Brauchbares, günstiges Effektgerät für eher schrägere FX?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Anonymous, 31. Oktober 2007.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich suche ein einfaches, günstiges Effektgerät (< 500 Euro) mit möglichst schrägen Effekten bei nicht allzuvielen Parametern (Rack, damit scheidet das Kaoss Pad aus, bei Korg hab ich eh Vorbehalte bzgl. der Verarbeitung).

    Mir ist da der Zoom RFX-2200 aufgefallen, den es aber bei den üblichen grossen Händlern gar nicht gibt. Ist der so schlecht?
    http://www.zoom.co.jp/english/products/ ... /index.php
    Der Zoom-Vocoder scheint ganz ok zu sein (für digital) und die Vorgänger fand ich auch schon ganz interessant und immerhin ist jetzt das Netzteil endlich drinne (was für mich ja immer ganz wichtig is).

    Die Konkurrenz in dem Bereich scheint sich ja eher um Standard-Effekte zu kümmmern.

    Mir ist ansonsten nur der Kurzweil Mangler aufgefallen, der gleich 2,5 mal so teuer ist.

    Es gibt dabei vor allem darum Samples & Sprache/Gesang zu bearbeiten und dabei möglichst viel Spass zu haben (= viele Effekte, viele Presets, Parameteränderungen ohne Menü-scrollen).

    Was würdet Ihr da so empfehlen?
    Verzerrer und Filter hab ich übrigens genug, die muss das Teil also nicht unbedingt haben bzw. gut können.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein Kollege von mir hat dieses Zoom, und zwar schon als zweites Zoom-Effektgerät. Ich bin ziemlich platt, was das Ding an abgefahrenen Effekten macht. Sind beide bei Thomann gekauft, die haben eh Rückgaberecht, kann man nix falsch machen. Die Zoom-Leute sind früher bei Korg gewesen ...

    Selbst wenn Du schon Verzerrer etc. hast: Bei Thomann hab ich mir das kleine Line6 Pod für schlappe 90 Euro geholt, das gehört eigentlich auch zur Grundausstattung. Es sein denn, Du hast das schon oder das große, dann streiche den letzten Absatz :D
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke, nen Pod brauch ich nicht, hab ne J-Station, die fand ich damals besser als den Pod, ich hab ja eh so n Faible für Geräte, die auf dem Massenmarkt nicht so wirklich erfolgreich sind und recht schnell eingestampft werden/wurden. ;-)

    Von Zoom hab ich schon den 8080, abgesehen von der Verarbeitung (Plastic phantastic), der mangelnden MIDI-Einbindung und den miesesten Verzerrern ever (so schlecht, dass die schon wieder für andere Sachen gut sind) gefallt mir das Teil von der Effektqualität her recht gut (damit ist gemeint, dass ich die gut einsetzen kann, ein leichter LoFi-Touch ist da irgendwie immer dabei, macht aber auch den Charakter von dem Gerät aus und immerhin können eine Menge Effekte gleichzeitig erzeugt werden), dabei ist das uralt, war aber immerhin mal das Flaggschiff der Gittereneffekte bei Zoom. Jetzt isses aber auch nix mehr wert.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    An dem Lofi-Touch ist was dran. Das andere Teil meines Kollegen ist das alte 505 http://www.zoom.co.jp/english/products/g21u/ .

    Beim Billig-Pod für 90 Euro ist es der bestechende Preis. Hätte nie das POD gekauft, aber die Kleinausgabe, da lach ich nur und find´s gut :D

    Bislang hatte ich die Korg Pandora für billige Soundeffekte, ist ja eigentlich ein Effektteil für G_itarre. Macht sich aber sehr gut für Soundmanipulationen aller Art. Keine Ahnung, wie das bei eBay gehandelt wird. Ist einfach in der Bedienung und man kann auch da die Effekte mischen. Wenn der Compressor drin ist, hat es irre Geräuschanhebungen. Und die Amp-Modelle sind vorsintflutlich, aber halt gerade gut.

