Clavia Nord Wave div. Fragen

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von mira, 23. September 2010.

  1. mira

    mira bin angekommen

    Habe mir den NordWave zugelegt und mal 3 Fragen:

    -Was mir auffällt ist das rel. leute Netzbrummen.
    Kann das jemand bestätigen? Es nervt schon ein bisschen.

    -Wie stellt man die Anschlags Velocity der Tastatur ein, bzw. kann man die überhaupt einstellen?
    Z.B. bei einem akust. Klaviersample hätte ich gerne einen grösseren Dynamikumfang beim Tastenanschlag.

    -Und zuletzt eine Frage zur Clock (intern/extern) Wo kann man das einstellen?

    Habe natürlich schon im Handbuch geschaut, aber nichts Passendes gefunden.

    Freue mich über positive Antworten :roll:
     
  2. Velocity ist eine eigene Morph-Group. Du kannst mit Velocity jeden Parameter steuern der einen Drehregler hat, und zwar soviele gleichzeitig wie Du willst. Dynamischer geht's nimmer.

    Clock, für was? Die LFOs des Waves können nicht zu Clock synchronisiert werden, und Arpeggiator hat er auch keinen.
     
  3. mira

    mira bin angekommen

    mir geht es um die Anschlagsdynamik der Tastatur, besonders beim Pianosample kommt der Ton beim leichten Anschlag bereits schon zu kräftig. Ein feinfüligeres Spielen ist so nicht möglich.

    wäre doch schön, wenn das interne delay zu einer externen Clock laufen könnte, lfo ebenfalls.

    Brummt das Netzteil bei deinem ebenso?
     
  4. Globale Velocity-Kurven bietet der Wave meines Wissens nach nicht.

    Ja, das wird oft kritisiert. Ist aber nicht implementiert. Frag mich nicht warum.

    Selber besitze ich keinen, habe aber für den Unterricht und die Workshops an der Hochschule Waves anschaffen lassen. Deren Netzteile brummen nicht. Ich lese aber ab und zu von Besitzern von Clavia-Geräten (Wave, Lead, Modular etc.) deren PSUs angeblich brummen. Da scheint es also eine gewisse Streuung zu geben.
     
  5. mira

    mira bin angekommen

    OS-mässig wären ja noch die ersten beiden Punkte "nachrüstbar". Allerdings das Netzbrummen stört einfach bei leisen Passagen. Im Vergleich zu meinem G2 ist dies etwas lauter und in einer anderen unagenehmeren Tonlage. Da schimpft man immer über die externen :roll:

    Vielleicht meldet sich noch ein wave user hier. Würde mich echt interessieren, und ggf. wie man das minimieren könnte.
     
  6. Ab NordLead3 verbaut Clavia in all ihren verschiedenen Keyboards (Wave, G2, Stage etc.) dieselbe PSU. Und da liest man wie gesagt ab und zu von "Brummkandidaten". Die PSU ist ja mit dem Stahlblechgehäuse verschraubt, und überträgt so evtl. Vibrationen. Vielleicht lässt sich da ja was optimieren (z.B. Gummi-/Plastikschoner dazwischen). Ansonsten damit leben müssen oder PSU austauschen.

    Das mit der fehlenden Synchronisierbarkeit von LFOs und dem Delay wurde wie gesagt oft kritisiert. Im OS-Update wurden zusätzliche Oszillatoren nachgereicht, aber diesbezüglich hat sich nichts getan. Fragt sich ob's überhaupt nochmals ein Update gibt (der Wave war/ist ja kein Verkaufsschlager). Wunschmail an Clavia schreiben.
     
  7. mira

    mira bin angekommen

    das werde ich dann wohl zu Lasten der Garantie machen müssen. :roll:

    habe ihnen das schon mit dem Netzteil geschrieben, die Clockangelegenheit reiche ich auch noch nach.

