compressor "buss?" mono/stereo....

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von ion, 1. Juni 2008.

  1. ion

    ion -

    bin da ein wenig ungebildet : )

    also gehen wir davon aus ich hole mir einen guten 2-CH. Compressor ins haus.

    es würde mir unter anderem vor allem um tiefe bässe gehen (wie der comp dazu zu zu setten sein müsste habe bereits gefunden)


    ABER MEINE FRAGE(n): kann ich denn mehrere signale während des mixes dadurch schicken?
    also wenn ich den comp so einstelle das er für den tiefen bass arbeitet, kann ich mir nicht vorstellen das gleichzeitig noch snare, HH und drums durch zu schicken sinnn macht????? weil er ja nicht für jene eingestelt wurde.
    nen guten comp für nur ein signal ist aber auch arm, und ich muss das definitiv IM MIXDOWN prozess machen... nix mit vorher incl. compression in die DAW

    WIE GEHE ICH DARAN???


    2. FRAGE: den bass muss ich doch eh nur MONO komprimieren? (habe ja auch nur MONO bass spur) ist es dann so das ich den comp auf der einen seite für bass und den anderen ch. für ebenfalls ein mono signal nutzen sollte?


    oder könnte der effekt der dabei entshet drums auf beiden seten unterschiedlich zu komprmieren (weil CH.1 BASSeinstellungen) auch interessant sein (so wie 2 versch. kompressoren = stereo-erweiterung?)




    danke, brauche dazu dringend mal klarheit!!!
     
  2. denbug

    denbug -

    Da ja die Pros noch zu schlafen scheinen, springe ich mal in die Bresche:
    Die meisten 2Kanal/Stereo Kompressoren haben eine "link-Taste" mit der man festlegen kann, ob das Eingangsignal des 1.Kanals auch den 2.Kanal triggern soll. Bei Stereosignalen ist das sinnvoll, damit das Panorama nicht durch die Kompression hin und her wandert, sondern eindeutig zuordbar bleibt.

    Wenn Du die beiden Kanäle aber getrennt gebrauchen möchtest musst Du den Link einfach abschalten und dann triggern sich beide nach ihrem eigenen Eingang.

    Und nun zerhackt mich aber soo streng würde ich das mit den Bässen und Mono nun auch nicht sehen. Ist doch nicht in Stein gemeisselt, das. Hauptsache man achtet auf Monokompatibilität!
     
  3. ion

    ion -

    also kann ich (hab ich mir ja auh gedacht) stereosignale gleichzeitig wie den bass mit einem stereo comp zu bearbeiten vergessen!?

    wie ist es denn allg. damit mehrere signale durch zu shicken? also als buss compressor.

    werden da nicht gezielte settings wieder sinnlos auch ganz anders bearbeitet wenn ich da jetzt gleichzeitig bass/BD(wenn mögl. noch drums) durch haue?


    was, wenn ich jetzt den bass im mix bearbeiten will, aber auch meine stereo drums? ist das möglich das mit einem stereoC zu machen oder völlig abwegig?
     
  4. Also um am Beispiel der Drums mal eine Vorgehensweise aufzuzeigen:
    auf die Snare wird ein Kompressor gelegt, um diese knackiger zu machen und das Attack schön herauszuarbeiten, sodass sie viel knalliger wird.
    Dann liegt auch wirklich nur die Snare auf dem Kompressor.
    Meistens liegt die komplette Drumgruppe auf einen Gruppenkanal. Und auch hier bedient man sich eines Kompressors, um alle Druminstrumente "zusammenzuschweißen", sodass sie "aus einem Guss" klingen.
    Hierfür gelten aber ganz andere Einstellungen, als bei der Snare, weil hier nicht der Attackwert im Vordergrund steht, sondern die Verdichtung der kompletten Gruppe.
     
  5. ion

    ion -

    verstehe, ist auch völlig einleuchtend! (hättest ein beispiel setting für dums compression?, habe bisher nur eins für den subbass, der auch wirklich mit im vordergrund steht wenn ich mir einen guten comp kaufen will)

    aber geht das nur über die verwendung beider compressor kanäle (da die drums ja auch stereo sind)

    oder kann ich auch problemlos den comp mono dafür verwenden und den anderne kanal für bass zb?
     
  6. Da Du den Kompressor als Insert in den jeweiligen Kanal einsetzen musst, ist die Frage mono/stereo natürlich abhängig vom Audiosignal. Daher ist eine Drumgruppe (normalerweise) stereo. Legst Du hier einen Monokompressor drauf, erhälst Du dann als Ergebnis auch nur ein Monoaudiosignal.
     
  7. ion

    ion -

    hi, mit insert verstehe ich nicht, könnte doch auch über die SUB inserts gehen und so auch drumspuren sammeln ohne sie nur auf einem stereo kanal im mixer haben zu müssen


    aber das da in dem falle meiner frage nur mono raus kommt habe ich mir gedacht..und ist fatal...

    sollte ich evtl. doch über summenkompression nachdenken.... denn 2 gute comp`s kann ich mir nicht leisten und cheapo`s bringen wohl eher nicht so die vorteile

    obwohl ich ja noch stark an die ART VLA (II) alternative denke, den gibts aus ammi land ja inkl. versand für 200 euro.... und der soll eigtl. recht gut sein, nur leider auch völlig transparent (für mich zumindest leider)

    habe eher an den drawmer 1986 gedacht, da er auch ein extra setting zum sub bass enchancing hat
     
  8. s-tek

    s-tek -

    ART rockt auf jeden fall. will meinen tcs nimmer hergeben, trotzdem ick weit hochwertigere/teurere mitlerweile habe.
    aber du solltest son ding eher nach gefühl nachher einstellen und nach gehör und dich nicht auf irgendwelche settings ausm internet verlassen. ;-)
     
  9. ion

    ion -

    klar das sowieso, wenns dem ohr whe tut sach ich nicht..das gehört so ;-)

    also von ART hatte ich nur von der VLA serie gutes gehört bisher, u.a. das die hingegen TLA die röhren tatsächlich im sound-process einsetzen

    hmmmm finanzen werden wohl auch nicht für mehr reichen.... aber wenn wer jemand kennt der einen 1968 abgeben würde, ich nehme ihn sofern der preis fair ist.

    :roll:
     

Diese Seite empfehlen