BopPad (Drumpad von Keith McMillen)

Dieses Thema im Forum "Controller, Kabel, MIDI / CV" wurde erstellt von oli, 1. September 2016.

  1. oli

    oli |||||||

    Für dieses Drumpad wird gerade auf Kickstarter gesammelt. Soll dann in ca. nem Jahr ausgeliefert werden.

     
  2. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Ein "toter Präsident" (...der eigentlich noch ziemlich jung und lebendig ist) aus dem Dunstkreis von Dave Smith, Roger Linn & Co. beglückt uns mit einem Druck-/Zonen-sensitiven Drum-Controller à la Korg Wavedrum, Roland HPD HandSonic, Mandala, Simmons SDX ZI Pads.

    Cooles Teil!


    :cool: :cool: :cool:
     
  3. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Was kann es denn besser als o.g. Geräte? Die angegebene Reaktionszeit ist die wirklich so wahnsinnig schnell?
     
  4. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Autark (ohne TMI) lauffähig ist sicher schon mal der erste Punkt.
    (versuch' sowas mal mit einem Simmons SDX Pad alleine... geht nicht...)


    Es ist ein Controller, d.h. unabhängig von - und nicht festgelegt auf - eine/r interne/n Soundquelle.
    (damit fielen alle Wavedrums und HPDs automatisch raus...)



    Und schliesslich:

    USB (!)
    (bzw. genauer: MIDI-over-USB... das können alle Wavedrums-, HPD-15 und HPD-10 schon mal nicht; der neueste HPD-20 und Mandala 2.0 müsste das indes können...)



    :nihao:
     
  5. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Ja, cool. Habe mir das Video noch mal angeschaut. Finde ich gut.