bräuchte mal kurz hilfe bei logic9...

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von lofi77, 12. Mai 2010.

  1. lofi77

    lofi77 Tach

    folgende situation:

    sequencer ist eine mpc, klangerzeiger div. geräte, synths,plugings die von der mpc aus angespielt werden.
    nun..., wenn ich jetzt meinen song auf der mpc fertig habe möchte ich das ganze in logic aufnehmen.

    da aber logic blöderweise keine sync in funktion hat mach ichs immer manuell: dh. bei logic selbe bpm-zahl wie in der mpc, dann einzählen und beide sequencer starten. natürlich klappts so nicht immer genau auf der 1 zu landen mit allen spuren.

    wie kann ich also die ganzen spuren mit einem klick oder einer funktion gleich schneiden/trimmen?

    oder habt ihr andere tips wegen dem recording? bin in logic noch nicht wirklich fitt muß ich gestehen...
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du kannst Logic zur MPC synchronisieren (oder auch andersherum). In welchem Format -das kommt auf die MPC an, welche Du da hast.
    Die Settings dafür findest Du unter Projekteinstellungen -> Synchronisation ... im Handbuch ist das sicher unter dem Punkt Synchronisation noch ausführlicher beschrieben.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Aber natürlich muss man nur den Sync auf den entsprechenden MIDI Kanal routen. Standardmäßig sind die alle deaktiviert! Schlage Logic als Master vor, dann musst du nur den Port versyncen, wo die MPC dran hängt. Sync klicken, da findest du dann so ein Drop-Down Menü, wo du einstellen kannst, welcher Port MIDI Clock kriegen soll (nicht verwechseln mit MTC)

    du MUSST immer auf den vollen Takt starten, sonst kommt die MPC immer mit einem Offset von der Stelle!!!

    Projekt - Synchronisation - MIDI Tab klicken - MIDI clock senden Ziel 1 auswählen.
    Fertig.
     
  4. Crabman

    Crabman bin angekommen

    ...und umgekehrt die MPC syncen geht nicht?Gibt die keine Midi Daten mehr aus wenn sie externe Clock empfängt?Kann ich mir kaum vorstellen...

    Bei erfolgreichem syncen (in die ein oder andere Richtung)nochmal das Logic Metronom nutzen und"nach Gehör"die Latenz einstallen(sofern nötig).FIndet sich auch in den Voreinstellungen.Ich mach das immer in den Projekteinstellungen (sync-midi-MTC verzögern)aber wie ich grad sah gibt es auch einen Delayregler in den (Midi)Globaleinstellungen.Weiss nicht ob der genau das gleiche macht,klingt so.Ach so,das war jetzt für Logic 8,hab kein 9er aber der Unterschied (wenn vorhanden)dürfte nicht so gross sein sonst->Handbuch.


    Eine weitere,äusserst unspektakuläre,Lösung wäre es das gesammte aufgenommene Audiofile am Anfang mal kurz samplegenau zu schneiden.Keine Hohe Kunst und dürfte am schnellsten gehen ;-)
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Richtung ist egal. Beide Teile müssen es nur wissen und der Sync muss an aktiv sein, was dann bedeutet, dass Logic auf ext. Sync wartet.

    Latenz sollte nicht entstehen. Wenn doch, gibt es einen Offsetregler im gleichen Menü.
    Habe ich noch nie gebraucht bisher.

    Samplegenau schneiden: Keine gute Idee. aber man kann natürlich alle Sachen aus der MPC gesynct übertragen und dort weiterverarbeiten. Das kann Logic nunmal besser.
     
  6. Crabman

    Crabman bin angekommen


    Habe beim syncen des MEK Sequencers durchaus ein bischen schieben müssen genau wie bei MPC 500.
    Noch viel mehr musste ich das als ich bei ner Session letztens einen zweiten Rechner hinterherschleifen wollte.Auf dem PC unter Cubase hatte ich das auch immer schon,also nix neues.Bist dann halt `n Glückskind und ich der Mann mit schwarzem Peter ;-)

    Was ist daran verkehrt den Anfang eines Audiofiles genau zu schneiden?Offenbar plant er ja noch was damit in Logic zu machen sonst wär`s ja eh egal ob sync oder nicht,dann könnte er auch ne Minute Stille am Anfang haben und Tempo spielt dann auch keine Rolle.Wenn ich "schneiden"sage meine ich damit im Arrangierfenster was ja eher einem "verschieben"des Startpunktes entspricht da nichtdestruktiv.

    1-2 Sekunden Stille am Anfang (wenn`s darum geht) kommen dann halt beim bouncen wieder rein.

    Aber das nur am Rande,wenn`s mit dem Sync klappt ist ja alles in Butter...
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nee, ich hab nur keine MPC ;-)
     
  8. lofi77

    lofi77 Tach

    danke leute!
    aber logic lässt sich nicht per midiclock syncen (als slave), oder?

    muß mich nochmals einlesen in den kram.

    falls ichs aber doch händisch machen wollte:
    wie kann ich mehrere audiospuren aufeinmal samplegenau schneiden oder eine spur schneiden und diese dann als referenz für die anderen nehmen?
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Doch, Logic als Slave geht auch. Schau mal ins oben genannte Menü, da kannst Du zwischen Intern und Extern umschalten.


    Mehrere Spuren auf einmal schneiden? Sicher geht das. Alles auswählen und Scherenwerkzeug benutzen. Oder das Marqueewerkzeug benutzen um Breiche zu wählen (das kleine Kreuz im Werkzeugmenü). Generell keine schlechte Idee, das Handbuch zum Thema Werkzeuge mal heranzuziehen.
     
  10. Crabman

    Crabman bin angekommen


    Logic als Slave:doch geht.Moogulator beschrieb das weiter oben


    Also,Startpunkte von kompletten Audiofiles bearbeite ich im Arrangement Window.Einfach reinzoomen.Die linke,untere Kante des files anfassen und dahin ziehen wo Audio anfängt.Das geht dann nicht"in einem Rutsch"sondern Du musst Dich dann stück für stück tiefer reinzoomen.Willst Du das für alle Audiofiles gleichzeitig machen musst Du sie einfach alle selektieren (Kästchen drum ziehen).Du solltest natürlich sicher sein das sie etwa an der gleichen Stelle anfangen ;-)

    Das mit der Referenz...keine Ahnung.


    edit:meh,der prof war schneller.Ich lasset trotzdem stehen,ich tipp doch nicht für umme :)
     
  11. j-lite

    j-lite Tach

    Funktioniert die Syncronisation auch, wenn ich meine mpc per midi in mein oxygen 8 verkabel und von dort aus per usb in den Rechner gehe? Dann einfach die Keystation als Destination auswählen...?
     

Diese Seite empfehlen