Bohren & Der Club of Gore 06.10. - Konzertbericht

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von Neonlicht, 8. Oktober 2013.

  1. Neonlicht

    Neonlicht Tach

  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, in Musik, Termine die vorbei sind sind ja faktisch keine Tipps mehr, deshalb MUSIK, das soll nicht abwerten sondern nur denen helfen, die frische Termine durchgucken, dennoch ist es idR nach einem Konzert oder Event so, dass noch 1-3 Tage in Termine weiter im Ankündigungsthread gepostet wird und das ist natürlich auch ok..

    uuund .. aber klar kann ich damit was anfangen. immer gern!!
     
  3. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Guter Bericht !
    Ich geh am Freitag aufs Konzert in Krefeld :phat:
     
  4. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Muß ich gleich mal schauen, ob die auch mal wieder in Bielefeld oder Osnabrück spielen - an einem Tag, an dem ich frei habe.

    Die benutzen VP-550, Rhodes und Mellotron, das lassen wir mal durchgehen ;-).

    Stephen
     
  5. snowcrash

    snowcrash Tach

    Grossartige Band, kenn sie seit Gore Motel... live ein einzigartiges Erlebnis.
     
  6. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    "Unser nächstes Lied handelt von unserer Liebe zu Blumen. Schnittblumen. Am Wegesrand. Meist mit einem kleinen Holzkreuz dabei. In einer langgezogenen Rechtskurve..."

    "Das nächste Lied handelt von Engeln, falschen Engeln, die ihre Kinder in viel zu großen Autos von der Schule abholen. Es heißt `Annihilating Angels´".

    Christoph Clöser hat dafür auch die richtige Stimme.

    Stephen
     
  7. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    würde ich noch in Rheinberg wohnen, wäre ich dabei...ist Jahre her, dass ich sie gesehen habe...
     
  8. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    "bohren" haben vor etlichen jahren auch mal im veb siegen gespielt, zwischen irgendwelchen punkbands und vor punkpublikum, waren mir damals völlig unbekannt. das licht wurde komplett gelöscht, als beleuchtung gab es während des ganzen konzertes nur ein qualvoll langsam eingestelltes stroboskop, die hauseigene pa wurde gnadenlos bis zur schmerzgrenze übersteuert, buhrufe der dorfpunks von anfang bis zum schluss, es war absolute magie.
     
  9. R-U-Nuts

    R-U-Nuts bin angekommen

    "das nächste lied handelt davon, was alles passieren muss, damit ein kaktus vertrocknet"

    "blues. das ist unterhaltungsmusik für betrunkene erntehelfer... "

    "willst du was auf's ohr, dann geh zum club of gore."

    die sollten eigentlich mal ein album nur mit den sprüchen von dem typen machen :mrgreen:

    -ich hab sie vor ein paar monaten in wiesbaden gesehen. da hatten sie auch nen absolut grottigen support. bohren selbst war dann das beste konzert, was ich dieses jahr gesehen hab. :adore:
     
  10. Neonlicht

    Neonlicht Tach

    "Wir sind eine der zahlreichen westdeutschen Stimmungskapellen...Also,in Grimma kam unsere Musik super an,ach nee, in Brandis.." - frenetischer Applaus daraufhin. Hier eine kleine Zusammenfassung für die,die noch nicht bei einem Konzert dabeisein konnten.

    P.S.: "-ich hab sie vor ein paar monaten in wiesbaden gesehen. da hatten sie auch nen absolut grottigen support. bohren selbst war dann das beste konzert, was ich dieses jahr gesehen hab. :adore:" Geht mir ähnlich,Palais Schaumburg und Bohren waren definitiv Highlights dieses Jahr,die für sich stehen.
     

Diese Seite empfehlen