COTK Weihnacht

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von island, 16. Dezember 2009.

  1. island

    island Modelleisenbahner

  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, nun ist es raus, was der Weihnachtsmann zu transportieren hat. Schon den Doppeltank beachtet? Denn etwas ist anders als früher!
     
  3. island

    island Modelleisenbahner

    Wobei mir nicht klar ist ob man beide anschließen kann :denk:
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dieses Spring Reverb arbeitet im Gegensatz zur originalen Moog 905 Reverberation Unit mit einem Doppeltank und es müssen sogar beide angeschlossen werden :!:
    Kazike hat sich schon was dabei gedacht, die Nachbildung auf die Frontplatte zu beschränken, auf das offizielle Modul darf man sich wirklich freuen.
    Der alleinige Drehregler bedeutet natürlich, dass es wegen Platzverschwendung nicht in kleinen Räumen eingebaut werden kann ;-) .
    Aber aufgrund der limitierten Stückzahl wird es sowieso nicht zu langen Bedenkzeiten kommen können. Ich freue mich auf dieses Modul, es hat auf einigen Werken wesentlich zu markanten Klängen beigetragen.
     
  5. Bernie

    Bernie Anfänger

    Tolles Modul! Ich hab den alten Moog Federhall und er ist eine echte Bereicherung für jedes Modularsystem
     
  6. Q960

    Q960 aktiviert

    Sorry, aber das Modul ist sowas von panne! Kein Mixregler, kein Einschleifweg für Filter etc., kein Feedback. Dagegen wirkt selbst das Doepfer A-199 wie ein Ferrari! BTW: An meinem Q115 habe ich schon seit Jahren zwei Accutronics Tanks hintereinander hängen. Die gibt es für 42€ bei TAD!
     
  7. für einschleifwege und feedback gibt es das C905A. mal genau hinschauen. ich habe das Q115 auch gehört, das kann man
    ja wohl, sorry, bei allem respekt, vergessen. 2 tanks hintereinander heisst ja wohl auch, 2-mal soviel störgeräusche.
    da gibt es weissgott bessere lösungen. zudem sollte auch bekannt sein, das der hersteller bemüht ist das moog-design
    zu erhalten und nicht die frontplatte mit schnickschnack zuzukleistern. dafür gibt es andere.
     
  8. Q960

    Q960 aktiviert

    Ich weiß, daß das Q115 bescheiden klingt. War hier auch nur als Beispiel genannt. Ich habe auch sofort die Tanks gewchselt und seitdem geht es. Was nützen mir denn die Einschleifwege im Filter, wenn das Reverb Feedback filtern möchte. Ach so, hat ja gar kein Feedback.............
     
  9. hier scheint es eher gegen die marke zu gehen, denn gegen das modul. warum eigendlich?
    haben sie so schlechte erfahrungen mit cotk gemacht? oder einfach nur die falsche marke gekauft?
    soll ja vorkommen. der rest bleibt geschmackssache, glücklicherweise.
     
  10. Q960

    Q960 aktiviert

    es geht mir eher um die Dreistigkeit einiger Hersteller einfache Schaltungen mit einer schönen Frontplatte zu versehen und dann teuer zu verkaufen. Schlechte Erfahrungen mit COTK inkludiert! 350 Schleifen für einen Accutronic Federhall ohne weitere Features ist einfach an Dreistigkeit kaum zu übertreffen!
     
  11. dann bauen sie sich doch ihre module selber. der weg zum glück scheint ja da kurz zu sein.
    nebenbei erwähnt, schauen sie doch bitte mal auf die bezeichnung der tanks und sagen sie mir dann
    wo sie den kaufen wollen, nicht bei accutronic jedenfalls. in deren liste hab ich die nicht gefunden.
    scheint was besonderes zu sein.
    soweit ich das auf der cotk-site sehen kann, gibts das modul schon für 300 "schleifen".

    möchte auch nicht wissen was ihr arbeitgeber, sollten sie einen haben, für ihre arbeitsstunde in rechnung stellt,
    mit sicherheit keine 20 euro, wohl eher 150 euro, sind sie das wert?
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich glaube, die Aussage mit dem einfachen Accutronics Federhall trifft den Kern...und zwar den des Irrtums, sorry!
    Das Innenleben ist mit zwei Tanks ausgestattet, das ist offensichtlich. Nicht ersichtlich ist die Technik, welche die Frontplatte mit diesen Tanks verbindet und von daher ist der etwas aufgebrachte Einwurf von der Sache her sicherlich zu verstehen. Diese Technik hat nun mit dem üblichen Gedöns von früher nichts mehr zu tun. Ich kann Kazike noch einmal fragen, was genau da nun drin steckt, weil ich nicht so der Techniker bin, aber das, was ich wahrnehmen durfte, hat schon seinen Preis. Neben- und Störgeräusche sind so gut wie nicht mehr hörbar, die Signalwege sind am Ein- und am Ausgang aufgetrennt worden, die Federn werden somit intern einzeln angesprochen, wobei der eine Signalweg positiv, der andere negativ, also invertiert ist. Das Ganze klingt sehr sauber und geht nach meiner Wahrnehmung schon in Richtung EMT-Hall.
    Bei der bisherigen Bepreisung der COTK-Module sollte man sich schon von allein denken können, dass man für sein Geld auch einen entsprechenden Gegenwert bekommt und eher mal neugierig fragen als gleich los zu poltern. Ich denke, dass man auch hier ein gutes Werkzeug erhält.
    Ich bleibe dabei, ich freue mich auf das offizielle Produkt C905.
     
  13. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das Modul ist eben sehr nahe am Moog-Style und wer dies so möchte, für den gibt es keine Alternative. Die 300 Tacken für ein gutes Spring-Reverb sind relativ, das finde ich absolut in Ordnung. Mein Moog Federhall klingt tausendmal wärmer und dichter, als der "billige" Federhall von Dotcom, obwohl der einen Regler mehr hat, oder der Schepperhall vom M5 (ja, das hat auch mal seinen Reiz...).
     

Diese Seite empfehlen