Crossfade bei der Electribe SX

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von KeinName, 13. Juni 2012.

  1. hallo erst mal an alle ;-)

    ich hab mir letztens ne esx zugelegt, weil: das teil ist einfach der hammer :supi:
    allerdings komm ich mit der loop funktion bei dem keyboard part nicht so ganz klar. d.h. wenn ich beispielsweise ne simple sinuswelle aus meinem synthesizer sample, und sie dann über mehrere takte spiele (beispielsweise c3 mehrere takte gedrückt halte), krieg ich immer ein knacksen an den geloopten stellen. klar, ich brauch ein fade in und ein fade out. aber wie krieg ich das mit der esx hin? in der bedienungsanleitung steht leider nichts davon. anscheinend hat die esx auch gar keine crossfade funktion - zumindest war ich bisher zu blöd um die zu finden. deshalb meine frage: wie umgeht ihr diese knackser?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die SX hat in der Tat sowas nicht, es gibt nur die Möglichkeit den Loop gleich richtig zu machen. Ist halt primitiv.
     
  3. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Vlt. hilft dir die gezeigte Methode weiter:




    Gruss
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    warum hackt der eigentlich so oft auf "start/stop"?

    danke
     
  5. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Beim gesampleten Sinus merkt man Phasenspruenge im Loop natuerlich am meisten. Da hilft auch kein Crossfade im Loop. Am besten die Waves am Computer vorbereiten und Phasengenau schneiden. Aufpassen wegen Waveheader und Co, am besten einfach im Raw Format speichern. Ansonsten kann man versuchen mit Start/End-Punkt des Loops einen Punkt zu finden, an dem sich keine Phasenspruenge ergeben.
     
  6. beaty

    beaty -

  7. danke für die schnellen antworten :supi:
    naja scheint so als würde da nur samples schneiden helfen. mit der methode von youtube hab ich auch schon rumgespielt, aber das ergebnis ist halt iwie nicht das selbe.

    und das samplepaket istn dickes ding, das zieh ich mir gl mal :supi:
     
  8. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Die ESX übernimmt Loop-Settings, die in Wave-Dateien eingebettet sind. Insofern isses praktischer, am Computer zu loopen und dann die Wave-Dateien per Karte zu importieren.
     

Diese Seite empfehlen