Bodentreteffekte auf Studiotisch -- wie praktikabel?

Dieses Thema im Forum "Effekte" wurde erstellt von NickLimegrove, 6. März 2016.

  1. NickLimegrove

    NickLimegrove MIDI for the masses

    Hallo zusammen,

    [​IMG]

    jede/r kennt sie zumindest vom Sehen, diese typischen Tretschalter, wie sie an so vielen Effektgeräten für den Bodeneinsatz verbaut sind. Ich für meinen Teil erinnere zusätzlich (aus länger vergangenen Zeiten) noch das Gefühl beim Treten dieser Dinger. Was ich aber gerne wüsste, jedoch mangels Besitz eines Exemplars und Nähe zu einem Laden gerade nicht probieren kann: wie alltagstauglich sind diese Schalter, wenn man die entsprechenden Geräte als Studioeffekte auf dem Tisch platzieren will? Wieviel Kraftaufwand ist nötig, um die Schalter zu betätigen? Geht das einigermaßen mit dem Zeigefinger am ausgestreckten Arm? Ich stelle mir das eher so vor, dass ein Schalter, der widerstandsfähig genug ist, um jahrelangen wiederholten Druck eines Fußes auszuhalten, eher unhandlich mit dem Finger zu bedienen ist. Vor allem, wenn's auch noch einigermaßen timing-genau sein soll...

    Hier steht die Anschaffung eines Distortion-Pedals, genaues Modell noch zu entscheiden, ins Haus, und ich möchte abschätzen, ob ich mich darauf einstellen muss, den Fußschalter desselben ggf. durch einen dieser typischen Kipp-Schalthebel aus Metall zu ersetzen.

    Danke für jeden Hinweis!
    -- Nils
     
  2. mink99

    mink99 ..

    Ich komme mit den kleinen runden Schaltern wie auf dem Bild nicht gut klar, mit den breiten, wie bei Boss oder anderen schon. Aber da, wenn ich treter benutze , die den ganzen Song immer an sind, ist das alles kein grosses Problem.
     
  3. Bernie

    Bernie ||||||||||||||||||||||

    Die Schalter kann man problemlos auch mit der Hand bedienen.
     
  4. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Allerdings nicht mit dem Zeigefinger, der Handballen soll's schon sein.
     
  5. Versuch mal Zeigefinger und Mittelfinger zusammen - parallel aneinander zusammengepresst. :mrgreen:

    Und wenn du mit dem Effekt fertig bist, dann fest mit der Faust drauf. :lol:
     
  6. Bernie

    Bernie ||||||||||||||||||||||

    ein kleiner Tropfen WD-40 im Schalter kann da tatsächlich Wunder bewirken. Oder, wenn gar nix geht, tauscht man die Schalter gegen leichtgängigere aus.
    Die Moogerfooger sind da echt ein guter Kompromiss, sie lassen sich sehr leicht von Hand schalten, könnten aber auch mit dem Fuß bedient werden.
     
  7. Zotterl

    Zotterl Guest

    "Einigermaßen" ja.
    Wie Du selbst schreibst: der Druckpunkt ist groß und ein gewisser Kraftaufwand notwendig.
    Da ist eher Daumenpower gefragt (Ellbogen tuts auch, der Musikantenknochen dankts).
     
  8. Moin,

    bei den Boss Pedalen kann man superleicht die Feder rausnehmen und durch eine andere oder ein Stück Schaumstoff ersetzen – dann schalten die sich supergut auf dem Tisch.
     
  9. allso ich selber hab sehr viele "bodentreter " , auch die von electro harmonix . es ist kein problem die mit der hand zu aktivieren, allerdings benutze ich den daumen .....und kann diesen auch sehr weiterempfehlen :supi:
     
  10. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Wo kann ich diesen Daumen kaufen?

    @Bernie: Stimmt, an die Moogerfooger hatte ich nicht gedacht. Die lassen sich bequem mit jedem Finger schalten. Und sind dabei noch ein kleines Modular in sich, wen man ein paar hat....
     
  11. Eh Leutz, wer mit dem Daumen so nen pedalschalter nicht bedienen kann sollte schleunigst zum ergotherapeut :selfhammer:

    Pedals aufm Tisch geht ohne Probleme wenn man die Kabels ordentlich hat
     
  12. Bernie

    Bernie ||||||||||||||||||||||

    [​IMG]
    Der Cluster Flux fehlt, er war grad in Benutzung.
     
