Brummen

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von palovic, 24. Februar 2011.

  1. Ich bin gerade frisch mit dem Studio umgezogen und muste nach der Neuverkabelung feststellen das 2 meiner Geräte am neuen Standort deutlich brummen.
    Es handelt sich um ein Mackie D4 Dj Mischpult und um einen Roland M16 Rackmixer die beide als Submixer an ein Yamaha 03d gehängt sind.
    Ich habe bereits die Kabel gewechselt, die betroffenen Geräte an einen anderen Stromkreis angeschlossen und die Geräte dierekt an die Monitore angeschlossen, das Ergebniss bleibt allerdings dasselbe.
    Auch ist es scheinbar egal ob an den Submixern selber Geräte angeschlossen sind oder nicht.

    Im alten Studio gabs das Problem nicht.

    Und jetzt?
    Brauch ich nen Stromfilter (ich glaube so heißen die Dinger) der den Strom säubert oder ne DI Box, oder beides?

    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    Grüße
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Brummen die Submixer auch wenn kein anderes Geraet angeschlossen ist, sie auch nicht mehr mit Summenmixer und/oder Monitorboxen verbunden sind?
     
  3. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    again and again ... alles auf einen steckdosenstrang legen.
    klingt komisch - ist aber so :supi:
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Kannn ich nur bestaetigen, ausser die Sachen mit Euro Stecker oder Wandwarze, da ist das meist egal...
     
  5. lilak

    lilak aktiviert

    kannst du das erklären? bei zwei steckdosen brummts?
     
  6. Hi, sie brummen auch wenn kein anderes Gerät angeschlossen ist, allerdings nicht, wenn sie nicht mit dem Summenmixer verbunden sind.
    @Kalle: ja auf einem Steckdosenstrang liegen sie, macht allerdings keinen Unterschied ob der selbe oder ein anderer Strang.
     
  7. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    hmm ... hab mich mal leidig gesucht, dachte mein juno hätte nen tick.
    konnte machen was ich wollte. war ein netzteil von nem festnetz-
    schnurlos telefon ... ein anderes mal war es ein 2 audiosignal vom
    juno welches in meine er1 geschleift wurde - hat sich nicht vertragen.

    wünsch dir auf jeden fall ne schnelle lösung bevor der wahnsinn um sich greift
     
  8. ja danke, ich halt euch auf dem Laufenden (fals mal jemand ein ähnliches Prob. haben sollte)
    Vileicht schau ich mir das Stromnetz des Gebäudes mal insgesammt an, hab heute abend eh nix besseres vor :roll:
     
  9. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Normalerweise muesstest du alles abklemmen und jedes Geraet einzeln anschliessen um zu sehen welches Geraet das Brummen wirklich einbringt, dass muss jetzt nicht unbedingt der Submixer sein, es ist unter Umstaenden einfach so, dass die Potentialdifferenz in diese Richtung am einfachsten abgeleitet werden kann, der Submixer besser als der Rest geerdet ist.
     
  10. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    auch wenn es mies klingt, ich würde einfch gnadenlos alles abkabeln,
    dauer es so lange wie es wolle ... das neue ankabeln ... viel glück.
     
  11. O.K danke, mach ich, bleibt eh nichts anderes, das Stromnetz ist in Ordnung wie es aussieht. Ist ja Wochenende jetzt :cool:
     
  12. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    ja, ein glück - und bei mir brummt nichts -
    außer der gier nach gear in meinen nervenbahnen ;-)

    midi on ... it´s weekend ; O ) :mrgreen:
     
  13. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    *schelm* bei mir brummt nichts
    *freude* :fawk: *satan* gg
     
  14. ...zuviel "Gier nach Gear"....dann brummt dein Konto :mrgreen:
    Habs gefunden!!! :D
    Es war ein Durchlauferhitzer den der Vorbesitzer hinter ner Verbelndung in der Kücke montiert hatte, der hing am normalen Stromnetz.
    Seitdem ich ihn vom Netz habe brummt nix mehr....Sachen gibts.
    In der Küche brauch ich eh kein fließend warmes Wasser, ist ja nur das Studio :gay:
     
  15. microbug

    microbug |||

    :shock: :shock: :shock:

    Am normalen Einphasenwechselstrom? Die Dinger gehören doch normal an 3phasen, vor allem wenns welche mit ordentlich Leistung sind.

