Casio SK-5

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von The_Unknown, 28. Januar 2007.

  1. micromoog

    micromoog bin angekommen

    wers braucht... 30€ würde ich mir von einem Liebhaber noch gefallen lassen aber 108€! :roll: ...naja, solange der Verkäufer damit die Wirtschaft ankurbelt...
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Fankitsch.
     
  3. Spantax

    Spantax Wildschwein

    Das ist ja extrem - mehr als das Ding neu gekostet hat. Ich hab ein SK-8 früher neu gekauft (198:cool: und habe es immer noch.

    Nein, das Teil kann definitiv nicht viel, und "Vintage-Sound" bietet es schon mal gar nicht. Die Drumsounds klingen nach RZ-1, aber damit lässt sich auch nicht viel anfangen. Die Sample-Möglichkeiten sind mega-primitiv.

    30,- Euro kann man dafür ausgeben, wenn man unbedingt will.

    Gruß,

    Ralf
     
  4. haesslich

    haesslich Tach

    verkaufst du mir deinen für 30€ ? :)
     
  5. Spantax

    Spantax Wildschwein

    Hehe! :P

    Nein, ich hab das Ding halt seit damals und möchte es behalten, auch wenn es nur rumliegt.

    Es befindet sich übrigens in einem erbarmungswürdigen Zustand.

    Viele Grüße,

    Ralf
     
  6. haesslich

    haesslich Tach

    schade :sad:
    ich habe einen narren an den sk dingern gefressen. ich bende die nichtmal (schwere sünde sowas) :)
    benutzen tu ich sie auch kaum. die liegen hier eher für meine besucher, hab ich den eindruck. "oh was ist das denn? das ist ja süß!" "ja, das kann dich samplen und wieder abspielen." "echt? cool! zeig mal!" ;-)
     
  7. Ich habe mir bei ebay günstig einen SK8 und einen DM100 geschossen.

    Ich finde die cool. Kann sein, dass die nicht so viel Möglichkeiten haben wie ein SK5, aber den Charme der Teile hätte ich vorher nicht erwartet. Von der Optik des DM100 mal ganz abgesehen. ;-)

    Zum Beispiel mal beim SK8 bei der Aufnahme übers Mikro reiben, die Sache dann loopen und mit einer langen Loop+Release-Hüllkurve versehen, fertig ist ein komisches, dreckiges Knisterpad, das man dann noch transponieren kann. Oder kurz reinsingen und versuchen den Ton gut zu halten. Nach ein paar Versuchen hat man mit etwas Glück dann einen knacksfreien chorartigen Padsound, der einen, als Akkord gespielt, um die Sinne bringen kann.
     
  8. -edit- (doppelt abgeschickt)
     
  9. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Super, SK-Tipps!

    Ich hab auch einen fürs SK-5:
    Ein (!) Fingerschnipsen pro Pad samplen, loopen und auf einen Ton stimmen, dann hat man ein knacksfreies 4-Oszillatoren-Pad mit komischen Wellenformen. Kann man bloß nicht auf der Tastatur spielen (nur auf den Pads), deshalb muss man das mit einem "richtigen" Sampler resamplen und mit Hüllkurven versehen.
    Den letzten, entscheidenden Schritt konnte ich leider bisher in Ermangelung eines "richtigen Samplers nie gehen.
    Das mit dem Schnipsen geht natürlich auch mit dem SK-1, aber nur mit einem "Oszillator" und nicht stimmbar (aber dafür per Tastatur spielbar).
     
  10. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Wer sich für die kleinen SK begeistern kann, der sollte auch auch mal einen Blick auf die Yamaha VSS-Serie werfen. Die Sample-Bearbeitungsmöglichkeiten sind weitaus umfangreicher als bei den Casios. Man kann neben dem Samplen über Mikro auch jeden beliebigen FM-Sound des VSS analysieren und anschließend verwursten. Da kommen lustige Sachen bei raus. Da kommt Freude auf.

    [​IMG]
     
  11. haesslich

    haesslich Tach

    leider hab ich bisher so ein ding noch nie irgenwdo angeboten gesehen, ausser bei ebay. und dort werden die genauso hoch gehandelt, wie casio sk geräte.
    wenn jemand ein yamaha vss gerät abtreten möchte: hierher bitte :) zu mir! :)
     

Diese Seite empfehlen