Buchla 208C

moondust

|||||||||||
Wird es ein Update für die alten geben?
Das wäre toll. Es wäre sicher möglich ältere "neue " Easel im Nachhinein modifierzieren.
 

suomynona

µ◊÷‡∞
Wird es ein Update für die alten geben?
Das wäre toll. Es wäre sicher möglich ältere "neue " Easel im Nachhinein modifierzieren.
Naja es gibt ja die Toolbox. Mit dieser Erweiterung werden zumindest ein Teil der neuen Funktionen abgedeckt.
Midi: das konnte die letzte Version doch auch schon. Sogar echt gut gelöst Midi-Clock wird für den Arpeggiator verwendet wenn Midi-Clock da ist, wenn nicht, werden die empfangenen Noten verarbeitet.
Digitalhall: finde ich überflüssig. Der Federhall ist ja gerade das Schöne an der Kiste. ansonsten kann ich mir für 100,- auch ein altest Lexicon 19" Teil dahinter klemmen und habe auch stereo.
Stereo: Wie soll denn da die Verteilung sein? Ein Osc links, der andere rechts?
 

weinglas

Tube-Noise-Maker
Midi konnte nur der 218e, also die Tastatur. Von daher ist das schon neu bei der Version mit Case.

Zum Stereo-Out: Gut wäre die beiden LPGs getrennt abzugreifen. Es scheint aber eher die Variante Stereo FX zu sein. Immerhin kann man wohl den VCO out nun nutzen.

Das mit dem Federhall habe ich bisher noch nicht verstanden. Man kann wohl einen nutzen. Das Problem scheint zu sein, dass der neue 208 in die Buchla Cases passen soll und damit viel flacher sein dürfte. Der 208r1 hatte das ja immerhin hingekriegt: Federhall und flach!

Ansonsten ist die Toolbox natürlich zu empfehlen, wie alles von Papz!
 

suomynona

µ◊÷‡∞
Midi konnte nur der 218e, also die Tastatur. Von daher ist das schon neu bei der Version mit Case.

Zum Stereo-Out: Gut wäre die beiden LPGs getrennt abzugreifen. Es scheint aber eher die Variante Stereo FX zu sein. Immerhin kann man wohl den VCO out nun nutzen.

Das mit dem Federhall habe ich bisher noch nicht verstanden. Man kann wohl einen nutzen. Das Problem scheint zu sein, dass der neue 208 in die Buchla Cases passen soll und damit viel flacher sein dürfte. Der 208r1 hatte das ja immerhin hingekriegt: Federhall und flach!

Ansonsten ist die Toolbox natürlich zu empfehlen, wie alles von Papz!
Ach ja, hatte ich nicht so auf dem Schirm mit dem Midi beim Easel. Ohne die Tastatur ist das Teil allerdings auch nur halb so spannend. Die Toolbox wartet allerdings noch darauf von mir zusammengelötet zu werden.
 

Scaramouchè

||||||||
Midi: das konnte die letzte Version doch auch schon.
Das hast du, glaube ich, falsch verstanden. Soweit ich die Berichte verstanden habe, ist der ganze Easel „midifiziert“ - alle Parameter können über Midi angesteuert werden - das ging mit dem alten Easel so nicht. Es wird in Zukunft für den neuen Easel ein Preset Management geben, so wie im 200e, wo dann anscheinend mein „Patch“ am Hardware-Easel gespeichert wird. So fällt die iPad-Programmierung völlig weg.
Ich kann mich irren, aber das sind die Infos, die man bei den einzelnen Youtube-Videos heraushören kann.
Die Tastatur kann dann auch von einem MPE-fähigen Controller ersetzt werden.
 

GOOSEBANE

someones call him Major
Hallo hallo, so'en Teil find ich extrem reizvoll...wollte eh schon immer mal nen Buchla spielen und es scheint ja auch als wird es immer realistischer und auch erschwinglicher etwas von Buchla zu bekommen, weil an Clonen kommt ja irgendwie auch nicht ran...oder hatt da jemand nen guten Tipp?
 