    Ein anderes Effektteil ist der Alesis Vocal Zapper. Ich glaube, den hatten die mal als Vocal Remover oder sowas vorgesehen. Jedenfalls geht der an die Frequenzen so in der Art eines Kammfilters ran. Ulkige Effekte! Überhaupt sind diese einfachen Alesis FX Units irgendwie völlig underrated und dabei wirklich interessant. Ich habe den AirSynth und werde mir gelegentlich noch ein AirFX beschaffen, denn das macht schon affige Effekte mit purem Audiomaterial.
     
  5. den Airsynth fand ich nicht so spannend, aber den AirFX Soldaten habe ich behalten ;-)
    generell hat Alesis für meinen Geschmack interessantes FX-Zeug gebaut
    wie z.B. Ineko und Bitrman (was frühstückt deren Marketing-Abt eigentlich? ;-)) allerdings passt das so nicht ohne weiters ins Rack....
     
  6. dns370

    dns370 -

    Re: Brauchbares, günstiges Effektgerät für eher schrägere FX

    Boss SX-700 (alt aber gut): EQ>MOD>DELAY>REVERB>RSS, die Verkettungen sind einstellbar bzw. einschleifbar, ob es allerdings deinem Minimal-Knob-Parameter-Kriterium entspricht?

    Besser wohl gleich das KSP8-System ;-) (ich meine es ernst, das Teil ist ultrageil)
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    SX700 ist schön - aber nicht schräge.

    Unter schräge wurde ich eher sowas verstehen:
    GM-"Klavier" über Sony DPS V55

    Das Ding ist von der Bedienung aber eher nicht so wie gewünscht, auch wenn ich die ganz ok finde. Ist eben ein 'ernsthaftes' Studio-Effektgerät, kein Performance-Teil.
     
  8. Neo

    Neo aktiviert

    Gab es von Lexicon nicht mal zwei Geräte die so etwas machen sollten ? Ich meine mich an einen Keys Bericht zu erinnern, Reflex und Vortex... ? Kann das sein ? Oder hießen die anders ? :?
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was man in LA halt so vom Pizzadienst kriegt ;-) Ineko ist der weibliche Vorname einer wichtigen Person im Leben eines maßgeblichen Alesis-Mitarbeiters. Deshalb trägt das FX Device diesen Namen. Ist kein Joke.
     
  10. Einen Ineko habe ich mal gehört. Das Ding ist wirklich klasse und steht bei mir definitiv auf der "irgendwann mal" Liste.
    Keinerlei Presets aber dafür nur ein paar Regler. Von meinem Bitrman und dem Autopan weiss ich wieviel spaß das machen kann.

    Es gab noch den Akira (oder so ähnlich) das war anscheinend ein Ineko mit Midi und im 19" Format.

    Von Zoom habe ich in der Sound on Sound schon sehr interessant klingende Tests gelesen. Da die was älter sind dürften die auch downloadbar sein.
     
  11. Boss Se50 oder 70
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Brauchbares, günstiges Effektgerät für eher schrägere FX

    Mag sein, ist aber jenseits meiner Preisgrenze.

    Das non-plus-ultra für schräge Sachen ist aber wohl eh ein grosses Eventide, aber viel zu teuer und die Bedienung scheint auch ein Problem zu sein, wenn man keine Zeit & Lust hat, sich 2 Wochen lang mit dem Ding einzusperren.

    Das geht schon in die richtige Richtung. Man soll halt nicht mehr allzuviel vom Ausgangssignal hören.

    @Verstärker:

    Die Boss SE-Teile sind ja auch so Menü-Monster.
    Ich hab halt schon genug Mühe meine Synthesizer-Parameter-Gräber unter Kontrolle zu bringen, da brauch ich nicht noch zusätzlichen Stress durch FX-Bedienung.

    Eigentlich lustig, dass die Effektgeräte-Hersteller so wenig Performance-Teile machen. Wo das doch gerade ein Vorteil gegenüber virtuellen Effekten wäre. Komplexe Effekte bediene ich halt lieber direkt im Computer, da muss man aber ein konkretes Ziel vor Augen haben, weil man mit rumspielen nicht weit kommt.
     
