Circuit vs Electribe 2 sampler

offebaescher
offebaescher
neu hier
Hei,

ich hätte gerne was für die "Hosentasche" Was meint ihr dazu .. hat schon mal jemand beides in den Händen gehalten. Musikalisch will ich mich wie immer nicht festlegen .. ich habs da eher so wie n Bildhauer ich mach alles weg was nicht nach Musik klingt.. was dabei rauskommt iss mir wurst. Ob Ambient oder Gabba :D

Die Electribe hatte ich ja leider nur kurz. ich dachte die wärs. Ich fand sie auch echt kuhl
Leider war sie aber defekt.

Aber es gibt ja noch den Novation circuit ..


Falls jemand Ergänzungen hat .. nur zu :)

+ tribe

1. 16 parts ob synth oder sample .. iss wurst
2. Display und dedizierte Regler
3. Sampling / Resampling ( das find ich ja mal geil )
4. Ableton export

- tribe
1. Stimmenklau
2. Kein Reverb als insert
3. Nicht wirklich Polyphon
4. Nicht wirklich ein Synthesizer
5. Menu-Diving
6. Sample-Management ( gibt einen editor )


+ Circuit
1. Wohl recht guter Synth ( 2x 6fache Polyphonie )
2. Gute Fx
3. kein Stimmenklau
4. Parameterlocks

- Circuit
1. Nicht wirklich Editierbar ( ohne iPad oder PC )
2. Macros eher Zufall
3. Kein Display ( braucht man nicht ? )
4. "wenig" Speicherplätze
5. Sample-Management ( gibt editor )
6. kein Sampling / Resamplung
 
Zuletzt bearbeitet:
motone
motone
Autotune-Allergiker
Das fehlende Display beim Circuit empfinde ich definitiv als Vorteil. Mich hat das "Menu-Diving" bei den Electribes eher genervt, vor allem bei Step-Edit. Beim Circuit ist alles etwas direkter und intuitiver, finde ich.

Die Synth-Engine ist eindeutig besser, echte 6fache Polyphonie pro Part, dafür aber nur zwei Parts vorhanden, im Gegensatz zu den theoretisch möglichen 16 vierfach paraphonen Parts der Electribes (in der Praxis geht der Electribe deutlich früher die Puste aus).
 
Jan_B
Jan_B
Vegetarier
Ich finde die Tribe immer mal wieder kurz interessant und dann informier ich mich über das Teil und stelle fest - fail.
Gutes Video dazu, warum ich mir keine Tribe holen würde (ich kann seine Kritikpunkte zumindest gut nachvollziehen):


Circuit finde ich uneingeschränkt empfehlenswert, insbesondere unter Betracht der Preis/Leistung, inbesondere bei Gebrauchtkauf.

EDIT: Wobei man fairerweise zugeben muss, dass die Midikanäle beim Circuit auch fix sind.

Edit 2:

1. Nicht wirklich Editierbar ( ohne iPad oder PC )
Jupp, da stimme ich Dir zu, der Editor ist ok, aber nicht wirklich gut gemacht wie ich finde. Allerdings sind die Features der Synths sehr umfangreich, da geht einiges.
2. Macros eher Zufall
Das ist so, kann lustig sein und coole Sounds erzeugen, kann auch nerven. Allerdings wurde ich schön öfter mal von den Makros inspiriert und hab dann mit dem Editor nachgebessert, dann ist es eigentlich ganz nett.
3. Kein Display
Ist das Teil drauf ausgelegt, braucht man nicht. Ist super gelöst über das Grid.
4. "wenig" Speicherplätze
Ja, nervt, nur 32.
 
Zuletzt bearbeitet:
offebaescher
offebaescher
neu hier
boah ja die step eingabe der Tribe um mal ne melodie zu machen durchs menue .. wer hat sich denn sowas ausgedacht.. tztz ..
Alternativ geht da echt nur einspielen.

was wäre ein angemessener gebrauchtpreis fürn circuit ?
Geht da so was wie Parameterlock ? Klar man kann die drums austauschen pro step das hab ich schon gesehn. Aber wenn dann die eine spezielle Hihat an einer stelle ein anderen Pitch und decay haben soll geht das gezielt ?

