Brett vor dem Kopf: Moog Voyager via Elektron A4 CV antriggern

tompisa
tompisa
||
Ich spiele zwar seit Jahrzehnten Synths, aber habe mich bisher nie richtig mit analogen Controller-Themen beschäftigt. Ich scheitere gerade daran, meinen Voyager OldSchool (+CV Expander 351) vom Elektron A4 (als Keyboardversion) per CV anzutriggern. D.h ich möchte einen einfachen Sequencertrack mit dem A4 erstellen und vom Moog spielen lassen.

Falls jemand eventuell dasselbe mit einem Voyager bereits erfolgreich macht wäre ich überglücklich, wenn ich Hilfe bekommen würde, für die Grundeinstellungen beim Elektron Gerät. Das würde mir sicher über die erste Hürde helfen. Ich bin hier aufgrund der vielen CV Parameter schlichtweg überfordert. Danke im Voraus !
 
Notstrom
Notstrom
- zu Besuch -
Hast du dir schon das Breakout Kabel besorgt? Für den A4 MK1 benötigt man leider noch ein Splitkabel...

Ansonsten fand ich das folgende Video ganz hilfreich...sollte sich auch auf deinen Voyager OS so anwenden lassen. Achtung übrigens...der Voyager reagiert übrigens nicht 100% genau auf 1V/Okt, es sind eher 0,97 oder so. Am besten ausprobieren.

View: https://www.youtube.com/watch?v=RNhktrHHyew

View: https://www.youtube.com/watch?v=X2_A_tSgEXQ


View: https://www.youtube.com/watch?v=_u686VmjbGw


https://www.elektronauts.com/t/how-to-cv-control-minitaur/966/18
 
Zuletzt bearbeitet:
tompisa
tompisa
||
@Notstrom, herzlichen Dank für den Tip. Werde mir das Video reinziehen. Kurze Frage noch: ich habe 2 Splitkabel, das sind 1x Stereo auf 2 x Mono . Ist das korrekt und kann man die verwenden ? Danke abermals.
 
Notstrom
Notstrom
- zu Besuch -
Ja das sollte funktonieren, im Elektron Video wird auch genau das gezeigt.
 
sbur
sbur
„Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum.“
Der Voyager Old School erwartet Gate-Signale von +5V, das heißt die Spannung springt von 0 auf +5V und für die Dauer des +5V Signals hast Du dann das Gate. Trigger sind in der Regel eher kurze Signale, die einen Vorgang anstoßen, der dann aber zeitunabhängig vom Trigger-Signal endet. Nun kann man aber auch ein Gate-Signal zum Triggern verwenden, vorausgesetzt das die Spannung passt und im Fall des Voyagers von 0 auf +5V springt.
Der hier erwähnte S-Trigger (Switched Trigger) wurde von Moog früher verwendet, dabei liegt permanent eine definierte Spannung an, die dann kurzzeitig abfällt, also auf 0 geht. Alle neueren Moog Geräte verwenden meines Wissens V-Trigger (Voltage Trigger). Im Manual des Voyager Old School steht das eigentlich alles schön beschrieben.
 
serge
serge
*****
Vorsicht in Sachen Switched-Trigger & A4:

Der Switched-Trigger ist eine 5v-Spannung, die kurzgeschlossen wird, dieser Kurzschluß ist etwas anderes, als 5v auf 0v abfallen zu lassen. Der A4 kann normalen Voltage-Trigger (aus = 0v, an = z.B. 5v) und umgekehrten Voltage-Trigger erzeugen (aus = z.B. 5v, an = 0v), nicht jedoch einen echten (= kurzschlussbasierten) Switched Trigger.

Während alte analoge Korg- und Yamaha-Synthesizer (z.B. Korg MS-20) sowohl auf den umgekehrten Voltage-Trigger als auch auf den Switched-Trigger reagieren, kommen Moog-Instrumente mit Switched-Trigger (z.B. Modulsysteme) nur mit Kurzschlußauslösern zuverlässig zurecht, nicht jedoch mit umgekehrten Voltage-Triggern, die Hüllkurven lösen dann nicht mehr zuverlässig aus.

