Clavia Nord A1

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Tyskiesstiefvater, 20. Januar 2014.

  1. Tyskiesstiefvater

    Tyskiesstiefvater aktiviert

  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Karte ist seltsam. Filter und Amp in allen NLs ADSR plus AD/AD für MOD.
    Jetzt fehlt Filter ENV komplett hier..

    Aber hab mich ja schon ausgelassen im NAMM Thread und im Blog ..
     
  3. tandem

    tandem aktiviert

    In vielen Bereich (Osc Config, Filter Env, LFO, Amp Env) sieht das Comparison Chart eher pro NL2x aus. Außerdem fehlen bestimmt der Drum Mode / die Percussion Kits, wie schon im NL4.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    und Aftertouch. 2 OSC Typen alle nur alternativ. Ganz krasse Nummer.
     
  5. die hätten lieber eine mischung aus nl4 und wave in ein volca-ähnliches format packen sollen, das hätte glaube ich was interessantes geben können ...
     
  6. ... oder ein 3 oktaven keyboard und 599€ Preisschild :)
     
  7. Tyskiesstiefvater

    Tyskiesstiefvater aktiviert

    :supi:
     
  8. "Endlich, der Clavia-Synth für Trottel mit zu viel Geld."
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Ich finde die Karre prinzipiell interessant, ein Brot und Butter Synthesizer mit vielen Effekten, aber leider nicht zum Brot und Butter Preis!?

    Also, wenn z.B. der Ensemble effekt gut ist kann man sich den Kauf und Platz eines zusätzlichen Stringensembles sparen.
     
  10. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Die Comparisonchart ist Kundenverarschung pur. Es werden diskrete Features des NL2x einfach unterschlagen und die reduzierte Implementation im A1 als Feature verkauft. Nicht, dass ich einfachere Envelopes etc aus Perforamncegruenden nicht attraktiv finden wuerde, aber das ist in anderen Aspekten schon dreist. Clavia: Synthesizer fuer noch Doofere.
     
  11. Cord

    Cord aktiviert

    +1

    Haben sie doch schon beim NL2 zu NL2x und NL4 gemacht.
     
  12. Pedos

    Pedos -

  13. xtront

    xtront aktiviert

  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Für € 750.- wäre der bestimmt nicht uninteressant. Ansonsten hinterlässt mich diese Produktneuerscheinung nur mit einem grossen Fragezeichen zurück….
     
  15. 1799$
    Kein Scherz.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    In der Klangfarbe kommt der NL4 auf € 1.845.-.

    Vielleicht gibt es ja dann bald den 1B, ohne Oszillatoren, für USD 1.499.-.
     
  17. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    menno, echt jetzt mal ohne Ironie, ihr nehmt mir hier meine letzten Illusionen, dass Clavia was feines ist ... :heul:
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich kann es offen gestanden auch noch immer nicht glauben und hoffe auf einen vorgezogenen April Scherz… Ausgerechnet Clavia/nord® ….
     
  19. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    1600Euronen circa, für die Hälfte schon fast interessant.

    Andererseits muß man sagen das Clavia wohl immer noch in Schweden produziert, ich finde das sollte man honorieren wenn man die Kohle dazu hat.
     
  20. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    aber die Sache mit der Version mal ohne OSCs, das ist mal ne gute Idee! Wie wärs mal mit einem Synth mit allem drin was man haben will, nur ohne jegliche Ausgänge für 999 EUR?? :supi: :lollo:
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das solltest Du gleich wieder löschen…. ebenso wie ich mein Posting. :) Wer weiss auf welche verwegene Ideen man noch kommt. Vielleicht ohne Velocity und Portamento. Aber nun meinerseits genug der Häme.
     
  22. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Ich glaub solche Ideen sind nicht mehr ganz so neu ... !? :lollo: :mrgreen:

    Aber ist ja eigentlich auch irgendwie logisch, dass sie vielleicht? auch in den Budget Markt wollen, da wollen ja viele was platzieren ... wobei 1600 EUR jetzt kein Betrag ist, den man da so bezahlt für einen Synth oder?
     
  23. Ich dachte ja schon,die Nord Drum wäre Scherz genug gewesen mit den Mono/Stereoouts (II),aber das ist für mich der Sargnagel. Da bleibe ich lieber bei meinen alten Kisten, da sind wenigstens richtige Hüllkurven drin. Und Budgetpreis sieht ja nochmal anders aus als 1,6.
     
