BPM-Einstellungen beim Yamaha QY-10

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von MiguRoots, 13. Juli 2007.

  1. MiguRoots

    MiguRoots Tach

    Wenn ich beim QY-10 verschiedene Patterns mit verschiedenen BPMs programmiere, und die dann im Pattern-Modus (nicht Song-Modus) hintereinander abspielen will, wechselt das Tempo jedesmal auf die Original-BPM des jeweiligen Patterns. Gibt es eine Möglichkeit (ohne externe MidiClock-Sync) das initiale Tempo beizubehalten? Bzw. wie kann ich, nachdem ich bereits ein Pattern mit einem bestimmten BPM erzeugt habe, dieses dann mit dem anderen BPM speichern?
    Hab mich vielleicht etwas kompliziert ausgedrückt :roll:, hoffe trotzdem dass mir jemand weiterhelfen kann... thx
     
  2. milesahead

    milesahead Tach

    nun, da wirds nostalgisch, -
    hab ihn schon lange nicht mehr angehabt, das letzte mal, bevor ich mir eine occasions-es mkII electribe zugetan habe, als hi-hat machine.
    seither kaum mehr gesehen.
    doch zu deiner frage:
    ich denke mich zu erinnern, dass das ding die patterns einfach in dem tempo abgespielt hat, in dem sie zuletzt gespielt wurden.
    also, mal alle auf die gleiche bpm-zahl stellen, und nacheinander spielen, sollte schon klappen .
    hab zwar gleich versucht, das zu checken, doch ich find sie im moment nicht mehr, bloss die QY22, wird wohl nicht ganz das gleiche sein,
    wenns nicht geht, mit letztgespieltem tempo,
    dann versuch doch mal das tempo zu ändern, und da es kein "speichern" an und für sich gibt, ändere eine kleinigkeit am pattern dazu. dann versuchs nochmal.
    was anderes kommt mir im moment auch nicht in den sinn.

    aber war wieder mal cool, das ding in den händen zu halten.
     
  3. MiguRoots

    MiguRoots Tach

    Danke für deine Antwort, leider springt das Gerät bei jedem Pattern-Wechsel auf die BPM-Zahl zurück, mit der ich das Pattern aufgenommen habe. Auch wenn ich einem Pattern eine zusätzliche Spur (zB. Bass) mit anderem Tempo hinzufüge, bleibt diese bloss bis zum nächsten Patternwechsel aktiv... Ist irgendwie lästig... schaut so aus, als müsste ich den QY-10 als Slave verwenden und einen externen MIDI-Sync verwenden... Falls jemand doch noch was weiss bitte melden!
     
  4. milesahead

    milesahead Tach

    das kann sehr gut sein, ich hab ihn immer so gebraucht, oder als begleitautomat, dann aber die pattern als song gespeichert.
    aber ich sollte die anleitung des QY22 noch irgendwo rumliegen haben, vielleicht finde ich ja noch zeit heute, um da mal reinzuschauen,
    versprechen tu ich nichts, aber wenn ich was finde,

    meld ich mich.

    um der alten kiste willen, ich hab sie jahrelang gehabt, (QY10 u. QY22) und sie war mir stets ein treuer begleiter.
    manchmal haben wir zu 2. ganze konzerte gemacht, die ganzen Drum- Bass- Keyboard- Arrangments vorbereitet und bloss noch dazu 1 instrument gespielt und gesungen, war schon heiss:
    vor allem, wen ich mit dem Floppy-Speicher (alesis-midi-irgendwas) zwischen den songs die vollen arrangments wechseln musste, da das ganze nicht im speicher platz hatte.......
     
  5. milesahead

    milesahead Tach

    so wies aussieht, gibts wirklich nur 2 möglichkeiten.
    entweder als midi-slave oder dann im song-modus.

    laut anleitung ist das halt so gedacht.
    du kannst ja auch erst im song-modus die zusätzlichen 4 spuren brauchen.
    die pattern sind ohne midi-slave anscheinend nicht zum durchsteppen gedacht.
     

Diese Seite empfehlen