Controller für den JX-3P von Stereo-Ping?

Dieses Thema im Forum "Controller, Kabel, MIDI / CV" wurde erstellt von lfo2k, 21. Oktober 2018.

  1. lfo2k

    lfo2k |

    Für den JX-3P wird die Luft dünn. Die Controller von ModMachines scheint es nicht mehr zu geben.
    Dessen Verarbeitung war eh leider, ähm, ausreichend. Sorry.

    Wäre es nicht klasse, wenn es also einen von Stereo-Ping in der gewohnt guten Qualität gäbe?
     
    Ron Dell gefällt das.
  2. Den DT-200 gab es vor ein paar Wochen wieder. Anscheinend schon alle verkauft... Der PG-200 ist echt zu teuer grad.
     
  3. Ron Dell

    Ron Dell Pils am Späti ist mein St. Tropez

    Wäre für den Endkunden sicherlich die beste Lösung. Habe neulich meinen ersten Steroping-Controller gekauft und zusammengebaut. Die Anleitung ist so einfach gehalten, das kriegt ein Blinder mit zwei linken Händen hin. Die Qualität hat mich auch wirklich positiv überrascht. Ich dachte immer, das wären Kunststoffgehäuse. Aber es sind Metallgehäuse. Alles insgesamt sehr wertig und durchdacht.

    Da kauf ich lieber als bei den anderen genannten. Die einen verbauen Billigkram und haben auch schon zu recht einen entsprechenden Ruf und die anderen sind selbst mit einfachstem Kontaktemanagement komplett überfordert. Ich warte ja bis heute auf die Kontaktaufnahme wegen dem DX7 Controller, wo ich mich habe zweimal auf die Liste setzen lassen ;-)
    Macht alles insgesamt einen nicht so guten Eindruck.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2018
  4. microbug

    microbug |||||||||

    Warum nicht @stereoping selbst fragen?

    Wundert mich eh, daß es keinen für den 3P gibt.
     
  5. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    ...ich bin ehrlich gesagt ebenfalls etwas stutzig. Ich dachte es gäbe bereits einen.
    Offenbar nicht!
     
  6. microbug

    microbug |||||||||

    Hatte ich auch gedacht, aber is nich.
     
  7. Ron Dell

    Ron Dell Pils am Späti ist mein St. Tropez

    Jetzt fällt mir ein: Ein PG200 ist kein Midicontroller und ohne Weiteres nicht durch einen ersetzbar, meine ich. Er wird ja auch über eine extra Buchse angeschlossen.
    Vielleicht geht es mit dem Organix-kit? Aber ohne Modifikation versteht der JX-3P doch nur Midi Note on/off.
     
  8. 50Hertz

    50Hertz .....

    Die Organix-MIDI-Expansion ist derzeit aber ebenfalls "out of stock". Zu einer Neuauflage hat sich Rutger auf Anfrage vor kurzem wie folgt geäußert:

    "I'm discussing a new production run as we speak, and the number of messages I receive asking about availability is very encouraging! However, production circumstances have changed a little since the last run, so I'll have to recalculate the costs of the run, before I feel comfortable giving confirmation on proceeding. When all the lights turn green, it takes about a month to get the units ready to ship out. I can email you again as soon as they are available again."
     
  9. microbug

    microbug |||||||||

    Der PG200 wird, wie auch der PG800, über eine extra Buchse angeschlossen, allerdings ist beim JX-3P kein gleichzeitiger Betrieb wie bei JX-8P, JX-10 und MKS70 möglich, da die eine serielle Schnittstelle eingespart haben, sondern man muß den MIDI In auf den OG umschalten.
    Es gab mal eine Erweiterung, die das umgeht, ich meine, die wäre von Kiwitechnics gewesen, finde sie dort aber nimmer.

    Aber der Grund, warum es keinen 3P Controller gibt, ist einfach: der kann kein Sysex. Dem MKS-30 hat man extra für PG und MIDI In einen zweiten Prozessor spendiert, kann aber nur mit dem Upgrade von Ricard Wanderlöf (analog.no) welches über Johannes Hausensteiner vertrieben wurde, Sysex.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2018
  10. lfo2k

    lfo2k |

    Ich denke eher es gibt keinen, weil ein neues Gehäuse, und wahrscheinlich auch angepasste Platinen hergestellt werden müssten.
    Das kostet Geld.

    Hilft nichts, der Stereo-Ping muss einen produzieren ; )

    Ich war mit der Qualität der Konkurrenz nicht zufrieden, und hatte ihn daher retour geschickt.
     