    Klingt aber zudem nach Altbauinstallation, kann das sein? Das kann dann noch lustig werden.

    Winkewinke in die Nachbarstadt, btw.
     
  16. Hi, ja Altbau, ein Fachwerkhaus. Mit den sonstigen Gegebenheiten bin ich vertraut, es ist nur über den Hof neben meinem Wohnhaus, lezteres hab ich wegen solcher unzulänglichkeiten kürzlich erst komplett neu kabeln lassen. Das Studio scheint nach der Entfernung des Durchlauferhitzers erst mal stabiel zu sein (zum Glück). Hab auch alles mal durchgemessen, man weiß bei so was ja nie ob die Steckdosen alle geerdet sind. In meiner Wohnung war ich froh das ich nicht abgebrannt bin, nachdem ich die Elektrik freigelegt und gesehen hatte: Kabel die aus dem niergendwo ins niergendwo laufen, aber Strom führen und mehrere Sicherungskästen für ein und dasselbe Netz in Serie geschaltet.....wirlich abenteuerlich :roll:
     
  17. microbug

    microbug |||

    Himmel, sowas kenn ich leider zur Genüge, mußte schon einigen Freunden bei solchen elektrischen Katastrophen helfen (so gut wie es ging). Manche Installationen sind an sich schon lebensgefährlich, aber wege da sind noch echte Pfuscher am Werk, dann wirds "lustig" ... Am Übelsten sind solche gewachsenen Strukturen, wo x mal drangefrickelt wurde, statt mal einen glatten Schnitt zu machen und komplett neu zu kabeln.
     
  18. äh ich hab mal ne frage bei mir brummt es zwar nicht aber ich hab plötzlich mit potentialdifferenzen bei diversen geräten zu kämpfen insbesondere bei der ein oder anderen x0xb0x.wie kann so etwas zu stande kommen???wäre da für tips dankbar
     
  19. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Alle zweipolig ( hier vermutlich Wandwarze) ans Netz angeschlossenen Geräte legen das Gehäuse auf ca. 110V - allerdings nur über einen *sehr* kleinen Kondensator.
    Mehr als ein "rauhes" Gefühl beim drüberstreichen (bzw. ein paar 10 µA Ableitstrom) sollte da eigentlich nicht vorkommen. Üblicherweise verschwindet der Spuk, wenn alles verkabelt ist, da dann irgendein Gerät, das "geerdet" ist, die Audiomasse an den Schutzleiter legt, und es dort abfließt.

    Die zweipoligen Geräte "wissen" ja nicht, wo Phase ist, über die kleine Koppelkapazität des Trafos wird daher "im Mittel" die halbe Netzspannung auf die andere Seite gekoppelt.

    Man kann das etwas reduzieren, in dem man die Stecker passend umdreht, denn das ist real nie symmetrisch. Dazu mit einem Multimeter zwischen Gehäuse/Masse vom Klinkenstecker und dem Schutzkontakt der Steckdose die (Wechsel-)Spannung messen. Die Stellung mit der kleineren Anzeige ist die bessere.

    "Plötzlich" kann allerdings nur ein neues Gerät oder eine defekte (Dreifach-)Steckdose sein. (Schutzleiteranschluß hin. )
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    ALDI denkt mit:

    ab 1.12. gibts da für 19€ so ne filternde steckdosenleiste...nur weil ich das gerade gesehen hab :floet:
     
  21. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Solche Filter helfen *nicht* gegen Brumm.
     
  22. DrFreq

    DrFreq -

    :supi:

    ich sage es immer wieder gerne: Behringer HD 400 / Galvanische Trennung Das kann man mal für ein oder 2 Geräte nehmen
     
  23. microbug

    microbug |||

    Hast Du die x0xb0x am USB hängen? Wenn ja: Der USB der Kiste ist nicht entkoppelt, also USB-Schirmung auf der Hauptplatine (Metallgehäuse der Buchse) direkt mit der Restmasse verbunden, hab ich gerade nachgeschaut. Zieh mal USB ab und gucke, was dann passiert. Wenn Du löten kannst, trenne die Leiterbahn vom Metallgehäuse der USB-Buchse zur Restmasse auf und packe da einen kleinen Kondensator dazwischen, dann ist Ruhe. Jedes billige USB-Festplattengehäuse hat an genau dieser Stelle einen solchen Kondensator eingebaut, die wissen schon, warum.
     