    Kein Wunder, dass der nicht läuft, bei dem Preis. ;-)

    Nach meinem G2 wäre das dann die zweite erworbene Clavia-Fehlkalkulation. Unser (vor mir aus geschätzter) Duolog unterstreicht das auch noch. :roll: Solche Instrumente zählen aber oft zu Tops, um die man sich dann später reißt und sie machen eine Menge Spass :D
     
  8. Beim Wave haben sie halt ein paar konzeptionell nicht so intelligente Entscheidungen getroffen, und so einen Teil der ohnehin erheblich kleiner gewordenen Hardware-Käuferschaft abegturned. Live-Musiker im elektronischen Bereich haben gerne Arpeggiatoren und synchronisierbare LFOs und FX, und die 4 Slots (mit Layer/Split) und 4 Einzelausgänge der Lead-Serie sind im Live-Betrieb auch genial -alldies fehlt beim Wave. Ist nicht das erste Mal dass sich Clavia ans eigene Bein pinkelt. Der G2 ist z.B. ein Paradebeispiel für "Geniestreich ohne Marketingkonzept". Das Resultat sind an sich super Geräte, die aber von Clavia mangels Verkaufserfolg nicht fertig-/weiterentwickelt werden. Frustrierend.
     
  9. mira

    mira bin angekommen

    ja so sehe ich das auch, habe wegen des waves auch lange überlegt und dann die Kaufentscheidung getroffen, denn mir ging es vorwiegend um den Samplebereich und die Möglichkeiten der Verarbeitung im patch. Mangels Mitbewerber auf diesem Gebiet musste das Teil nun her und insgesamt bin ich auch zufrieden. Die Bedienung ist sowieso sehr komfortabel.

    Vielleicht hast du zufällig auch eine Seite entdeckt, bei der jemand das Aufschrauben des waves dokumentiert. Habe die Photos auf meinem PC aus Versehen gelöscht und werde im Netz leider nicht mehr fündig. Das Netzteil lässt mir einfach keine Ruhe :roll:
     
  10. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Nach euren Aussagen fällt es mir wie Schuppen aus den Haaren...

    Liebäugelte als NL2-User auch mit dem Wave, habe mich aber bisher noch nie intensiv mit den Hardwaregegebenheiten auseinandergesetzt.
    Dachte nach oberflächlich gelesenen Berichten, dass es ein Nordlead2 mit SampleRAM sei. Da ich als oller Samplerfan einen riesiegen "Wellenform Fundus" habe wäre die Kiste interresant.

    Fehlendes Arp/LFO-Sync und keine Einzelouts sind aber absolutes K.O.-Kriterium (im Vergleich mit dem NL2), von evtl. Netzteilbrummen war ich in den 90ern durch den M1000 schon bedient.

    Da bleib ich dann doch lieber beim NL2 und seiner Handvoll Standardwellen.
     
  11. ESQ

    ESQ Tach

    Netzbrummen wäre für mich in dieser Preisklasse (und überhaupt) inakzeptabel. Tausch das Gerät gegen ein anderes um.

    Ein paar Brummer und im Studio und schon ist der Spaß dahin, vor allem, wenn man leise abhört.


    Da kann ich mich auch noch gut dran erinnern, dass war voll die Seuche.
     
  12. Ja, mir pers. gefällt der Wave trotz diesen Einschränkungen auch. Momentan herrscht bei mir kein dringender Bedarf für ein Sample-playback-fähiges Instrument, aber wenn, dann werde ich mir mit grosser Wahrscheinlichkeit selber auch einen kaufen. Die Bedienung ist wie immer bei Clavia fantastisch, die Verarbeitung (normalerweise) auch, er klingt druckvoll und kann doch mehr als man vermuten würde. (Z.B. ist die Sägezahnwelle seit dem Update dual und der Shape-Parameter bestimmt den Phasenversatz. Diesen mit einem langsamen Sawtooth-LFO voll durchgesteuert moduliert, bekommt man so 2 leicht verstimmte Sägezähne von nur einem Oszillator (LFO-Frequenz bestimmt das Detuning), und der zweite Oszillator bleibt somit frei für andere Aufgaben, z.b. ein Sample abspielen. Nett. :) )

    Wout Blommers hat auf electro-music.com eine bebilderte Anleitung zur Spannungsumschaltung (230V <--> 110V) der Netzteile von Clavia-Instrumenten publiziert, inkl. Öffnen des Gerätes. Electro-music.com ist gerade offline :roll: drum kann ich hier keinen Link reinmachen, aber (wenn meine Erinnerung nicht trügt), geh auf der Titelseite zu "Instruments & Equipment" :arrow: "Nord Synths" (oder "Nord Lead", bin nicht mehr 100% sicher) und da sollte oben ein "Sticky"-Thread sein zu diesem Thema.