  11. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Für den Kiwi-fizierten JX3P gäbe es noch diese Möglichkeit:


    [​IMG]


    [​IMG]



    [Demo of the KIWI-3P]
     
  12. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Das Organix Kit wird jetzt von einen Bekannten von Laurens produziert und vertrieben:
    http://riversynths.com/product/jx-3p-midi-expansion/

    Damit sendet und empfängt der JX3P seine Parameter als CC. Somit wäre das River-Kit ideal mit einem Controller von Stereoping.
     
  13. micromoog

    micromoog Rhabarber Barbara

    Wenn ich das richtig verstanden habe, steht der Termin für die nächste Organix Auflage ja noch in den Sternen. Seit Übernahme auch ca 40-50% im Preis angezogen, klar, ist es immer noch wert.

    @fanwander würdest du eher die Kiwi Erweiterung empfehlen?
    Kann man unter Kiwi noch alles machen was der Original Zustand kann? (Sequenzer)
     
  14. das ist das ORGANIX Midi - man kann damit im Midi Mode am Controller tweaken und ab geht die post. macht den JX3P ohne viel umbau vollständig komfortabel.
     
  15. lfo2k

    lfo2k |

    Mhm. Dann müsste man mit einem BCR-2000 eig. auch locker einen JX3P mit Organix-Mod steuern können.
    Der BCR-2000 ist halt ziemlich groß.

    Oh no, warum ist das Organix out of stock..... Und ich hab immer noch keines. Argh.
    ich dachte mit dem neuen Preis, etc. wäre der Nachschub gesichert. Jetzt ist es ja wie davor, wo es genau so immer ein Bangen gab, ob es Nachschub geben wird, nur das es wesentlich günstiger zu haben war.

    Ich habe Stereoping mal den Link zu dem Thread hier geschickt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2018
  16. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor


    Findest du...? :confused:


    Naja... du könntest natürlich auch einen X-Touch Mini nehmen,
    wenn dir dieser Formfaktor lieber ist.
     
  17. lfo2k

    lfo2k |

    Na leg mal einen Stereo-Ping Controller daneben ; )
     
  18. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

  19. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Man muss wissen, was man kriegt: der KIWI-3P ist kein JX-3P, sondern ein komplett neuer Synth. Die Hüllkurven sind anders, die Bedienung ist komplett anders. Die Sequenzerbedienung ist auch ziemlich anders. Wegen des Voice-Detune klingt er auch anders.
    Wenn es einem um "den JX-3P Sound", aber mit MIDI geht, dann ist man vom KIWI eventuell enttäuscht.
    Wenn man akzeptiert, dass er jetzt mehr Richtung 8P klingt oder gar JP6, dann ist man sicher zufrieden.
     
  20. microbug

    microbug |||||||||

    Wer noch einen Kiwi-3P haben will, sollte bald bestellen, das Produkt wird Ende des Jahres eingestellt.
     
  21. Hallo zusammen,
    da die Frage aufgetaucht ist und mich jemand freundlicherweise auf diesen Thread aufmerksam gemacht hat kann ich gerne ein paar Sätze schreiben warum es - bislang - keine 3P Edition gibt. Das meiste steht bereits oben:

    1. Original JX3P

    ... der versteht keine Parameterchanges per SysEx, der Original Programmer verwendet ein eigenes Kommunikations-Protokoll, evt. auch eine andere technische Schnittstelle als Midi, andere Buchse ... Ich bin da technisch noch nicht so tief eingestiegen, aber da müsste ich an meinem kleinen Controller schon einiges technisch ändern. Ich bin nicht sicher ob sich der Aufwand jemals rentieren würde. Zumal es ja bereits ein Mitbewerberprodukt gibt/gab.

    2. JX3P mit Organix

    ... ist imho eine klasse Sache, ich hatte selber mal einen umgerüstet. Es wäre kein Problem dafür eine Editon zu erstellen da der 3P mit der Organix Parameter-changes per CC versteht.

    3. JX3P mit Kiwi expansion

    ... meinen eigenen 3P hatte ich damit mal ausgerüstet. Persönliche Meinung: die Expansion ist sicher eine rechte Meisterleistung aber danach war es für mich kein JX3P mehr und ich habe ihn sehr schnell weiterverkauft. Es gibt danach SO viele Parameter, da kommt man auch mit dem kleinen Controller nicht mehr weiter bzw. es wird alles sehr unübersichtlich. Und nur einen Teil/die wichtigste Parameter anzubieten halte ich auch für keine allzu gute Idee.

