Brauche Hilfe bei Lead-Sound

J
jd94
..
Hallo zusammen,

ich beschäftige mich erst seit einigen Monaten mit Synthesizern und lerne jeden Tag noch dazu. Neulich habe ich einen coolen Lead Sound gehört auf der neusten Deichkind-Platte:
https://youtu.be/w7KA2LSvsfM

Dieser Lead Sound klingt ähnlich wie Vogelgesang finde ich - total cool!
Ist das ein Sample oder bekommt man so etwas mit einem klassischen Synth hin?
Zur Auswahl habe ich:
Vermona Mono Synth
div. Arturia Plugins
Logic Stock Synths

Bin um jeden Tipp dankbar :)
LG
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Grundsätzlich ist das ein monofoner Sinus Sound, wahrscheinlich Glide/Portamento ob da jetzt was automatisiert ist oder sonst was mit der Pitch gemacht wird, LFO per Spielhilfe oder Chorus einfaden etc, kann ich auf Anhieb nicht sagen. Müsste man während man die Noten spielt ausprobieren.
Arturia Plugins, vielleicht mal mit CZ-V oder DX7-V probieren, da muss man wenigstens nicht wissen wie man 'nen Sinus per gestimmten (keyfollow -> Frequenz) Filter und Selbstoszillation erzeugt. Pigments, weil sich die Effekte von der Engine steuern lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J
jd94
..
Vielen Dank für deine Nachricht :) Ich habe jetzt schon etwas mit dem DX7-V rumprobiert, aber das ist echt nicht so einfach. Hat aucz jemand dieses Plugin und kann mir vielleicht noch ein, zwei Tipps geben wie ich starten soll?
Danke und lieben Gruß!
 
fanwander
fanwander
*****
Ich denke das ist kein Oszillatorsound, sondern ein resonierendes VCF.

PS: ich glaube mich zuerinnern, dass Grütering eigentlich nur noch mit Plugins arbeitet und als einzigen Hardwaresynth noch einen Moog Voyager hat.
 
J
jd94
..
Ich denke das ist kein Oszillatorsound, sondern ein resonierendes VCF.

PS: ich glaube mich zuerinnern, dass Grütering eigentlich nur noch mit Plugins arbeitet und als einzigen Hardwaresynth noch einen Moog Voyager hat.
Das ist ja interessant! Gibt es ein Plugin das resonierende VCF Klänge erzeugen kann?

Und zu Grütering: Ich wüsste zu gerne mal was da für Software im Einsatz ist... Das einzige Mal, dass ich ein bisschen darüber erfahren konnte war in einem Video der "Sound of" Reihe (echt ganz interessant gemacht):
https://youtu.be/B7X-JP06fO4
 
J
jd94
..
Bevor ich mir jetzt eine Minimoog Emulation besorge, könnte ich es doch auch mit dem Vermona Mono probieren, oder? Der arbeitet sich auch mit der klassischen VCO-VCF-VCA Struktur
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Vielen Dank für deine Nachricht :) Ich habe jetzt schon etwas mit dem DX7-V rumprobiert, aber das ist echt nicht so einfach. Hat aucz jemand dieses Plugin und kann mir vielleicht noch ein, zwei Tipps geben wie ich starten soll?
Danke und lieben Gruß!
Naja, ich war damals für ein paar der Presets verantwortlich, einfach einen Operator nehmen, auf Sinus setzen und gut ist ;-) Wobei man nicht zwangsweise Sinus nehmen muss, weil da jeder Operator seinen eigenen Filter hat oder man addiert mit Feedback noch was Obertöne zum Sounds. Dann entweder mit LFOs probieren, aber beim DX7-V gehen natürlich auch Operatoren die man auf fixed Fequency setzt. Dazu muss man natürlich 'nen Algorithmus mit entsprechender Verschaltung auswählen, im Prinzip gehen damit sogar bis zum 3 weitere LFOs (Algorithmus 16, 17, 18) ;-)

Beim CZ-V kann man auch bei Bedarf mit mehr Obertönen arbeiten, weil der DCW Parameter den Oszillator bis Sinus reduziert man aber man die DCWs der DCOs nicht zwangsweise komplett auf 0 setzen muss.
 
Tom Noise
Tom Noise
|||||||||||
Bevor ich mir jetzt eine Minimoog Emulation besorge, könnte ich es doch auch mit dem Vermona Mono probieren, oder?
Ja, kannst Du - die Resonanz sollte laut Spezifikation über einen Bereich von 2,5 Oktaven spielbar sein.
Oszillatoren herunterregeln, Resonanz voll aufdrehen, Tracking auf 100% und mit dem Cutoffregler die gewünschte Tonhöhe einstellen.
 

Similar threads

Moogulator
Antworten
1
Aufrufe
2K
Moogulator
Moogulator
 


News

Oben