    UPDATE: electro-music.com geht wieder. Hier der Link:
    http://www.electro-music.com/forum/topic-29716.html

    cheers,
    t
     
  13. kein wave aber ein neues nl2x hier...
    die sau brummt!! das gibt's doch nicht, sogar lauter als mein pro one und der hat mich schon genervt!
    wenn ich die hand feste auflege geht es gerade so... naja mal sehen, wenn der bleiben sollte (grad mal 1 tag hier) dann muss eine lösung her.
    so geht das nicht, schon gar nicht bei einem gerät in der preisklasse!
     
  14. mira

    mira bin angekommen

    ja, den Shaper finde ich auch interessant, deinen Tipp werde ich probieren. Bin gerade erstmal am Einarbeiten eigener Samples. Klanglich auf jeden Fall eine Ergänzung zum G2 und zu analogen. Bin auch gespannt, wie sich eigene Moog Samples (LP, Voyager) polyphon spielen lassen. Das Filter klingt m.M. nach auch weniger "hart" als im G2, vor allem kommt mir die 12db Einstellung etwas luftiger vor mit einem reicheren Obertonspektrum. Entweder wurde da filtermässig etwas geändert oder die OSC modifiziert oder es hängt mit der Rechenleistung zusammen. War mein erster Eindruck, ich werde der Sache noch nachgehen.

    Die fehlenden Features wie Split, Ausgänge etc. benötige ich an dem Gerät nicht wirklich, trotzdem dürfte man sie erwarten. Mir geht es rein um den Klang und mit dem Wave habe ich voll ins Schwarze getroffen. Einzig das Netzteil sollte schweigen, bei so einem Preis.

    danke, es war zwar eine andere und betraf den wave, aber da ich den G2 auch schon von innen betrachtet habe, werde ich es versuchen.
     
  15. mira

    mira bin angekommen

    "Handauflegen" hat neben der spirituellen Komponente ;-) auch das Brummen vermindert. Deswegen sollte ein Entkoppungsversuch mit kl. Gummidichtungen o.ä. erfolgreich sein. Ein Zurück kommt für mich nicht in Frage, da wohl alle Geräte mehr oder weniger so produziert sind. Auch mein G2 brummt etwas, aber weniger und in einem anderen Frequenzbereich (das Gehäuse ist ja auch kürzer ;-) ).

    Würde aber auch eine mail an Clavia senden.
     
  16. mira

    mira bin angekommen

    Edit
    An Moogi: Bitte dieses hier löschen, manchmal erscheint ein Beitrag durch Ändern doppelt :roll:
    z.B. Beitrag ändern - Vorschau wählen - absenden. Ich glaube die "Vorschau" ist das Problem.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Verändert sich das Brummen, wenn das USB Kabel abgezogen wird?
     
  18. mira

    mira bin angekommen

    es brummt unabhängig davon. Auch ein hochpreisiges Netzfilter aus der Esoterikfraktion bringt keine Abhilfe.
    Ich gehe fest davon aus, dass das Bodenblech vom Trafo in Schwingung versetzt wird, deshalb werde ich mir das mal anschauen.

    Komme gerade von einer Session zurück und bin ehrlich mehr als begeistert vom Wave. Toller Klang, DigiTube bringt auch schöne Effekte, die Kombination aus Sample und OSC in dieser Form und mit den Möglichkeiten ist einfach mal was anderes. Auch live lässt sich wunderbar am Gerät schrauben. Brummen war in dieser Situation natürlich kein Thema. Der Wave geht nicht zurück.

    PS! Dein Avatar ist einfach ein Hingucker, gibt's eigentlich das Bild auch in Gross?
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ach so, ich dachte das Brummen wäre im Audioweg. Okay.

