Controller Formfaktor der nächsten 10 Jahre

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von Anonymous, 25. Februar 2012.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Freunde der Controller, DEN Formfaktor für Midi-Controller der nächsten 10 Jahre habe ich vor einiger Zeit entdeckt. Falls jemand hier Midi-Hersteller der ZUKUNFT sein möchte und an einer Zusammenarbeit interessiert ist, darf mich gerne kontaktieren bezüglich der Details, vor allem der kompletten Spezifikation. Am liebsten würde ich momentan einfach mit AKAI zusammenarbeiten, nur wie kommt man an die entsprechenden Entscheider ran? Über Musikmessen?

    Die Richtung wäre LPD8 verfeinert mit weiteren Gewürzen. Korg nanoPad geht gar nicht. Hintergrundbeleuchtung der Tasten wie bei der LPD8 ist wichtig. LPD16 mit doppelter Länge wäre schon mal VIEL besser. Gibt es da momentan Alternativen dazu? 4 x 4 Tastenanordnungen wie bei der MPC usw. sind nicht erlaubt. Nur zwei Tastenreihen, drei Reihen aber auch nicht, die Tasten dürfen auch kleiner sein, sollte halt wie ein Gitarrenhals gehalten werden können. Roger Linns LinnStrument wäre eine Richtung aber ist viel zu gross und breit, eine Hand sollte den Griff komplett halten können. Maximalbreite wäre Gitarrenhalsbreite, auf keinen Fall mehr, lieber weniger. 80..90% der Breite des LPD8 wäre ganz in Ordnung, mit 2 x 8 oder 2 x 9 Tasten.

    LPD16 oder LPD18 wäre die einfachste Möglichkeit der Umsetzung. Eher LPD18 mit 2 x 9 Tasten wäre DER Idealformfaktor.
     
  2. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Du machst mich ganz schön neugierig!

    Generell ist es glaub ich eine sehr gewagte Behauptung, DEN Midicontroller der Zukunft zu kennen. Man sollte doch meinen, der ideale Controller sei eine sehr individuelle Sache, die extrem vom Benutzer, von der angestrebten Musik und von den verwendeten Klangerzeugern bzw -bearbeitungswerkzeuge abhängt.

    Ich persönlich hätte gerne eine aftertouchfähige Knopftastatur mit der Anschlagdynamik einer Hammermechanik, darüber eine Reihe kurzer Fader, die mit einem Finger bedient werden können während andere Finger der selben Hand weitere Knöpfe drücken. Wirds aber wahrscheinlich niemals geben, weil es eben zu individuell ist, und auch nur mit einer ganz individuellen Software Sinn machen würde.
    In meiner Fantasie bin ich damit übrigens der Organist der Wetterorgel :phat:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Um es kurz zu fassen, momentan gibt es zwei Hauptinterfaces für Musikeingabe, Keyboard des Klaviers und Gitarre. Die Umsetzung des Gitarrenformfaktors in die Controllerwelt ist halt noch nicht erfolgt. Wieso sollte man Synthesizer immer nur über das Keyboardinterface spielen wollen oder MÜSSEN?
     
  4. Max

    Max bin angekommen

    :roll: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Musikinstrumenten

    [​IMG]
     
  5. serge

    serge ||

    [​IMG]
    Mehr auf http://www.starrlabs.com/.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, frag mal deine Freunde welche Instrumente sie aktiv zu 95% nutzen?

    Zu Starlabs: Ja, wie muss eine Midi Guitar aussehen, das ist hier die Frage? So wie bei Starlabs oder langt auch schon eine LPD-18? Eine LPD-18 kann man halt schnell überall mitnehmen.
     
  7. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Obwohl ich selber Tasten spiele, kenn ich mehr Leute, die auf eingespannte Tierfelle klopfen, als welche, die Tasten spielen.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jetzt runterschneiden auf 2 x 9 Format, Preis 50 Euro, maximal 100 Euro. Die rgb LEDs kann man auch durch primitive LPD8 LEDs ersetzen. Die LPD8 Tasten sind mir aber lieber, dürften nur leicht kleiner sein, so dass 4 Tasten so beieinander liegen, dass eine durchschnittliche Menschenhand 4 Tasten gemütlich gleichzeitig greifen kann. Da kann man ja Standardgitarrenabstände als Anhaltspunkt hernehmen.

    Hier hat jemand 2 nanopads kombiniert, gute Idee eigentlich, nur hatte schon sehr schlechte Erfahrungen mit nanopads, nochmal werde ich mir so einen Scheiss nicht kaufen. LPD8's sind leider nicht so aufgebaut, dass man genauso zwei hintereinanderschalten könnte. Deshalb wäre LPD18 von Akai einfach spitze!

    Man sieht hier auch sehr schön, dass 2 x 12, unnötig viel zu gross ist. 2 x 9, drunter noch die 8 Knobs der LPD8, fertig.
     

Diese Seite empfehlen