Mir gehts dabei darum bei Kellerverbot oder auf dem Sofa auf der Terasse einfach mal n bissi musik zu machen die man auch weiterverwenden kann ..
das ist bei der Tribe schön einfach direkt einzelspuren in ableton .. das soll auch gut funktionieren.

Probiert hab ich das auch mit zb Caustic aufm Droiden und Windowstablet.. aber mit dem Touchscreen und ohne Knöbbe da kann ich nicht so und ne maus anschliessen will ich nicht.

Zwie synthspuren sind auch nicht gerade viel und 4 drums .. naja Minimalistisch eben.

Gibts n richtig cooles circuit video ? wie bei der Tribe sind die meinsten die ich fand relativ albern ;-) und nicht gerade antörnend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jan_B
Jan_B
Vegetarier
Der Circuit als Produktionsmaschine ist halt schon limitiert. Die Synthspuren bekommst Du später nur analog in Ableton rein. Allerdings geht jetzt Panning, also kannst Du einen links und einen rechts drehen, Effekte aus und dann beide gleichzeitig rein in die DAW. Wobei ich sagen muss, ich finde die Effekte super.

Parameterlocks gehen. Du kannst bei den Samplesteps das Sample locken und auch die vier Parameter (Pitch, Overdrive, Filter + noch was (?) <-- EDIT: ich weis es wieder: Decay!). Mit ein bischen fingerspitzengefühl kann man mit den Samples auch tonale Sachen gut machen, aber immer alles eher in Grenzen, das Konzept ist auf Einfachkeit getrimmt. Die vier Sampleparameter greifen übrigens richtig gut zu wie ich finde. Ich muss auch sagen, dass der Sample-Overdrive sehr fett ist und der analoge Overdrive vom Rytm manchmal etwas schwächer erscheint (habe mal verglichen, gleiches Kick-Sample in beide Maschinen, ohne weitere Veränderungen), bzw anders (AR ist subtiler, nasaler - Circuit ist beim ersten hören brutaler und erstmal fetter. Aber vielleicht dann doch wieder ein bischen zu sehr Rampensau-Guetta-Overdrive - na egal anderes Thema).

Bei den Synths kannst Du die acht Makroknöppe locken.

Die Locks entweder per Step, oder dynamisch live reinschrauben (wenn ich mich richtig entsinne).

Mir gehts dabei darum bei Kellerverbot oder auf dem Sofa auf der Terasse einfach mal n bissi musik zu machen die man auch weiterverwenden kann.
Dafür ist er gemacht, da ja auch Batterie möglich ist (ca. 6 bis 8 Stunden mit einem Satz).

Ich habe vor ca. einen Jahr gebraucht 230 Euro gezahlt.
 
Zuletzt bearbeitet:
motone
motone
Autotune-Allergiker
Was mir beim Electribe Sampler auch richtig auf den Zeiger ging, war das Sample-Management. Das Laden dauerte immer ne gefühlte Ewigkeit (die Kiste zieht sich alle Samples bei jedem Start erstmal von der Karte), und nach dem Samplen (bzw. vor dem Ausschalten) durfte man nicht das Speichern auf der Karte vergessen, da ansonsten alles futsch war.

Zugegeben, beim Circuit isses mit Samples auch nicht besser, aber da steht ja auch nicht „Sampler“ drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jan_B
Jan_B
Vegetarier
Ja Samples verwalten ist beim Circuit tatsächlich keine Freude. Wenn sie erstmal drauf sind, sind Ladezeiten ja zum Glück kein Thema. Maximale Samplelänge ist auch nur 60 Sek. beim Circuit wenn ich nicht falsch liege, ist klar auf oneshots ausgerichtet.

