Centronics auf D-Sub - möglich?!

A

Anonymous

Guest
Hallo,

ich bräcuhte mal kompetentes gebündeltes Wissen; undzwar habe ich mir bei eBay eine Bantam (TT) Patchbay ersteigert die auf der Rückseite keine D-Sub stecker hat sondern Centronics.
Das ging aus der Anzeige nicht hervor, war nicht erwähnt und von den Bildern dachte ich natürlich an D-Sub wie es auch üblich ist.
Jetzt habe ich schon mal nach Adaptern gegoogelt und auch welche gefunden wie z.B:
https://www.conrad.de/de/parallel-ansch ... 90644.html

Jetzt ist nur meine Frage ob das Funktioniert, von der Belegung her?
Centronics ist ja wie D-sub auch genormt mit einer Standartbelegung, was mich nur stutzig macht ist das Centronics 36-polig ist, D-SUB hingegen aber nur 25-polig.

Vielen Danke im Vorraus :nihao:
 

fanwander

*****
Centronics oder D-Sub sind nur mechanische Steckernormen. Das hat überhaupt nichts mit der elektrischen Belegung zu tun.
Du musst die Belegung des Steckers an Deiner Patchbay rausmessen (einfach mit nem Ohm-Meter oder Kontakt-Piepser), und dann schauen, ob das zu der Belegung der Adapterkabel passt.

Adapterkabel, wie das von Dir verlinkte, sind zudem Computerkabel - die haben Abschirmungstechnisch nix mit Audio zu tun.
 
A

Anonymous

Guest
fanwander schrieb:
Adapterkabel, wie das von Dir verlinkte, sind zudem Computerkabel - die haben Abschirmungstechnisch nix mit Audio zu tun.
Ja, genau deshalb fragte ich auch nach. Ich habe noch diesen Adapter gefunden:
http://www.ebay.de/itm/DB25-Male-to-Cen ... 1206488720
Das ist kein Kabel sondern nur ein Steckadapter, sollte also Abschirmungstechnisch nicht so problematisch sein.


fanwander schrieb:
Du musst die Belegung des Steckers an Deiner Patchbay rausmessen (einfach mit nem Ohm-Meter oder Kontakt-Piepser), und dann schauen, ob das zu der Belegung der Adapterkabel passt. .
Wieso denn messen?
Das ist doch genormt: http://pinouts.ru/Home/tascam_dsub25_pinout.shtml

Oder vertue ich mich da?
 

fanwander

*****
mighty mouse schrieb:
Nun, das ist die Vorstellung die Tascam von der Sache hat.
Dann gibt es noch die Vorstellung die Dein TT-Steckfeld-Hersteller von der Sache hat.
Und dann gibt es Deinen Adapterhersteller, der nur an Drucker und Parallelportanschlüsse denkt, und keine Ahnung hat, dass es sowas wie Audiosteckfelder oder Mehrsprurecorder überhaupt gibt....

Wiegesagt: Adapter gibts immer schon sehr praktische. Ob sie funktionieren steht auf einem anderen Blatt. Besonders gefällt mir immer der Gardena auf 2xStereo-Klinke:
 

Anhänge

A

Anonymous

Guest
Haha, herrliches Bild, Florian! :lol:

Naja okay, ich sehe schon .. war wohl der Fehlkauf des Jahres. Man ärgert mich.
Zumindest TT-Patchbay Hersteller (SSL) und die Tascam sollten ja ungefähr die selbe Vorstellung haben, da es ja hier um Pro-Audio geht.
Danke soweit .. weiß jetzt nicht wirklich weiter aber erstmal abwarten was der Verkäufer noch zu sagen hat
 

sbur

Na ja, egal...
Ehrlich gesagt verstehe ich Dein Problem nicht ganz. Okay, man kann offensichtlich nicht mal eben ein Centronics 36 pol auf DSUB25 mit Tascam Belegung kaufen. Aber Du hast doch dann die Hardware und von daher denke ich, dass man das durchprüfen kann und somit klar wird, welcher Kanal auf welchen Pins der Centronics Schnittstelle anliegt. Von da müsstest Du Dir notfalls ein passendes Multicore löten oder löten lassen.
Ich bin mir nicht ganz sicher von wann diese SSL-Patchbays sind. Möglicherweise sind die aus alten Pulten, wo man solche Einschübe einfach stecken konnte und das DSUB-Format so noch nicht verwendet wurde. Ich kenne Centronics von SSL XLR-Breakouts, die werden aber von SSL auch nie einzeln angeboten.
Das TT-Patchbays kein billiger Spaß sind, hätte einem beim Blick auf die Preise der fertigen TT-Patchkabel auffallen können.
Ich hatte das TT-Format auch mal in Erwägung gezogen, dann aber doch davon Abstand genommen und normale Klinke verwendet. Auch diese Variante mit DSUB25 auf Klinke und XLR mit entsprechenden Breakout-Lösungen und auch DSUB auf DSUB ist schon teuer genug.
 

tulle

||||||||||
Es gibt eine 'genormte' Belegung für Centronics-SubD25, nur ist die für alte Drucker. Entweder du lötest dir selber was nettes oder verhökerst die Kiste wieder. Sowohl Centronics als auch SubD gibts mit Lötkelchen zum selberbasteln.
 
A

Anonymous

Guest
tulle schrieb:
Es gibt eine 'genormte' Belegung für Centronics-SubD25, nur ist die für alte Drucker. Entweder du lötest dir selber was nettes oder verhökerst die Kiste wieder. Sowohl Centronics als auch SubD gibts mit Lötkelchen zum selberbasteln.
Ok, danke .. also brauch ich es mit fertigen Adaptersteckern aus dem Netzt erst garnicht probieren.
Selberlöten kann ich nicht .. also kann ich schon aber D-Sub ist schon extrem fummelig und ich will ja auch das es ein paar Jahre hält.
 

sbur

Na ja, egal...
Ich vermute mal, es handelt sich um ein Teil wie dieses hier?
http://www.ebay.de/itm/SSL-64-POINT-TT- ... 0968883289
Wenn dem so ist, dann ist der Fall wohl noch etwas komplizierter, da die/das Patchbay offensichtlich von den SSL Digitalkonsolen gesteuert werden konnte. Das habe ich aber auch nur aus der Beschreibung des Anbieters. Was man allerdings auf den Bildern sieht, ist das Datum, wann das Patchbay getestet wurde, 6/96. Will sagen vor der Spezifikation der DSUB25-Belegung durch Tascam. Standard (AES) wurde es dann wesentlich später. Auch wenn Dir das jetzt nicht weiterhilft.
Wenn Du mit dem Teil wirklich etwas anfangen willst, dann würde ich mich direkt an SSL wenden. Die werden Dir dazu sicher etwas sagen können. Das ist eine anständige Firma. Ich müsste auch noch eine E-Mail-Adresse vom deutschen Vertriebsmitarbeiter haben. Oder Du fragst auf Gearslutz im entsprechenden Forum nach Jim@SSL
Wenn Du alle 64 Kanäle benutzen möchtest, wirst Du am Ende 8 Kabel Centronics auf DSUB benötigen. Das wird kein billiger Spaß. Ein anständiges fertiges DSUB auf DSUB, 1,5 m kostet ca. 80 EUR. Billiger wird es bei Maßkabeln sicher nicht oder es ist Basteln angesagt. Vielleicht brauchst Du sogar Centronics auf XLR oder Klinke, dann wird es wohl noch etwas teurer.

Ich bin halbwegs im Thema, da ich gerade die Verkabelung meines Studios mache. Wenn man möglichst große Flexibilität will, ohne ständig Kabel zu ziehen und ohne überall Kabel zu sehen, dann ist das schon eine Aufgabe, die etwas Nachdenken erfordert.

Edit: Sorry, wenn ich Dir die Sache nicht schönreden kann, auch wenn Weihnachten ist. Wenn Du ein neues TT-Patchbay vollverkabelt mit Patchkabeln etc. haben willst, dann ist das eine Anschaffung, die mit ca. 2000-2500 EUR zu Buche schlägt.
 
A

Anonymous

Guest
@sbur:

genau diese patchbay ist es .. selbes modell.
vielleicht gebe ich die patchbay einfach zurück :cry:
da hab ich mich wohl zu früh gefreut, günstig eine TT patchbay geschossen zu haben.
das die verkabelung grade mit d-sub nicht günstig wird, war mir auch klar aber das centronics macht da jetzt einfach einen strich durch die rechnung
 


Sequencer-News

Oben