Casio VZ1: Module kopieren

Dieses Thema im Forum "Reparatur, Pflege, Modifikation" wurde erstellt von Rallef, 20. November 2015.

  1. Rallef

    Rallef .

    Hallo Forum,

    bei mir ist Vintage Digital angesagt:
    Bastle gerade an meinem allerersten Sound mit dem Hohner HS2 / Casio VZ10m.

    Gibt es eine Möglichkeit, die Daten eines kompletten Moduls auf ein anderes zu kopieren, also etwa M1/M2 auf M3/M4?
    Würde helfen, wenn die Parameter quasi identisch sein sollen, nur die Module leicht gegeneinander verstimmt...

    Einen Editor für die alte Kiste habe ich leider nirgends gefunden. Das wäre natürlich ideal...

    Grüße,
    Rallef
     
  2. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Soweit ich mich richtig erinnere: nein. Ich hab aber meinen VZ10 allerdings vor Jahren verkauft.
     
  3. Rallef

    Rallef .

    Danke für die Antwort. Ich hab's mir gedacht...

    Der Synth wäre echt ein Fall für einen Editor, leider scheint's da nix zu geben, auch nicht für's iPad oder für BCR2000.
    Oder mal ein neues Microcontroller-Projekt starten: "Knobby Interface" für Casio Vintage Digital". :)
    Artet aber wahrscheinlich aus aufgrund der Flut an Parametern...

    Grüße,
    Rallef
     
  4. Cyclotron

    Cyclotron |||||

    Sysex ist auch etwas zäh bei dem Ding, der will bei jeder Parameteränderung immer den ganzen Parametersatz gedumpt haben. Midiquest und Sounddiver hatten Editormodule, aber so wirklich flüssig war das damit auch nicht. Das dürfte auch ein "knobby interface" erschweren.
     
  5. Rallef

    Rallef .

    Ja, ich weiß.
    Wäre auszuprobieren. Ich weiß ohne in die Sysex-Specification zu gucken natürlich nicht, wieviele Kilobyte da zusammenkommen.
    Wenn ein Sysex-Paket etwa in 100ms passt, wäre eine Möglichkeit etwa, alle 100ms ein Komplett-Update zu senden, mit sämtlichen Parameter-Änderungen. Wenn es länger dauert, eben alle 200ms. Keine Ahnung, ob sich auf die Art eine halbwegs flüssige Bedienung hinkriegen lässt...

    Grüße,
    Rallef