CS-70m in der bucht..

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von rauschwerk, 27. November 2006.

  1. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

  2. Jörg

    Jörg |

    Auf der Arbeit hab ich keinen ZUgriff auf Ebay, aber die Überschrift kann ich schon im Link sehen.
    Nix gegen den CS70M, aber "der speicherbare CS80"?? *harrharrharr*
     
  3. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

    Weiter im Text heißt es dann "der speicherbare CS70". Zufall oder Absicht?

    Gruß,
    Markus
     
  4. Happy

    Happy Tach

    Ist schon für mehr als 1500 Euro verkauft (Sofortkauf). Ist das Teil denn soo toll, dass der Preis gerechtfertigt ist?
     
  5. Jörg

    Jörg |

    Geschmacksache. Diese ganze Reihe (also CS-15D, CS20M, CS40M und CS70M - eigentlich könnte man auch den Solo Synth vom SK30 dazu zählen) klingt ziemlich anders als ihre Vorgänger (CS30, CS50 etc.). Nicht mehr so "schön" und so cremig. ;-) Dafür in meinen Ohren aber knackiger.
    Ich glaube Matthias Becker hat sich in Synthesizer von Gestern ziemlich abfällig über den CS40M geäußert, aber jajaa... :gay:
    Ich steh auf die Kisten.

    Mehr als 1500 Euro wundert mich trotzdem, der Marktpreis für einen CS70M lag bisher eher niedriger.
     
  6. Jörg

    Jörg |

    Und wie man den Klang auch immer beurteilt... mit einem CS80 hat das eher wenig zu tun. :wft:
     
  7. Happy

    Happy Tach

    Vor ca. 25 Jahren habe ich mal den CS 20m oder CS 40m angetestet.
    So weit ich mich erinnere, fand ich den CS 30 immer wesentlich attraktiver und vieeel spannender. ;-)
     
  8. Jörg

    Jörg |

    Attraktiver? CS20/40M haben aber Holzseitenteile!!! :lol:
    Der CS30 kann mehr, keine Frage. Und er hat eher das, was man den CS-Sound nennt.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dem kann man ja nachhelfen. ;-)
     
  10. Happy

    Happy Tach

    Attraktiver bezieht sich auf den Klang. :phones:

    Und es gibt imho auch schönere Holzseitenteile, als die der o.g. Yamahas. :mrgreen:
     
  11. Jörg

    Jörg |

    Au ja, nachträglich Holzseitenteile dranpappen, das find ich toll. :wft:
    Kann man auch beim MS20 machen, dann klingt er endlich mal fett.
     
  12. Jörg

    Jörg |

    Ich dachte es mir wohl.... aber Holz ist erstens ein super Verkaufsargument, und zweitens sorgt es für den erdigen Klang eines Synths. Das liegt daran, dass Bäume auch in der Erde wachsen.
     
  13. Happy

    Happy Tach

    Ach das ist also der Trick bei <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a>. :shock:

    Dann fahr ich gleich mal zum Baumarkt (Holz kaufen). Dann wird der Ion gepimpt. ;-)
     
  14. Jörg

    Jörg |

    Zu beachten ist natürlich auch die Holzsorte.

    Für einen CS30 würde sich ein weiches Holz anbieten... Kiefer oder so. Das hätte auch den Vorteil, dass man sich an die gute alte Studentenzeit erinnert fühlt. Oder hattest du etwa keine Ivar-Regale?

    Bei einem Moog rate ich zu Buche. Bei einem MS20 tut´s auch Sperrholz.
     
  15. Happy

    Happy Tach

    Ich habe immer noch die ganze Bude voll mit dem Zeux.
    Das ist halt Individualität für Millionen. ;-)
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Als er rauskam, war er preislich in Konkurrenz mit anderen wie Oberheim, SCI, PPG, so dass er erstmal kaum gekauft wurde. Das macht ihn rar und er hat einen eigenständigen Sound, der eher in Richtung Jupiter 6 geht, denn CS80. Man könnte sagen, es ist ein polyphoner CS40M, aber das triffts doch nicht. Außerdem gibt´s Sachen wie Unisono, eine ähnliche Ensemble/Tremolo Section wie beim CS80, Magnetic Cards zur Soundspeicherung und sowas. Holzlook, all die Regler, Real Time Sequencer auch noch.

    In gutem Zustand zahlt man da sicher was, wenn der einen interessiert. Christian Schultze hatte den, müsste also in Aufnahmen aus Anfang der 80er zu hören sein. Bernhard Döring hat auf seiner Homepage ein mp3 vom CS70M: http://www.bernhard-doering.de/Synthi-M ... cs70m.html
     
  17. Jörg

    Jörg |

    Ein bisschen trifft´s das schon. Sicher gibt es eine Menge Unterschiede, aber der Grundklang ist bei der ganzen "hölzernen" Serie durchaus ähnlich.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Vergleichbar sind die M's schon.. die monoserie ist wieder etwas anders und die alten 50,60-80er klingen wieder anders.. aber immernoch ähnlicher als andere synthesizer anderer hersteller..

    matrix hat, wie immer, die blider hochgeladen..
    http://static.flickr.com/112/307316438_2f00189238_o.jpg
     
  19. Guest

    Guest Guest

    ich durfte mal vor ein paar jahren bei einem workshop mit der einen hälfte von villalog, marc muncke, seinen cs70m ausprobieren.
    leider wußte ich das zu der zeit noch sehr wenig zu schätzen, da ich noch nicht so tief in die materie eingedrungen war. er is auf jedenfall sehr mächtig rübergekommen damals.
     

Diese Seite empfehlen