    So sehe ich eigentlich nur für Fall Nr. 2, einen JX3P mit Organix Erweiterung eine Zielgruppe. Ich kann schlecht einschätzen wie viele das sein werden. Ab ca. 10 Käufern lohnt sich das schon langsam vom Aufwand.
     
    moogist, hairmetal_81, ID_nrebs und 2 anderen gefällt das.
  22. dem ist nichts hinzuzufügen - da hat der fachmann gesprochen.
     
  23. Ich habe eine Liste erstellt für potentielle Interessenten an einer Edition für den Organix JX3P. Da kann man seine Email hinterlassen. Sobald etwa 10 Kolleginnen/Kollegen zusammengekommen sind setze ich die Edition um und alle bekommen per email Bescheid. (Es ist nicht ausgeschlossen, daß es im Zuge der Entwicklung für den Organix-3P auch gleich eine Version für den Kiwi-3P gibt.)

    https://stereoping.com/3P-list/


    @Ron Dell ... vielen Dank für das Lob weiter oben :)
     
    moogist, hairmetal_81, microbug und 2 anderen gefällt das.
  24. micromoog

    micromoog Rhabarber Barbara

    Danke für die Einchätzung!

    Obwohl mir die KIWI Expansion sehr gefällt, denke ich, dass mir die Organix eigentlich vollkommen ausreicht. Es ist JP4-Kovari und JP-6 Europa im Haus und nicht jede Kiste muss hier eine "Wundertüte" sein, ist sonst zu viel "Verzettelungs"-Potential und hält vom eigentlichen Musikmachen ab ;-)

    Jetzt ist nur zu hoffen, dass ich noch ein Organix ergattern kann.
     
  25. micromoog

    micromoog Rhabarber Barbara

    @stereoping Super Gregor!

    Hängt jetzt bei mir nur noch am nicht vorhandenen Organix
     
  26. lfo2k

    lfo2k |

    @stereoping: Im Design der bisherigen Stereo-Pinger, oder tatsächlich alle Parameter des PG-200 ohne Untermenü-Buttons, also - wie der PG-200 eben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2018
  27. lfo2k

    lfo2k |

    PS: Ich hab Riversynths gerade noch eine Mail geschrieben, was da mit den Organix Kit los ist, und wann wieder welche verfügbar sind.
     
  28. microbug

    microbug |||||||||

    Hi Gregor,

    Das müßte eigentlich eine ähnliche Geschichte sein wie beim JX-8P/JX-10 und MKS70, und dort ist das Protokoll bekannt - serlelle Schnittstelle, aber schneller als MIDI, iirc 9bit Code. Colin Fraser und Vecoven wissen da mehr, Colins Listing hatte ich mal runtergeladen.

    Wahrscheinlich müßtest Du einen Umschalter (Hard oder Soft) und Treiberchips hinzufügen, neben der Implementierung des Protokolls. Hätte bei den 8ern oben den Vorteil, ohne Sysex und MIDI Merge auszukommen, wäre dann aber eine extra Platine nur für den einen Controller, wobei das Hardwareinterface durchaus das gleiche sein könnte, vom Prinzip her, wäre dann halt Option für insgesamt 5 Geräte, aber trotzdem eine Änderung des aktuellen Layouts ...
     
  29. Ich kann schwerlich ein neues Produkt mit Drucktastern und Drehschaltern und einem neuen Metall-Case aufsetzen. Das wäre natürlich möglich aber betriebswirtschaftlich aus meiner Sicht höchst fraglich. Bedeutet: ja, leider wieder mit mehreren Layern und 16 Drehreglern.
     
    hairmetal_81 gefällt das.
  30. Ja, so hatte ich das in Erinnerung, ich hatte mir das seinerzeit auch mal angesehen .. wenn auch nur zur Hälfte verstanden ;-)

    Wenn man schon proprietär rangeht müsste man aber auch gleich den originalen Formfaktor des/der originalen Programmer anpeilen. Den 'universellen' 16 Poti Controller aufzubohren mit Zusatzplatinen fände ich keine saubere Lösung. Bedeutet dann aber einen ziemlichen Aufwand bzw. ist quasi eine Neuentwicklung. Womöglich gäbe es der Markt sogar her bei der Anzahl an verkauften 3Ps und 8Ps/MKS70.