brennprogramm mit trennfunktion?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von dk, 14. Dezember 2010.

  1. dk

    dk Tach

    hello,

    suche einfach ein simples cd-brennprogramm das die möglichkeit bietet z.B. ein einstündiges audiofile zu trennen und in einzelne tracks aufzuteilen und wo man dann gleich auch noch bestimmen kann das es keine pause zwischen den tracks haben soll.
    das sollte möglichst freeware sein und für mac geeignet.
    habe das früher mit dem nero auf meinem alten pc gemacht, der ist jedoch jetzt abgekakt. :cry:
    ich weiss ist ne simple frage, jedoch finde ich einfach nichts dergleichen fürn mac, es sollte doch einfach ein simples brennprogramm mit dieser finktion geben :?:
     
  2. dk

    dk Tach

    Hilfe, Bitte :heul:
     
  3. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich denke du solltest die ein Programm suchen dass dir das Audio File schon vor dem Brennen zerschnippelt. Wenn du die Schnittzeiten kennst, reicht es unter Umstaenden (weil bisher von mir ungetestet) aus sich mit 'nem Texteditor ein eigenes Cuesheet zu erstellen...

    Hier 'ne Anleitung dazu...

    http://mitglied.multimania.de/big_sleepy/cuesheet.htm
     
  4. dk

    dk Tach

    danke, werd ich mir anschauen!
    jedoch müsste es sowas für mac doch geben, viel einfacher!! mit nero auf dem pc ist das im handumdrehen gegangen!!??
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Sehr gut und brauchbar ist das Tool, was bei Logic dabei ist, man kann es leider nur nicht separat kaufen. Damit kann man brennen, Pausen basteln, ISRC Codes einbauen (achtung, nur Großbuchstaben nutzen!) und brennen, das funktioniert sehr gut und man erstellt so eine eigene CD in sehr kurzer Zeit. Indizes schreiben und so weiter ist natürlich auch drin.

    Das ist meiner Ansicht nach bisher das beste aufm Mac, wenn man nicht extreme Masteringaktionen machen will, was aber auch geht. Lautstärkeanpassungen und so kein Problem. Auch für Compilations,wenns mal nicht 100% passt mit dem Sound.

    Klassisch war da Jam von oder mit Toast (ja, heißt wirklich so), das kann sowas auch, eine etwas umständliche Software gibt es auch aus UK, aber da das Handling da nicht so toll ist, lass ich mal den Link weg, die haben dafür ne gute Spectralanalyse und Metering Software..
     
  6. dk

    dk Tach

    yepp, den tipp habe ich gerade eben auch von einem kollegen bekommen! leider arbeite ich mit ableton, da ist sowas nicht drin. danke dir!
    werd wohl nicht drumrum kommen den windows rechner meiner freundin zu holen und dort nero erneut zu installieren. :nihao:
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    jam gibt es gar nicht mehr und imho kann toast alleine kann sowas nicht...

    kein ahnung was es sonst für mac gibt :dunno: sowas habe ich auch schon gesucht, die einzige möglichkeit die mir jetzt gerade einfällt, wäre alles einzeln aus ableton rauszuexportieren und das ist natürlich ein bisschen aufwendig und gibt am ende vielleicht noch knackser nach dem brennen, dabei will man ja nur die möglichkeit haben bei einem mix oder liveact, die stücke anwählen zu können. nicht mehr und nicht weniger, eigentlich, so finde ich, eine 0815 funktion eines brennprogramms!!!
     
  8. dk

    dk Tach

    :supi: genau das.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, Jam gibts nicht mehr. Dehalb bleibt meine Empfehlung bei dem Logic Dings namens Waveburner. Schade, dass man das nicht extra für kleines Geld kaufen kann.
     
  10. sadnoiss

    sadnoiss Tach

  11. dk

    dk Tach

    danke, aber das ist doch völlig was anderes. audio cds von verzerrung befreien usw. nicht?
     
  12. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    nö, brennen mit unterteilen per cue-sheet geht auch!
     
  13. dk

    dk Tach

    ok cooool, thanks. werd mir das zuhause gleich ansehen!!!
     
  14. dk

    dk Tach

    das ist ja auch für windows. ich brauch mac.
     
  15. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    nix für uncut, aber das mit den cuesheets ist mir zu zeitaufwendig, kompliziert, möchte mich da nicht noch einlernen/einlesen nur um zu dieser standardfunktion zu kommen... auch keine zeit dafür
     
  17. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    hab gerade ein ähnliches problem. hab ein hörbuch per itunes gezogen, zu MP3 gewandelt und will das nun im auto hören. das hörbuch besteht aber jetzt aus zwei zusammenhängenden MP3 files von je 7 1/2 stunden. die würde ich gerne in jeweils 10 min stücke teilen um auch mal zurückspringen zu können.

    ich habe wavelab (mac). und könnte das dort mit markern machen. ist aber auch ziemlich aufwendig. eine einfache automatik wäre genau das richtige. leider habe ich da auch noch nichts geeignetes gefunden. ich ziehe mir aber nochmal das wavelab handbuch rein - vielleicht gibts da doch eine funktion...
     
  18. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    so, wer lesen kann ist klar im vorteil.

    wavelab kann das alles prima.

    für eure anwendung (live set in songs teilen aber ohne pause zwischen den tracks) bietet sich die audiomontage an. einfach marker setzen, brennen, fertig.

    für meine anwendung gibt es eine funktion namens autosplit. dort kann ich eine audiodatei nach bestimmten vorgaben automatisch teilen - z.b. immer bei längeren pausen, in bestimmten zeitabständen, an beatrastern, etc.

    ich weiß nicht ob das alles mit der demo version auch möglich ist. eventuell kann das aber wavelab essential schon. guckt am besten mal auf der steinberg website...
     
  19. mik93

    mik93 Tach

    kann das wavelab nicht auch? in der aktuellen beat ist ne LE version mit dabei - auch für Mac!
     
  20. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das sieht alles andere als kompliziert aus, einmal ein Cuesheet gebaut, braucht es nur ein wenig Copy/Paste und das eintragen der neuen Zeiten. Sorry, aber das kann ich wirklich nicht nachvollziehen...
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    du bist scheinbar auch ein richtiger nerd... ;-)

    ich möchte einfach ein programm mit der funktion haben, wo ich das anklicken kann, fertig, für alles andere habe ich keine zeit! da vergehen sicher 2-3 stunden bis man sich eingelesen hat, weiss welches programm, programm geladen und das ganze dann fuktioniert... für den computernerd ein spass, für andere eher nichts


    werde ich mir mal anschauen, danke für den tip
     
  22. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Noe, alt genug um die Zeiten zu kennen in denen das meiste nur mit div. Scripts zu erledigen war und im Vergleich zu div. Shell-Scripts ist das wirklich nicht mehr als 'ne Runde Gehirnjogging...
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    ok, sagen wir mal einer der schon ein paar jahre seiner zeit am computer verbracht hat... ;-)
     
  24. dk

    dk Tach

    sooo, hab jetzt nero burning rom auf dem computer meiner freundin installiert und alles läuft wunderbar. danke.
     

Diese Seite empfehlen