  13. ZH

    ZH ....

    Die Frage ist ja auch, wie oft man das Teil an und aus macht. Meine Delay-Pedale haengen im AUX und sind Dauer-An. Wenn man das jetzt wirklich zur Performance nutzt, also in einem ganz bestimmten Moment an und dann wieder aus, das kann vielleicht etwas hakelig oder ungewohnt sein, wenn man das mit der Hand macht. Aber wenn man das nur so "normal" als Studio-Effekt nutzt, dann sollte so ein Schalter echt kein Hindernis sein :mrgreen:
     
  14. Bernie

    Bernie ||||||||||||||||||||||

    wie gesagt, ein bischen WD-40 oder ähnliches Schmiermittel wirkt da echt wunder, die Schalter gehen dann deutlich leichter.
     
  15. motone

    motone ||

    Ich verwende eigentlich ausschließlich Bodeneffekte, und hatte noch nie den Fall, dass ich den Effekt während der Aufnahme an- bzw ausschalten wollte. Meistens regle ich das über die Send/Return-Regler oder über die Regler am Effekt selbst. Ich hatte allerdings auch noch keinen Effekt, der einen zu schwergängigen Schalter hatte.

    Den Daumen kann ich auch empfehlen, hab sogar zwei davon!
     
  16. NickLimegrove

    NickLimegrove MIDI for the masses

    okay, danke für die Rückmeldungen! Dann wird einfach erstmal angeschafft (was auch sonst?), probiert und ggf. gelötet...
     
  17. darsho

    darsho ...

    Ich hab diese Schalter nie verstanden.
    Ich spiele meist zu Hause Gitarre und laufe da barfuß rum oder in Socken. Da finde ich diese komischen Schalter total nervig mit dem Fuß zu bedienen.
    Ich würde das natürlich am liebsten mit dem dicken Zeh machen, aber mit Socken ist das schwer, da kann man schon mal abrutschen.

    Wahrscheinlich haben die Macher das Klische im Kopf, dass der richtige Gitarrist voll der Rocker ist mit dicken Stiefeln und die zieht er nie aus, oder sowas in der Art.

    Dann lieber so, wie BOSS das seit jeher macht mit den Schaltern, das ist zehnmal besser !

    Die Art des An/Aus Schalters hat mich aber noch nie davon abgehalten, einen bestimmten Effekt zu kaufen.
    So oft schalte ich die Dinger eh nicht An oder Aus, egal ob mit Gitarre oder mit Synth.
     
  18. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    ich hab viele Bodentreter auf dem Tisch. Eigentlich bevorzuge ich die Runden schalter, a la Strymon oder Eventide. Die lassen sich mit weniger Kraftaufwand schalten. Flachschalter ala Boss mag ich nicht so, wegen dem Kraftaufwand. Ich muss bei meinem Digitech Timebender öfters das Tempo tappen. Dabei muss ich so zuschlagen, dass ich Angst um den Tisch kriege.
     
  19. ZH

    ZH ....

    Ich finde Boss-Pedale sehr leichtgaengig. Das Tempo auf einem runden Schalter zu tappen stelle ich mir auch nicht so toll vor ;-) aber was Digitech angeht, ich habe auch ein Pedal von denen, und ich finde den Schalter nicht so gut wie bei Boss-Pedalen. Vorteil bei solchen Schaltern allgemein ist aber tatsaechlich, dass man den auch ohne Schuhe bedienen kann, und auch per Hand duerfte das deutlich bequemer sein als die runden Schalter. Wobei es insgesamt gesehen wie gesagt recht egal sein duerfte.
     
  20. mysputnik

    mysputnik relaxed!

    Also ich habe Strymon und MXR Treter und die kann man einfachst nur mit dem Zeigefinger bedienen.
     
  21. NickLimegrove

    NickLimegrove MIDI for the masses

    So, Bestellung ist aufgegeben. Die xoxbox freut sich schon auf ihre neue bessere Hälfte.

    [​IMG]

    Vielen Dank nochmal für die Hinweise!
     
  22. darsho

    darsho ...

  23. NickLimegrove

    NickLimegrove MIDI for the masses