Aber hey, irgendwas ist immer - und beim Circuit kann ich für mich nur sagen, es gibt nichts was mich nervt, eher im Gegenteil, bin Fan. Will aber niemanden überzeugen, finde einfach man bekommt ein rundes Paket ohne Bugs mit guter Updatepolitik. Bei den Tribes scheint es ja echt zu schmerzen, dass sie eigentlich geil sind und dann an fiesen Stellen leider sehr ungeil sind - also unrundes Paket - sowas liest man beim Circuit eher nicht.
 
offebaescher
offebaescher
neu hier
also der synthpart iss ja schom mächtig.. hab ich bei einigen videos gesehen.
Ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=jx-zdFWMGLQ

aber der hat ja bestimmt den kompletten sampelram für einen track verballert.

das fand ich recht nett ncht vom synthsound her, aber für so n 10 minutes ding nett.
Ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=d3CXLNvsD2s


nur man kann kein echtes sounddesign ohne rechner verwirklichen.
Man hat nur die macros und wenn man gezielt was ändern will.. einen OSC detunen..
sync oder was auch immer
gibts wenigstens fest ein ADSR fest pro synth oder so was ?

bei der electribe kann man einen sound aus 4 synthparts zu einem sample rsampeln. sampels verbiegen und so weiter. ist auch ein argument. und eben ableton export.

Bisher hab ich noch keinen einzigen hardware sampler. ich stand nie so drauf.

beides ist bestimmt zusammen toll :) aber wir wollen es nicht übertreiben.

haben beide was. anderes in dem spielzeugpreisbereich gibts sicherlich nicht?
zumindest kenn ich so nix.
 
offebaescher
offebaescher
neu hier
ich seh da touchosc geht als editor.
hat das schon einer probiert?
Geht das auch unter android ?
 
O
otto auch
......
Circuit

dickes + Parts/Drums sind unabhängig
+ worklfow *
+ updatepolitik (für die electribe gab es schon seit über nem Jahr kein update mehr)

* will die Leistung von Novation nicht schmällen - sind echt durchdachte Geschichten dabei - aber ist halt auch nochmal limitierter..

Habe die Electribe nun (Circuit nicht mehr), ist allerdings auch nicht der wahre Jakob. Mehr Spass bereitet hat mir der Circuit. Neu holen würde mir aber nen Circuit Pro ^^

Gruss
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
@dest4b -sehen wir uns morgen? Synthiestammtisch,Friedberger Warte und so ...
 
offebaescher
offebaescher
neu hier
boah ja den Deluge hab ich auch gestern abend gesehn.. aber entspricht nicht ganz dem Spielzeugpreis.
Es wäre aber durchaus eine möglichkeit "anderes" equipment welches ich noch beherberge zu verkaufen und gegen den Deluge auszutauschen.

OP-1 .. iss schon wizzig .. iss wirklich spielzeug.. aber fast 1000 takken alter..

Aber das ist ein anderes Thema.. ich aktualisiere mal den einstiegsthread um Pros und Contras die hier auftauchten ... oder die mir noch eingefallen sind.

irgendwie tendiere ich immer noch zu electribe. Das konzept mit den Macros gefällt mir nicht wirklich und einen Push2 hab ich ja auch schon.

Wenns ne Hosentaschen editor aufm Androiden gibt. Naja n Windows tablet hab ich auch noch.

Zugegeben die Sequenzierung vom circuit sieht definitiv besser aus. Der synth ist auch fetter.
Er ist auch bunter und billiger.

hach.
 
Zuletzt bearbeitet:
motone
motone
Autotune-Allergiker
OP-1 .. iss schon wizzig .. iss wirklich spielzeug.. aber fast 1000 takken alter..
Ja, ist ein Spielzeug im Sinne von "Lädt zum Spielen ein". Genauso wie der Circuit. Dabei bietet der OP-1 vielleicht nicht die komplexe Synth-Engine des Circuits, aber alles in allem ein kompletteres Paket.
 
offebaescher
offebaescher
neu hier
also gut für 300 würd ich einen nehmen .. hat aber leider kein Midi :) .. nee ohne witz .. das ist mir zu teuer für so n fuddelkram.. Der deluge hingegen reizt mich schon.
Circuit und Electribe können auch mal als Rechnerunabhängiger sequencer genutz werden
 

Similar threads

 


News

Oben