    Die Google Bildersuche bringt da ein paar Ergebnisse zu dem Avatarbild :mrgreen: :

    []http://www.judiciaryreport.com/images/george-bush-holding-baby.jpg[/img]
    []http://mikefarinha.files.wordpress.com/2006/07/bushandbaby.jpg[/img]
    []http://www.humorhound.com/wp-content/uploads/2008/12/bush-makes-baby-cry.jpg[/img]
     
  20. mira

    mira bin angekommen

    danke für die Bilder, ja wenn man die Namen der Beteiligten kennt... ;-)
     
  21. micromoog

    micromoog bin angekommen

    George Dabblju the Ripper's achtjährige Horror-Reality-Soap kennt doch jedes Kind, die wurde sogar bis in den Irak und Affenganistan übertragen und hat das Fahrgeschäft der Tali-geisterbahn erst so richtig angekurbelt. :mrgreen:
     
  22. mira

    mira bin angekommen

    "soaps" stehen bei mir nicht im Focus, wohlwissend, dass es sie überall gibt, egal ob Regierung oder Opposition.
    Sollte jemand gezielt nach Bildbeiträgen suchen, wären die Namen aller Beteiligten oder die Bezeichnung des Bildes von Vorteil. ;-)
     
  23. Neo

    Neo bin angekommen

    OT
    Das Baby hätte George Bush wenigstens mal ordentlich anpinkel können. Im Sinne des Weltfriedens und so. :mrgreen:
     
  24. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Der Untertitel des Bildes könnte auch lauten:

    Cry-Baby Wah Wah in gutem Zustand zu verkaufen, wurde u.a. schon von G.W. Bush verwendet, doch dieser Diletant kam garnicht damit zurecht...
    Für die Suchmaschine...mint-rare-vintage-Papst Golf...
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dass ich das Bildchen als Avatar nutze, hat übrigens keinen politischen, sondern einen rein persönlichen Hintergrund ;-)
     
  26. snowcrash

    snowcrash Tach

    W hat auch dich zum weinen gebracht?
     
  27. mira

    mira bin angekommen

    um nochmal zum Thema zurückzukommen.

    Garantie hin oder her, ich habe das Gerät mal aufgeschraubt und das Netzteil entkoppelt. Ist etwas besser geworden, aber m.E. könnte Clavia höherwertigere Trafos verwenden oder die Streuung ist derart gross, dass einige Leute brummende Instrumente erhalten.

    Auch finde ich die Gehäusekonstruktion nicht optimal, gerade im rechten leeren Innenraum sorgt die Bodenplatte mangels Steifigkeit für die Verstärkung des Brummens. Hier würde eine einfache Verschraubung des Gehäuses o.ä. Abhilfe schaffen. Da werde ich noch etwas unternehmen.

    Mir wurde mitgeteilt, das ich beim Aufschrauben des Gehäuses die Garantie verliere. Ich war so sauer, dass mir das mittlerweile egal ist, zumal Konstruktionsfehler durch den Service wohl kaum behoben werden können.

    Nichts desto trotz ist der Wave ein feines Gerät, dass abgesehen von diesem Mangel Spass macht. Ich werde meinen modifizierten solange nutzen, bis er seinen Geist aufgibt. Sollte das Gerät die Garantiezeit nicht 100% funktionstüchtig überleben und ich keinen Garantieersatz mehr erhalten, war das einfach meine letze Claviainvestition. Punkt. Aus. :roll:
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das wundert mich, ehrlich gesagt. Ich hatte im Laufe der Jahre insgesamt 8 Synthesizer der Firma Clavia und nie technische Probleme oder solche mit der Verarbeitung gehabt. Die älteren Clavias zählen m.E. qualitativ nach wie vor zum Besten, das der Markt hergibt. Umso trauriger zu lesen, dass bei den neueren Geräten dem offensichtlich nicht mehr so ist.
     
  29. xtront

    xtront bin angekommen

    Ich interessiere mich nun auch für den Nord Wave.
    Wie steht es heute, Anfang 2012 um die genannten Bugs? Gibt es endlich Sync und ist das Brummen aus den Geräten nun vollends verschwunden?
     
  30. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Das Brummproblem hatten vor allem die ersten Clavias, mein letzter Wave hat das nicht mehr gehabt.
    Es ist einfach so das das Netzteil schwingungstechnisch nicht vom Gehäuse entkoppelt ist, sondern direkt aufs Metallblech geschraubt ist, ich würds einfach mal mit Gummilagern/Gummiringen probieren wenns stört. Mich hats noch nie gestört.
     

Diese Seite empfehlen