Buchlasound im Eurorack: Verbos

ID_nrebs

||||||||||
Re: Wer hat schon Verbos Module

Ich habe meinen Make Noise DPO gegen einen Verbos Complex Oscillator getauscht. Der CO ist sowas von wunderbar! Verarbeitung ist super ordentlich! Der hat zwar viel weniger Features als der DPO aber liegt mir klanglich viel mehr...
Auf lange Sicht wird wohl der Dual Filter und der Harmonic Oscillator noch ins Haus kommen. Schade nur das die Module soviel Platz brauchen.
 

moondust

|||||||||||
Re: Wer hat schon Verbos Module

danke schon mal für diese Einsicht. Ich habe mir auch überlegt DPO oder Verbos oszi, und für mich hat
der DPO zuviel dran.
Jetzt kommt sicher einer der meint, man kann nie zuviele Knöpfe und Modulationsmöglichkeiten haben.

Ich sag dazu nur, für mich ist das so .







Und wieder andere sagen :"Die Hauptsache ist es blinkt " :mrgreen:
 

ID_nrebs

||||||||||
Re: Wer hat schon Verbos Module

es klingt leider nicht alles gut was der dpo kann... mir war auch die harmonische sektion einfach zu harsch. ich bin da ja eher weichspüler. der dpo ist natürlich trotzdem ein total guter oscillator. der verbos ist einfach zucker für mich.
 
A

Anonymous

Guest
Re: Wer hat schon Verbos Module

yes,
ich kenne den complex oszillator nur von der musikmesse fand ihn aber auch fantastisch.
complex oscilator, DPO und Furthrrr.. ich denke da ist klar wer den letzten Platz belegt :D

finde den harmonic osci sehr interessant aber leider viel zu groß und dafür hab ich nicht den platz
 

moondust

|||||||||||
Re: Wer hat schon Verbos Module

@ID_nrebs
klingt ,das es genau richtig für mich ist. Bin sicher auch nicht der Typ, vom harschen DPO
so wie du ihn beschrieben hast, und was ich von den Demos gehört habe.
 

moondust

|||||||||||
Re: Wer hat schon Verbos Module

Ich weiss das die riesig sind . Bin noch abklären ob das hier drin liegt

davon gäbe es nur 20 Stück , und die die gefunden haben sind runtergesetzt mit 15% Rabat. Ich glaube,
die kriegt man nicht so gut los.
Habe aber auf jedenfalls ein eigenes Rack dafür geplant.

jetzt so dann das "Keyboard " auch rauskommen.
 

kl~ak

*****
Re: Wer hat schon Verbos Module

frag mal siebenachtel -> bin mir nicht so sicher, aber er hatte wohl kontakt mit verbos und evtl. kann er dir was dazu sagen :dunno:
 

weinglas

Tube-Noise-Maker
Re: Wer hat schon Verbos Module

Klanglich gibt es an den Verbos Teilen nichts auszusetzen. Ich habe am Buchla den 258v im Einsatz (der zwar nicht dem Complex Oscillator entspricht, aber sehr fett und warm kann) und hatte auch auf der Musikmesse ein wenig Zeit mit dem Euroracksystem verbringen können. Die Größe der Module und die Farbgebung sorgen übrigens dafür, dass sie sich gut bedienen lassen (Systemgedanke). Viel falsch machen kann man damit nicht. Das MN Shared System ist halt aufgrund der Digitalmodule etwas vielfältiger einsetzbar.

Ein (preiswerter) Konkurrent dürfte Verbos übrigens in den Sputnik Modulen erwachsen: http://store.muffwiggler.com/collections/sputnik

Das Keyboard von Verbos ist aber der Hammer und wenn es gut funktioniert sicher jeden Cent wert.
 

moondust

|||||||||||
Re: Wer hat schon Verbos Module

ja das mit den Sputnik Modulen habe ich gesehen bei Ctrl in Brooklyn.
wäre sich auch zu überlegen. Hat noch etwas Zeit. So über die Feiertage läuft ja eh nix.

Danke für den Hinweiss wegen dem Keyboard. 800 finde ich zwar etwas teuer , dachte es sei so 300-400

Aber eben, erst mal abwarten und Tee trinken .Vergleiche noch die Preise von Verschiedenen und Verfügbarkeit.
 