  24. sorry aber das mit dem usb halte ich für blödsinn.hätte die maschine ja nur am usb hängen zum flashen des prozessors aber das mach ich ja nicht weil ich denke dass sokkos .. eh das beste ist oder um es einfacher zu sagen ich habe es natürlich nicht am usb hängen ist ja kein massenspeichermedium ;-)
    aber der tip von nordcore ist sehr gut.
    ich hab mich allerdings unglücklich ausgedrückt klar wenn es in einer kette ist bzw am pult hängt wird es geerdet.
    ich hab so in die runde gefragt in der hoffnung jemand könnte mir den technischen grund für einen plötzlich auftretenden potential ausgleich erläutern.es scheint ja schliesslich keine paranormale erscheinung zu sein...obwohl manchmal ;-)
    dazu sagen muss ich allerdings noch dass es sich hierbei um eine umgebaute x0x handelt die mit dc netzteil läuft und bei den anderen normalen hab ich das phänomen natürlich nie alleine sonmdern immer in verbindung mit anderen geräten da ist es logisch hängt alles zusammen am pult wird es geerdet.aber wie kann so etwas alleine entstehen?durch die schwingung der spule im netzbereich?
    jedenfalls wird sie gerade umgebaut und bekommt einen"erdungsstecker" spendiert.einen bananstecker an dem kann ich dann einen abgesägten schukostecker dranstecken.und so wird das gerät wenn ich es mal alleine mit kopfhörer benutzen will geerrdet.
     
  25. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Es gibt Leute, die würden aus (Verstärker-)Brummen eine ganze Platte machen und sie als "Drone Music" verkaufen, gepreßt auf 180gr. Vinyl, gehüllt in handgeschöpftes Bütten, limitiert auf 111 Exemplare...

    Stephen
     
  26. Zum Brummen gibt es hier fast jede Woche einen Beitrag ;-)
     
  27. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Wir nennen ihn die "Bärenparade".

    Stephen
     
  28. microbug

    microbug |||

    Begründung? Fakten?
     
  29. Hast Du die x0xb0x am USB hängen?NEIN HAB ICH NICHT Wenn ja:sad: nein)... Der USB der Kiste ist nicht entkoppelt, also USB-Schirmung auf der Hauptplatine (Metallgehäuse der Buchse) direkt mit der Restmasse verbunden, hab ich gerade nachgeschaut ok... Zieh mal USB ab und gucke, was dann passiert (hab es immer noch nicht am usb hängen)... Wenn Du löten kannst...(kann ich nicht),trenne die Leiterbahn vom Metallgehäuse der USB-Buchse zur Restmasse auf und packe da einen kleinen Kondensator dazwischen, dann ist Ruhe...(könnte allerdings doch was dran sein)...Jedes billige USB-Festplattengehäuse hat an genau dieser Stelle einen solchen Kondensator eingebaut, die wissen schon, warum...aber wenn es so wäre und es da dran liegen würde dann hätte ja jeder mit jeder x0xb0x dieses phänomen(noch konnte mir keiner erklären wie so etwas zu stande kommen kann...technisch gesehen)und nicht nur ich mit dieser einen...nur die eine sonst keine...eine wie keine...es handelt sich hierbei übrigens um eine xoxio die nicht mit einem 9vac netzteil sondern 5vdc netzteil versorgt wird...früher war mal ein lithium-ionen akku eingebaut...aber früher gab es ja auch mal die d-mark...
    meine lieben freunde der brummbärenparade...
     
  30. microbug

    microbug |||

    Sag mal, Du möchtest doch eine Lösung für Dein Problem haben, ja? Dann sorge doch bitte dafür, daß man Deine Beiträge auch LESEN kann, sprich: Absätze, Satzzeichen, richtig zitieren. Soviel Zeit muß sein. Sowas unlesebares wie oben kann kein Mensch beantworten ...
     

Diese Seite empfehlen