw, ein paar vsts und ein paar games dürfen es schon noch sein :)
     
  23. øsic

    øsic aktiviert

    Hab dich aber trotzdem, das "C" muss eigentlich eine Klammer auf sein und die O´s sind eigtl. Nullen....haha* ;-)

    COxOOOO... = (0x00000)

    Nix für ungut, haste es gefixt, dein Rechner?
    Beste Grüße
     
  24. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Probleme mit Bluescreens hatte ich nur einmal, lies sich mit 'nem BIOS Update beheben, war 'ne Inkompatibilität mit irgend 'ner Komponente, war vor mehr als 15 Jahren.
     
  25. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Ich habe noch nichts von Norton gehört, die haben, wie gesagt, Logfiles erzeugt und wollen die der "Entwicklungsabteilung" vorlegen. Derweil habe ich den Norton deaktiviert und AVG2015 (64bit) installiert.
     
  26. ollo

    ollo recht aktiv

    und mit avg funktioniert es jetzt?
     
  27. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Ich kann das System und alle Files scannen und das funktioniert. Norton werde ich in ein paar Tagen erst mal deinstallieren und abwarten wann die sich wieder melden. Immerhin war ich erstaunt wie viel Zeit sie sich mit der "Fernwartung" genommen hatten. Wenn die es nicht hinbekommen, will ich mein Geld für 3 Lizenzen zurück denn ich will wirklich nicht auf 3 Rechnern am Ende 3 verschiedene Programme betreuen müssen. Diese AVG 2015 ist eine Testversion (30Tage)
     
  28. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Neueste Tendenz: Wenn ich die vielen Berichte über diese Probleme lese, scheint sich das Problem einkreisen zu lassen.
    Diese Bluescreens beim scannen treten scheinbar immer auf wenn Norton auf einem Gigabyte Z97 Motherboard läuft. (egal mit welchen Prozessoren, unabhängig von der GraKa usw.
     
  29. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Abschluss-Bericht
    Wochen sind ins Land gegangen und zwischendurch hatte Norton wieder eine längere Session auf meinem Rechner gemacht. Heute endlich bekam ich eine Antwort per Telefon:
    Sie können den Fehler, der tatsächlich irgendwas mit der Hardware zu tun hat, sicher aber nicht eingrenzen lässt, nicht beseitigen. Also kann ich 2 von 5 gekauften Lizenzen abschreiben denn es gibt keine Rückzahlung für nur 2 Lizenzen, es würden dann auch die anderen 3 (die problemlos laufen) mit abgeschaltet werden. Wirklich flexibel nenne ich das nicht, sie hätten mir ja immerhin eine neue 3er Lizentz anbieten können. Für die Monate ohne vollständigen Virenschutz und für die (zusammengerechnet) etwa 4 1/2 Stunden bei Fernwartungs-Spielchen wäre das das mindeste gewesen.
    Ok, Norton ist hiermit für mich "durch" und ab heute gibts wieder Avira + Windors Firewall.. :mad:
     

Diese Seite empfehlen