Wer Switched-Trigger-Synthesizer zuverlässig von einem A4 ansteuern möchte, muss sich ein entsprechendes Konverter-Kabel kaufen bzw. eine entsprechende Schaltung löten, was aber selbst Lötidioten wie mir im ersten Anlauf gelungen ist.
 
tompisa
tompisa
||
super interessant. Ich bekomme nach wie vor kein SIgnal / Trigger vom A4 in den Moog Voyager Old School und frage mich , ob ich nun doch nicht die handelsübliche Y Kabel verwenden kann , die halt eine Stereo-Klinke auf 2 Mono Klinken verteilen (?)
 
serge
serge
*****
Du musst sicher sein, dass es sich dabei um Insert-Kabel handelt, das wie folgt beschaltet ist:
belinsert.gif


Vielleicht zur Sicherheit einmal das Kabel kurz durchmessen?

Wenn Du sicher bist, dass Du die passenden Kabel verwendest, und es dennoch nicht klappen sollte, poste mal Fotos von den entsprechenden Einstellungen am A4 (oder schreib sie ab), vielleicht kann Dir dann weiter geholfen werden.
 
tompisa
tompisa
||
Serge, vielen Dank für Dein Angebot, das ist extrem nett ! und nein, ich bin leider nicht sicher. Aber ich werde dann morgen einmal mit einfach Kabeln versuchen etwas anzutriggern. Kannst Du oder jemand anders mir eventuell sagen, wo ich Y Kabel wie oben beschrieben sicher bestellen kann ? sorry, aber ich kann zwar subtr Synth bedienen und bin auch ein halbwegs anständiger Musiker, aber mit Kabeln und CO kenne ich mich überhaupt nicht aus. Daher auch noch einmal Danke für die wertvollen Hinweise !
 
Notstrom
Notstrom
- zu Besuch -
Hallo tompisa, was meinst du mit "einfach Kabeln"? Du mußt schon die Y-Split Kabel, wie serge gepostet hat, verwenden. Das sollte bei allen Standard Insert von 1x Stereo-Kllnke auf 2x Mono Klinke funktionieren. Sicher bestellen bei Elektron.se, dann aber teuer. Ansonsten die einschlägigen Online Händler helfen auch mit Beratung sicher gern weiter. Das mit den Fotos von deinen CV Einstellungen am A4, wie von serge vorgeschlagen, finde ich eine großartige Idee.

Z.B. das hier: https://www.thomann.de/de/pro_snake...ch_rslt_standard+insert+split+kabel_225465_11
 
serge
serge
*****
Ich würde es hiermit probieren:
https://www.thomann.de/de/the_sssnake_sk3153_insertkabel.htm?ref=search_rslt_insertkabel_128526_3
Wichtig ist, explizit nach "Insertkabel" zu suchen.

Solltest Du planen, den A4 auch zur Ansteuerung von Eurorack-Modulen zu verwenden, halte ich diese Dinger aus eigener Erfahrung für gut investiertes Geld, auch wenn sie vergleichsweise teuer sind und man zwei davon für die beiden Ausgänge des A4 braucht:
https://www.elektron.se/accessories/audio-cv-split-cable-kit/
 
tompisa
tompisa
||
sorry vielmals, mit "einfachen" meinte ich 2 Monokabel anstatt 2 Y Kabel. Den einen A4 Augang für Gate, den anderen für Pitch. Nur, dass ich sehe , dass es eben an meinen Y Kabeln liegt . Vielen Dank , heute Abend habe ich endlich mehr Zeit und probiere alles noch einmal in Ruuuhe aus
 
serge
serge
*****
Bitte keine Mono-Kabel in die CV-Ausgänge des A4 stecken: Zwar nehme ich an, dass die Kiste klug genug gebaut wurde, dass sie das elektrisch verträgt, nur funktioniert die CV-Ausgabe dann nicht richtig.
 
tompisa
tompisa
||
serge Danke abermals .. dann bestelle ich mir zur Sicherheit die vorgeschlagenen Kabel von Dir und Nortstrom , bevor ich hier weiter murkse. Wünsche ein sonniges Wochenende :)
 
verstaerker
verstaerker
*****
serge Danke abermals .. dann bestelle ich mir zur Sicherheit die vorgeschlagenen Kabel von Dir und Nortstrom , bevor ich hier weiter murkse. Wünsche ein sonniges Wochenende :)
ich hab noch zig insertkabel rumfliegen .. die vermach ich dir für 50 Cent/Stück + Versandkosten
 
tompisa
tompisa
||
Alles gut, alles läuft- klasse. Vielen Dank noch einmal für die tolle Hilfe. wirklich krass, zusammen mit dem Moog, A4 + Mellotron ziemlich authentische TD sequencen und Klänge hinzubekommen. Also noch einmal , herzlichen Dank, ! you made my day ! ... ich bin im flow..;-)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben