Chordstring gesucht

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von nbg, 25. November 2008.

  1. nbg

    nbg -

  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das lebt stark von Phasing / Flanging. Kannst du mit festen Oszillatoren machen oder den Akkord festhalten. Letztere hilft beim Klangerstellen sehr.

    Ja, sind Intervalle, bei zweitem schon im Vorsound, erinnert bisschen an einen alten Boytronic Song (My Baby lost it's way).

    Rel. normaler String im zweiten Beispiel - Akkord mit Sicherheit normal gespielt. 2 OSCs verstimmen 12 dB Filterung ein bisschen und Hall.
    Verstimmung so bei 14 Cent dürfte gut sein, ggf. Quintabstand, wenn dir das zusagt (so ist der Sound danach gemacht, nicht der String), ansonsten nur Oktavieren oder gleichstimmen.
     
  3. Guest

    Guest Guest

    genau was der moogulator gesagt hat. stringsound basteln, preset nehmen oder samplen. phaser u/o flanger drüber.

    bei easy sei noch dazugesagt, dass das gephaserte stringmaterial dann nochmal gesampelt wurde...und dann in den richtigen chords rhythmisch dazugespielt wurde. merkt man auch an den kurzen aussetzern zwischendurch, die da ja durchaus zur ästhetik des tracks passen bze beitragen...
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hier ist es kein Chord oder Intervall, den die Strings spielen, sondern eine Terz bzw. Quart über dem Grundton als Single-Line (evtl. oktaviert), den nämlich der Bass belegt. Das ist ein Trick um das Arrangement transparent zu halten, denn ein Akkord würde dicht machen. Mit dem Phaser/Flanger ist die Line lediglich interessant gemacht. Der Bass ist übrigens super!


    Im zweiten Fall ist es ein normaler Dreiklang, sogar auf dem Grundton, also keine Umkehrung. Der Sound ist ein Stringsample, wie man es aus vielen Workstations kennt.
     
  5. Die Strings im zweiten Beispiel klangen seeeeeeeehr nach JD-800 mit Stringkarte. Kann aber wie gesagt auch woanders her sein.

    Und beim ersten Beispiel hab ich nicht auf den Ton achten können, sorry. War da Musik mit bei?

    Schöne Grüße,
    Bert
     

Diese Seite empfehlen