AAM

||||
Re: Wer hat schon Verbos Module

weinglas schrieb:
Klanglich gibt es an den Verbos Teilen nichts auszusetzen. Ich habe am Buchla den 258v im Einsatz (der zwar nicht dem Complex Oscillator entspricht, aber sehr fett und warm kann) und hatte auch auf der Musikmesse ein wenig Zeit mit dem Euroracksystem verbringen können. Die Größe der Module und die Farbgebung sorgen übrigens dafür, dass sie sich gut bedienen lassen (Systemgedanke). Viel falsch machen kann man damit nicht. Das MN Shared System ist halt aufgrund der Digitalmodule etwas vielfältiger einsetzbar.

Ein (preiswerter) Konkurrent dürfte Verbos übrigens in den Sputnik Modulen erwachsen: http://store.muffwiggler.com/collections/sputnik

Das Keyboard von Verbos ist aber der Hammer und wenn es gut funktioniert sicher jeden Cent wert.
Hallo. Sputnik Module direkt von Philippov kaufen oder gibt es ein Distributor/Vertrieb in Europa?
Danke.
 
A

Anonymous

Guest
Re: Wer hat schon Verbos Module

oder einfach nochmal ein paar Wochen warten bis Andreas mit Roman gequatscht und verhandelt hat!!!??
 

siebenachtel

|||||||||||||
Re: Wer hat schon Verbos Module

kl~ak schrieb:
frag mal siebenachtel -> bin mir nicht so sicher, aber er hatte wohl kontakt mit verbos und evtl. kann er dir was dazu sagen :dunno:
LOL
ich bin kein Verbos Fan, ...........das will er nicht hören :lol:

das composition system scheint preislich aber richtig gut verglichen mit der einzelpreissumme.
und schick sind sie :phat: so als familie sogar richtig geil :phat:
 

AAM

||||
Re: Wer hat schon Verbos Module

mighty mouse schrieb:
oder einfach nochmal ein paar Wochen warten bis Andreas mit Roman gequatscht und verhandelt hat!!!??
JA stimmt. Ich habe den Roman schon angeschrieben aber besser vom A. Schneider kaufen.
:supi:
Danke.
 

AAM

||||
Re: Wer hat schon Verbos Module

siebenachtel schrieb:
kl~ak schrieb:
frag mal siebenachtel -> bin mir nicht so sicher, aber er hatte wohl kontakt mit verbos und evtl. kann er dir was dazu sagen :dunno:
LOL
ich bin kein Verbos Fan, ...........das will er nicht hören :lol:

das composition system scheint preislich aber richtig gut verglichen mit der einzelpreissumme.
und schick sind sie :phat: so als familie sogar richtig geil :phat:
Ich habe Buchla und Verbos Module. Muss ich sagen Verbos Module sind qualitativ sehr gut aber Filippov Module sind auch vergleichbar mit den beiden und günstig.
:nihao:
 

jacknotron

......
Re: Wer hat schon Verbos Module

Moin
ich habe die 5 Module von Verbos und es ist gut .
habe auch den DPO und Furthrrr ,und sie müssen gehen .
 
Re: Wer hat schon Verbos Module

Ich habe den Amplitude & Tone Controller. Hat einen Sound, der meinen Geschmack einfach triftt. Es werden aber keine weiteren Verbos-Module hinzukommen. Verarbeitung vorbildlich, Sound toll, aber der Platzbedarf... die Dinger sind mir ein bisschen zu großzügig dimensioniert.
 

moondust

|||||||||||
Re: Wer hat schon Verbos Module

ja das weiss ich das die gross sind. Da habe ich ja auch das Gegenteil festellen müssen . VCA von Malekko.
ist mir z.B. zu eng. Das wird mir bei den Verbis Modulen sicher nicht passieren.
 
Re: Wer hat schon Verbos Module

Ich kaufte das Modul auch gerade, als ich mich über Module mit fummeligen Schiebeschaltern auf enstem Raum ärgerte - Intellijel. Bei Verbos ist alles auch aus 5 Metern Anlauf erkenn- und bedienbar. Der Platz, den es raubt, schmerzt aber doch.
 

moondust

|||||||||||
Re: Wer hat schon Verbos Module

stromzuton schrieb:
Ich kaufte das Modul auch gerade, als ich mich über Module mit fummeligen Schiebeschaltern auf enstem Raum ärgerte - Intellijel. Bei Verbos ist alles auch aus 5 Metern Anlauf erkenn- und bedienbar. Der Platz, den es raubt, schmerzt aber doch.
Das ist ein Argument ,das ich gar nicht bedacht habe, wieder ein Pluspunkt für Verbis.
Ist eigentlich zum jammen ideal so.

