Crossmodulation mit einzelnen Oszilatormodulen

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Groovedigger, 25. Dezember 2015.

  1. HAb mal eine Frage an die cracks..

    Gestern kam mir die Idee mit 2 Oszilatormodulen eine Crossmodulation zu erzeugen..und dann stellte ich mir die Frage ob das auch noch mit mehreren also 3 oder 4 Oszilatoren funktioniert.


    Den Versuch wollte ich jetzt mit dem Rubicon und einen BL FM Operator machen.

    Habe das ungefähr so gemacht

    Oszilator 1 Sinus out to Mixermodul Input 1
    Oszilator 2 Sinus out to Mixermodul Input 2 man hört jetzt erstmal 2 Sinus Oszilatoren..

    aus Oszilator 1 Square out bin ich in Oszilator 2 1V/oct in gegangen :
    aus OSzilator 2 Square out bin ich in Oszilator 1 1V/oct in gegangen

    ja irgendwie moduliert sich das....ist das jetzt schon Crossmodulation?...Jetzt wollte ich aber über ein midikeyboard das ganze noch spielen ..jetzt sind aber die 1V/oct eingänge beider OSzilatoren schon belegt.... :idea:

    oder muss ich hier statt in die 1V/oct in die LIN/EXP Eingänge gehen? zumindest währen dann die 1V/oct eingänge Frei und könnte über MIdi to CV beide Oszilatoren in der Tonhöhe steuern.

    Wie würde den so ein Patch aussehen wenn ich über ein midi(Keyboard) to CV die OSzilatoren in der Tonhöhe ändern möchte und beide OSzilatoren sich Crossmodulieren sollen?


    Dann noch frohe Weihnachten :peace: .. vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee...
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. kl~ak

    kl~ak ..

    nimm die anderen eingänge zum modulieren ... und die 1V/Oct-eingänge für keyCV
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Lineare FM lässt sich via VCA am besten steuern und dosieren.
    FM ist auch einfacher als Xmod zu handhaben.

    Es gibt idR 2 CV Eingänge dafür, bzw einen extra Eingang für "FM" - sehr einfache VCOs können das dann meist nicht. Aber es gibt digitale OSCs, die geradezu dafür gemacht sind, FM und ähnliches zu machen, ebenso PM/PD. Bis hin zur FM Mod von PW oder sowas - Stichwort: Westküste. modula

    Ja, das geht mit mehr als 2 OSCs, aber du hast nur bei OSCs mit Phasensteuerung eine Chance das gut zu nutzen. 3 finde ich im analogen Bereich noch sinnvoll, mehr ist meist zu viel Phasensalat, um das noch gewinnbringend zu nutzen, außer du möchtest 2x 2 OSCs verpaaren.
    New School Module hingegen werden den Job schon tun. Eher. Achte wie gesagt auf eine Phasensteuerung - dann weisst du, ob's geht oder nicht. Freilaufende OSCs sind eigentlich nur für "Dreck per FM" gemacht. Das ist toll, auch noch mit 3 OSCs. Aber es ist eben nicht ganz so schön kontrollierbar weil die ja nunmal irgendwo sind in ihrem Wellendurchgang.
     
  5. Jaaa Die Leidenschaft die Leidenschaft.

    Bin noch auf einen älteren Beitrag von euch gestoßen..fm deltafreauence-modulationindex verhältnis im modular...konnte auch da einiges neues für mich erfahren..einige Fragen von Kla~ak beschäftigen mich auch..nur ist mir einiges um ehrlich zu sagen vieles im FM Bereich doch sehr komplex nachzuvollziehen.

    Um jetzt etwas zu vereinfachen ..welche Phasenmodulierbare Oszilatoren machen den Sinn.

    Habe da den Malekko Richter 2 im Visir..währe das so ein Kandidat.? Ich muss mal so blöd Fragen...Wenn ich mehrere Phasenmodulierbare Oszilatoren hätte,könnte ich dann sozusagen einen DX7(monofon) analog emulieren?...bassiert der DX 7 nur auf Phasemod...oder wie ist das zu verstehen.Was ich nicht ganz so checke ist z.b am FM8/DX7 Wo findet da Phasenmod statt?. bedeutet das das bei jeder neu gespielten Note alle Oszilatoren egal ob Träger oder Modulator immer mit der gleichen Phase starten?ist das sozusagen eine Grundvoraussetzung für manche FM Klänge das bei Freischwingenden Oszilatoren nicht möglich ist?

    Kann man einen monofonen DX7 monofon modular umsetzten oder ist das utopisch?

    Reichen dafür einfache Phasenmodulierbare Oszilatoren.?

    in wie fern taugt ein Phasensteuerbarer Analog Oszilator malleko Richter 2... wird ja als Phasensteuerbar beschrieben. Startet den solch ein Oszilator immer in der ich sag mal eingestellten Phase.

    Sehe ich das richtig das im DX7/FM8 alle Oszilatoren grundsätzlich phasengleich starten und sozusagen eine vorrausetzende Basis für manche FM Klänge sind.

    inwiefern unterscheidet sich Sync und Phasemod? ist sync nicht irgendwo auch eine konstante Phasemod zwischen 2 Oszis oder drifte ich da gerade irgendwo komplett weg.? :wegrenn:



    wünsche euch allen noch ein gutes neues Jahr...und danke für alles... ohne euch währe mein Samstag morgen mit Kaffe und Forum nur halb so schön..
     
  6. starling

    starling Guest

    Man kann Synch abstrakt in der Tat als einen Spezialfall von PhM betrachten.

    Dabei haben Modulator und Carrier dieselbe Frequenz und moduliert wird mit einer Rampe.
     
  7. kl~ak

    kl~ak ..

    abgesehen davon, dass ich nachbauen von polysounds im modular sinnlos fnde und komplexe fm sounds mit mehreren op für absolut unmöglich halte (analog) ist der malekko richter 2 einer der besten VCO´s im eurorack mener meinung nach! klanglich ist der absolut spitze und meine tracken ausreichend gut für alles was ich machen will. die phasemod st super und eben auch für PWM notwendig.

    absolute empfehlung !


    ansonsten stoße ich wahrscheinlich in zukunft meinen A16-6, octature1 und mmf6 ab - wenn dich davon was interessiert kannst du mch anschreben ...