  13. Zoom 1201.
    Klingt gut, ist billig und so schwierig zu bedienen wie eine Tube Zahnpasta.
    Ringmod, Vocoder, ulkige Filtersachen - alles drin.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    kannst du mir evtl sagen wo sich das vom rfx 1000 unterscheidet (sind beide gerade in der bucht)....danke
     
  15. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Kann ich bestätigen. Sind schöne schräge Effekte dabei. Bei epay schon für 30-40 EURO zu haben.
     
  16. Nein, leider nicht, das rfx1000 kenn ich nicht.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    na....halb so wild....mal manuals durchlesen....
     
  18. Plasmatron

    Plasmatron aktiv

    KURZWEIL MANGLER
     
  19. ich wurde schon ein wenig unruhig, daß du als fan so lange mit dem tip gewartet hast. :lol:

    klasse kiste, ich kann mir zwar nicht vorstellen, den hall mal zu gebrauchen, die anderen fx aber sind gut und bei den heutigen gebraucht-preisen mehr als das geld wert.
     
  20. Blasphemie! Der Hall ist SUPER!
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Zoom RFX-2200 scheint übrigens nirgendwo in der Euro-EU mehr erhätlich zu sein. Es gab zwar zwei Online-Shops aus Deutschland, die das Teil noch im Online-Shop hatten, auf Nachfrage haben die es aber blos versäumt, das Gerät rauszunehmen.
    Einer der Online-Shops gab zurück, dass Gerät sei einer EU-Richtlinie (vermutlich RoHS) zum Opfer gefallen. Sehr schade.

    Ich hab mal beim deutschen Vertrieb Sound Service nachgefragt, ob das stimmt und falls ja, ob ein RoHS-konformer Nachfolger geplant ist.

    Falls ich ne Antwort bekomme, werde ich an dieser Stelle Bescheid geben.
     
  22. dns370

    dns370 -

    Das neue Teil von Jomox, der T-Resonator, da hast du Hall und Delay samt einer Filterbox! Gib dir mal die Demos!
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, weder Hall, noch Delay sind schräge Effekte und Filter hab ich genug.
     
  24. dns370

    dns370 -

    ja welche Art von Effekten suchts du dann eigentlich?

    Nen Pitch-Shifter mit eingebautem Chorus samt Phaser die sich je nach Phasenlage wechselseitig modulieren und wobei jeder FX-Ausgang noch individuell routbar ist?

    Wenn es sowas oder ähnliches sein soll dann kuck mal diesen link hier:



    http://www.chameleon.synth.net/english/skins/fxdesigner/

    da kannst du dir selber so Zeug basteln, nur den Chameleon brauchste halt....

    Bezüglich Hall: wenns ein non-lineares Modell ist sieht die sache schon wieder ganz anders aus!
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Beim Chameleon isses die höhere Preislage und die mutmaßlich schlechte Bedienung.
    Da würde ich mir eher den Kurzweil Mangler holen.

    Also der Zoom RFX-2200 schien dem Ideal schon ziemlich nahe zu kommen:
    - stimmiger Preis (ca. 200 Euro)
    - integriertes Netzteil mit Kaltgerätebuchse
    - viele schräge Effekte
    - gute, einfache Bedienung und nicht zuviele Parameter

    Edit: "Selber" Zeug "basteln" ist gut, ein bißchen (Audio) programmieren können muss man schon und noch die Zeit für sowas haben.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Shit, ich hab's offiziell vom deutschen Vertrieb, dass der RFX-2200 wegen RoHS (Fuck that!) nicht mehr in Euroland zu erhalten ist. *grummel*
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab noch ein Zoom RFX-2200 beim Music Store bekommen (ne Retoure).

    Kam leider grad erst zum testen, aber die Effekte gefallen mir ziemlich gut, ist genau das was ich wollte.
    Aber nicht fragen, ob der Hall gegen nen Lexicon anstinken kann, dafür hab ich das Ding nicht gekauft!

    Und das Teil wird auch nicht so schweineheiss wie mein StudioQuad. :D
     

Diese Seite empfehlen