Wenn man hauptsächlich Verbos Module plant.
Klar es braucht viel Platz, aber das habe ich eingerechnet, mit einem extra Gehäuse.
Aber auch da sprengt es langsam die Dimensionen
 
Re: Wer hat schon Verbos Module

moondust schrieb:
stromzuton schrieb:
Ich kaufte das Modul auch gerade, als ich mich über Module mit fummeligen Schiebeschaltern auf enstem Raum ärgerte - Intellijel. Bei Verbos ist alles auch aus 5 Metern Anlauf erkenn- und bedienbar. Der Platz, den es raubt, schmerzt aber doch.
Das ist ein Argument ,das ich gar nicht bedacht habe, wieder ein Pluspunkt für Verbis.
Ist eigentlich zum jammen ideal so.

Wenn man hauptsächlich Verbos Module plant.
Klar es braucht viel Platz, aber das habe ich eingerechnet, mit einem extra Gehäuse.
Aber auch da sprengt es langsam die Dimensionen
Das hätte sicher was. Reduzierung auf das Wesentliche mit einem amtlichen Grundsound. Mir würden doch zu viele Möglichkeiten fehlen, bin ein großer Anhänger von Sequencing im Modularsystem, da haben andere Hersteller doch mehr zu bieten. Hin und wieder ein großdimensioniertes Modul im Rack reicht aber doch schon, um die Gesamtübersicht und Bedienung so zu halten, dass man Spaß hat.
 
A

Anonymous

Guest
Hat jemand von euch den Verbos ATC und kann ein paar Worte drüber verlieren?
Der interessiert mich sehr.. auf Muffs liestman durchweg positive ja fast euphorisches über den ATC
 
Bin kein Techniker und daher nicht in der Lage, die Funktionsweise zu erklären. Auch die Beschreibung des Sounds fällt mir nicht gerade leicht.

Das Modul hat einen sehr eigenen Klangcharakter, nicht sonderlich flexibel - es ist halt ein Tiefpassfilter. Die Verbindung mit dem nachgeschalteten VCA erweitert das Klang- und Einsatzspektrum dann aber doch merklich. Ich habe mir das Modul ausschließlich zugelegt, um damit eine andere klangliche Note in mein Setup hinein zu bringen. Die Resonanz hat einen Spot, den ich nie überschreite, da die Stärken dieses Moduls m. E. eher außerhalb des Bereichs der vollkommenen Zerr-Sättigung liegen. Für mich klingt das alles so gar nicht nach Buchla, bin aber kein Experte. Irgendwo las ich im Zusammenhang mit dem Klang das Attribut "holzig", ein besseres könnte ich nicht finden.

Kein Modul, das ich in alle Patches einbinde - so wie mein Brot-und-Butter A-106-XP - , aber eines, auf das ich immer wieder gern zurückgreife, besonders im Bereich der mittigeren Frequenzen.

Eine große Schwäche ist unübersehbar: 16 TE. Beim aktuellen Miniaturisierungstrend im Eurorackbereich ist das aber auch gleichzeitig eine Stärke. Das Ding kann man aus 5 Metern Anlauf spontan bedienen.
 
Mein Gott!! 16 TE!!!

Eurocrack wohl. Man muss jeden Cent und jeden Millimeter umdrehen, so wie echte Junkies das halt machen. ;-p

SCNR ;-)

Der ernsthafte Teil: dein Eindruck stimmt schon, und dennoch stimmt er nicht - das Buchla 100-System, von dem der ATC abgeleitet ist, klang einfach völlig anders als das 200er, und alles nachfolgenden Instrumente oder Systeme (Touché, 400, 700, 200e) bauten auf dem 200er auf. Im 100er gab es keine Optofilter (also auch keine "lopass gates" und - Hurra! - keine fucking "Buchla bongos", wie man diesen Sound seit ein paar Jahren nennt) und keine Waveshaper (genauer wave folder/ multiplier) wie im 208 und später 259. Der ganze Sound war für meine Ohren sehr organisch und angenehm, was aber wahrscheinlich eher der Bauart geschuldet war, wie bei ganz alten Moogs, und daher mit dem gleichen Problem der Instabilität in Sachen Tonhöhe einherging - rein von den Patching-Mögichkeiten her ist das System eher mau, außer man hat einen der ultrararen Additiv-VCOs, aber ich bin mir grad nicht mal sicher, ob damals mehr als ein, zwei Prototypen gebaut wurden oder das Ding erst in jüngerer Zeit von Mark vollendet wurde.


