C1610 von COtK

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von island, 29. September 2009.

  1. island

    island Modelleisenbahner

  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mit die wichtigste Sektion des Polymoog Synthesizers in erweiterter Form als Modul.
    Das ist mal ein wirklich guter Gedanke, Hut ab! :supi:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist das so etwas wie ein elektronischer Resonanzkörper für den Modular?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich frage mich eigentlich schon länger, warum so etwas so selten ist.
    Von Korg gab es ja mal diesen Resonator im PS3100 (ich hab zwei von den "davon inspirierten" MAM-RS3 ) - aber sonst wird das doch eher selten gezielt gemacht.
     
  5. Resonanzfilter im modularen Bereich gibt es eine ganze Menge, weiß allerdings nicht, wie genau sie auf einzelne Frequenzbereiche zugreifen:

    Analogue Systems: Vocal/Phrase Filter RS360; Dopefer: A104 Trautonium und A127 Triple-Resonance-Filter: MOTM-410: Triple Resonance Filter.

    Das MOTM Filter basiert auf dem PS3100.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Eine beeindruckende Darstellung der Leistungsfähigkeit wird mit Hilfe dieser ausgebauten Polymoog Resonator-Sektion dargestellt:
    http://www.youtube.com/watch?v=_XUiJi5153Y
    Vielleicht haben es die meisten schon gesehen, aber die Vorführung ist gut gemacht.
    Ich denke, das C1610-Modul wird genau diesen Funktionsbereich abdecken.
    Wohlgemerkt, das gezeigte Gerät ist ein Unikat :!:
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kannte ich noch nicht :nihao: - aber klingt, als ob es das macht, was ich mir so etwa vorgestellt hatte.
     
  8. island

    island Modelleisenbahner

    Tja, gespannt bin ich auf das Teil habs mal Bestellt. Mal sehn wanns kommt ;-)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Auch von diesem guten Stück steht seit einigen Wochen eine Albino-Vorversion hier und es entspricht der Intention, eine Art Polymoog Resonator Section und noch dazu extended (Subtractor/Fixed Filters Presets) in Modulform zur Verfügung zu stellen. Klänge eines z.B. Clavia Nord Lead 3 lassen sich gezielt anreichern und Beispiele wie in dem gezeigten Video über die extrahierte Original Resonatorsektion lassen sich prima nachstellen. Ist jetzt keine Katze im Sack mehr! :D Zumindest nicht für mich, aber im Gegensatz zum Bode Modulator war dieses Modul von meiner Seite schon budgetiert.
     

Diese Seite empfehlen