Zuletzt bearbeitet:

suomynona

µ◊÷‡∞
Das hast du, glaube ich, falsch verstanden. Soweit ich die Berichte verstanden habe, ist der ganze Easel „midifiziert“ - alle Parameter können über Midi angesteuert werden - das ging mit dem alten Easel so nicht. Es wird in Zukunft für den neuen Easel ein Preset Management geben, so wie im 200e, wo dann anscheinend mein „Patch“ am Hardware-Easel gespeichert wird. So fällt die iPad-Programmierung völlig weg.
Ich kann mich irren, aber das sind die Infos, die man bei den einzelnen Youtube-Videos heraushören kann.
Die Tastatur kann dann auch von einem MPE-fähigen Controller ersetzt werden.
Ach so. Das hätte ich dann echt falsch verstanden. Andererseits sind bei mir die Zeiten, wo ich alle Paramenter per Midi steuern wollte irgendwie auch vorbei. Ich mags gerne einfach und direkt. Also Audio aufnehmen und fertig, ohne vorher alles konfigurieren zu müssen.
 
Ich glaube nicht, dass der ganze 208C midifiziert ist - das sind ja auch alles "nur analoge" Potis.
Ich hab´s so verstanden, dass es eine Steckkarte geben wird, die eine Midi to CV - Wandlung für die 3
Keyboard Inputs links unten (pulse, pressure, pitch) bietet - damit man reine Midi-Contoller direkt dafür verwenden kann.
Darüber hinaus wird dann später - auch über die Steckkarten - Schnittstelle ein neues Presetmanagment - System angeboten: ich wette, man bedient sich da auch wieder aus der DIY - Szene. Kollege "boops" (Muffs)
arbeitet schon seit über 1-2 Jahren an einem solchen System.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also, ich glaubs immer noch nicht :eek: - im Video sehe ich Note/Pulse (Gate) und Mod. vom Keystep.
Also: pulse, pressure, pitch. voll Midi wäre ja jeden Parameter z.B. über CC´s steuern zu können ...
oder wie beim Voyager - potibewegungen via Midi CC´s im Midi-Sequencer aufzeichnen ... .Never, nicht zu dem genannten Preis - da müsste ja komplett eine digitale Ebene verbaut sein?!

Aber ich lass mich gerne überzeugen ;-)
 
habe mir gerade nochmal die Kickstarter Seite angeschaut und finde die (Midi-) Beschreibung recht vage:
in den Videos meine ich immer nur einen zusätzlichen Parameter (neben Pitch und Gate) via Midi gesteuert zu sehen - das wäre dann Aftertouch(Midi) über den Pressure Kanal (208 externe CV, oder intern über das Midi-interface) ... aber man wird´s noch erfahren.
Statt eines zuklappenden Notebooks hätten die ja mal, wenn´s möglich wäre, eine DAW - CC - Steuerung mehrerer Parameter zeigen können ...
 
Zuletzt bearbeitet:

GOOSEBANE

someones call him Major
nunja ein Easel klingt schon sehr cool und eigenständig ... ist natürlich auch normal das man das ggf nicht mag.
Allerdings ist er patch auch nicht der tollste.. denke geht eher ums Prinzip.
Ok ok, hier ging es anscheinend wirklich primär um die Midifunktion als um Sound, schnell Schuss von mir sorry! Weil so'en Easel würde ich ja schon gern mal auch spielen wenn ich ganz ehrlich bin...
 
Ich auch nicht. Weiß nicht was davon halten soll. :denk:
... ist das nicht so´ne Art Vorfinanzierung? :phuck:
ich will Buchla auch gar nicht mies machen - im Gegenteil, mich freuen wenn´s was neues gibt.

Was mich aber abturned sind die blumigen Ansagen zum 100´er System: ..." in conjunction with San Francisco Tape Music Center founders Morton Subotnick and Ramon Sender and Buchla Instrument expert and artist consultant Todd Barton... " (klingt echt super)

sowohl die Eurorack - Variante als auch die 4U Version waren sowieso, auch ganz ohne "conjunctions" schon am Start (Catalyst Audio für Eurorack und the human comparator/thc - 4U).

Daher finde ich´s generell besser wenn Buchla sich um wirklich `neue´ Sachen (ja, auch das 208c) kümmert.
 
Zuletzt bearbeitet:


Neueste Beiträge

News

Oben