  24. Wow.
    Das ist 'ne herbe Entäuschung.

    Nord scheint sich von volcomanischen Attack-en bedroht zu fühlen und speckt ab, wo es nur geht.
    Viel abspecken brauchen sie gar nicht, entspricht doch die Architekur weitestgehend der Synth Engine vom NordStage, abgesehen von der Möglichkeit, Samples abzuspielen. Da sind die (ich vermute mal vom NL4) - nicht besonders überzeugenden - digitalen Waves auch kein wirklicher Ersatz.
    Immerhin aber erweitert durch die aktuellen Filter und ausgestattet mit der Effektsektion plus Ensemble-Effekt. Und Delay, Modeffekte und Hall lassen sich paralell betreiben, eben wie im Stage.

    Ich denke, das wird ein sehr gut klingender Synth, durch seine 4-Layer sehr performant, bestimmt gut geeignet für den Bühneneinsatz, so über dem Masterkeyboard, für den Allround-Musiker, der auf dem Tanztee alte und noch ältere Top40 Nummern präsentiert und dabei halt so ein paar Synthsounds braucht. Hätten 3 Oktaven genügt. Für 799,- und gut.

    Hatte ich doch, nach dem ich den NL4 schon als Rückschritt gegenüber dem 3er empfand, so gehofft, Clavia würde mal wieder was richtig Schönes machen, 'nen Wave mit den neuen Filtern und modernem Sound, guter Effektsektion und dem Bedienungskomfort eines NL3, 2GB Samplespeicher, einer 5 Oktaven-Tastatur ...Schade.
    Statt dessen werden auch noch wichtige Features, die einen Sound schön lebendig über die ganze Tastatur werden lassen, weggelassen: Aftertouch und vor allem Morph-by-Keytracking, benutze ich immer. Und selbst das neue Impulsmorph vom NL4 lassen sie weg.
    Kein Synth, um Spaß an außergewöhnlichen Sounds zu haben.

    Und ich vermute mal, die Volcafreunde wirds auch nicht so begeistern.
    Andererseits weiß ich von der Synthengine im Stage, verbunden mit den Effekten, daß man damit richtig geile Elektronik machen kann.

    Aber nee, Clavia, so wird das nix mehr mit uns.

    Wie gesagt, in seiner kleinen Nische wird der A1 bestimmt seinen Platz finden und ein guter Synth sein. ;-)

    LG
    Bernd
     
  25. Tja, so kann's halt gehen wenn ein wirklich visionärer Firmengründer so langsam in den (wohlverdienten) Ruhestand geht und die Konzeption neuer Instrumente einem "Product Manager" überlässt.
     
  26. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    schade, clavia kanns nicht mehr. der der nordlead und rack 2 ist immer noch genial, der modular wohl auch, aber so sachen wie wave und jetzt der a1 sind für mich schwer nachvollziehbar.
     
  27. joly

    joly -

    Ich verstehe den Trübsinn nicht. Scheint doch schon alleine von den Spezifikationen her ein netter Synth für den budgetorientierten Jungkeyboarder zu sein. Muss man denen das Instrument madig machen, noch bevor die den antesten und davon träumen und die Kohle dafür ansparen? Und gleich noch den Companychef auf die Seniorenbank schicken?

    Dass die Highendexperten hier nur auf Tastenbrabusmodelle mit handgeklöppelten AMG EInspritzoszillatoren stehen ist ja voll toll zu lesen. Hab eh grade keinen Roman zur Hand. Hat aber mit nem neuen A1 dann doch recht wenig zu tun, mmh? Dieser selbsternannte Internationale Frühschoppen für Klangmaschinen scheint mir ein wenig übers Ziel rauszuschießen.

    Ich finde den auf Anhieb sweet, auch wenn ich ihn nicht brauche.

    Wahrscheinlich kriege ich jetzt nen affigen Spruch von ganz weit oben angehängt. Macht mir nix, ich stricke aus sowas umgehend Songmaterial :)
     
  28. natürlich hast du recht - wenn du das wort "budgetorientiert" streichst. bei rund 1600€ ist das instrument nun wahrlich nicht budgetorientiert.
     

Diese Seite empfehlen