P.S. - Also um's noch mal deutlicher auszudrücken: das Verbos-System bietet im Grunde genommen leicht abgespeckte Versionen vom Besten beider alter Buchla-Systeme, 100 und 200. 24dB-Filter und Additiv-Oszi hier, MARF und Wavefolder-Oszi dort.
Allerdings habe ich ich beim ATC vielleicht getäuscht: wenn ich gerade noch mal nachlese, statt meine Erinnerung der Treffen mit Mark zu bemühen, war es wohl der Dual Four Pole, der vom Buchla 100 inspiriert ist... worauf der ATC basiert, falls nicht auch 100, weiß ich dann nicht.
 

moondust

|||||||||||
Wegen der Grösse, der Module , habe ich ein eigenes Rack geplant. zuerst gibt's mal ein Doepfer Lowbuget Rack und eigentlich möchte ich dann später
das ganze in Veronarack einbauen . Wenn das raus kommt.

 
A

Anonymous

Guest
Ich finde Verbos irgendwie sehr spannend.
Bin kurz davor den ATC zu bestellen.. hatte kurz nachgedacht meinen Furthrrrr gegen den CO von Verbos zu tauschen aber das ist auch Blödsinn.
Da werden keine Welten zwischen liegen, außerdem gefällt mir der Furthrrr echt super gut, und er kann mehr als der CO.
War halt nur der Gedanke damit einen weiteren Schritt in Richtung "self-contained System" zu gehen ..

Sputnik Modular stellt ja ebenfalls Buchla Anlehunungen her.
Leider ist das alles ziemlich neu mit Sputnik aber ich würde gern mal den vergleich zu Verbos hören/wissen.
Preislich ist Sputnik viel besser dran als Verbos, dafür sieht Verbos besser aus. (bin da wahrscheinlich alleine mit der Meingung haha)
Naja, ich bin wirklich sehr gespannt auf den 296 Klon im Euroland: .. und mal sehen was noch so von Mark kommt
 
Das ist jetzt vielleicht wieder eine kontroverse Meinung, aber ich würde Verbos Electronics hundertmal lieber unterstützen als Sputnik. Mark Verbos ist nach allem, was ich über ihn von Dritten weiß oder ihn eigener Korrespondenz und Unterhaltung erfahren habe, ein absolut anständiger, ehrlicher, hart und _bescheiden_ arbeitender Mensch. Typischer "Midwesterner" - aber das soll nur charakterisieren, nicht Andere diskriminieren. Er hat bei Grant Richter (Wiard) gelernt, der Mitte/ Ende der 90er einer von ganz wenigen Leuten (also wirklich nur einer Handvoll) war, die sich mit Buchlas bis ins Innerste auskannten und ein Easel sowie ein großes 200er System besaß, um die Sachen zu studieren und warten zu lernen. (Mark hat dieses Easel später restauriert, bevor es an einen bekannten Musiker ging.) Seine "Klone" gab es nur in geringem Umfang und eher als Ergänzung für Buchla-Besitzer denn als kommerzielle Alternative zu irgendwelchen bestehenden Lineups.

Roman F. kenne ich nicht persönlich und möchte daher nicht über seinen Charakter spekulieren. In seiner Korrespondenz mit mir war er immer höflich und korrekt, und als Partner von Darkplace ist er nun wohl auch auf einem äußerlich seriösen Level angekommen. Aber es gibt eine Menge Leute, und halt nicht nur unbeteiligte Keyboardjockeys wie mich hier im Moment, sondern teilweise aus dem engsten Umfeld von Don Buchla, die seine Arbeit mit den vielen "Klonen" von 200er-Modulen als Diebstahl (theft) empfinden. Egal, wie man das jeweils rechtlich und ethisch beurteilen kann, hat er sicher eine Menge Umsatz (Gewinn weiß ich nicht) mit den Klonen gemacht - und das, also die _dabei_ gesammelte Erfahrung, ist jetzt die Grundlage für seine "offiziellen" eigenen Module.

Da liegen für mich leider Welten dazwischen. Denn es zählt nicht nur, was jemand macht oder besitzt, sondern auch, wie er dort hingekommen ist.
 


News

Oben