Cubase 5.5 ist draussen

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Parseque, 22. Juni 2010.

  1. Parseque

    Parseque Tach

    Guten Morgen zusammen

    Auf der Steinberg Webseite steht es zum Download bereit.

    Gruß
    Michael
     
  2. Parseque

    Parseque Tach

    Es heißt das die Multiprozessor einiges bringt an Leistungszuwachs.Muß man noch etwas anderes tun ausser in den erweiterten Optionen ein Häkchen zu setzen ?
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Vermutlich ist das von allein so, aber ich habe leider kein Cubase 5, daher warten wir mal auf Benutzer
     
  4. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    gibt es cubase also auch noch ...
     
  5. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    was soll das denn heissen? ich find Cubase rockt immer noch. Allerdings kenn ich auch nix anderes :cool:
     
  6. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Cubase ist in Abgrenzung zu Live-Spielereien für enstzunehmende Produktionen. Seine Nutzer nutzen es und reden nicht drüber ;-)
     
  7. Parseque

    Parseque Tach

    Wahr gesprochen :) Bei mir seit langem unter XP mit 4 GB Arbeitsspeicher ohne Probleme.
     
  8. Klangzaun

    Klangzaun bin angekommen

    Ob Häkchen oder nicht. Die VST-Auslastungsanzeige hat sich vervierfacht mit 5.5.

    i7 Oktokern

    Kann aber auch am Treiber meines Konnekt Interfaces liegen. Ich beobachte das mal weiter.
     

  9. ich sage dir ganz ehrlich... mir gefällt cubase sx 3 am besten... es ist sehr schnell und tut alles was es soll... bei cubase 5 ist mir aufgefallen, das wenn du z.B. eine neue Spur hinzufügen willst, sich im Hintergrund eine riesen Datenbank mit Presets und son kram aufmacht die erst mal heftigst auf der Festplatte rödelt. Mir verbraucht cubase 5 zu viel resourcen (ich denke dabei vor allem an knackser in der aufnahme und erhöhte Latenzen), was sich natürlich mit einem neuen rechner weg machen lässt...

    wie es bei cubase 5.5 sein wird, kann man natürlich nicht sagen. vielleicht verbraucht es weniger resourcen. das war aber bei pro tools 8 genauso... bei pro tools 8 hatte ich fast 80 % cpu weg, mit dem update auf pro tools 8.0.3 verbraucht das selbe projekt mit der selben anzahl an plugins nur noch knapp 40 %. Obwohl es bei Pro Tools im Bezug auf Motorolla Mac / Intel Mac und snow Leopard oder nicht auch so einiges zu erzählen gibt. Im Endeffekt ist es alles nur Firmenpolitik um den endverbraucher dazu zu zwingen sich auch neue Hardware zu kaufen.

    ganz abgesehen... finde ich es ein wenig unsinnig jetzt anzu fangen im halbajghres takt eine neue cubase version auf den markt zu bringen. was soll das bringen? was wird sich mit den neuen versionen zum positiven ändern, ausser das es mit sicherheit zum einen mehr cpu verbrauchen wird. nutzen mir die ganzen neuen features wirklich was oder sind sie eher beim workflow hinderlich... Das ist nämlich so ein Ding das ich andauernd bei neueren Versionen beobachte, es kommen tsde von angeblichen geilen haste nicht geshen features dazu, die aber effektiv nur einen umstand bedeuten. Das betse Beispiel ist z.B. windows 7 oder Vista.. die Systemsteuerung ist vom Prinzip das selbe geblieben.. aber bis du dich durch die ganzen neuen wizzards geklickt hast ist ostern und weinachten zu sammen

    Ich kann es verstehen das die software firmen auch leben müssen... aber trotzdem würde ich als endverbraucher nicht gleich in den laden rennen nur weil eine neue version draussen ist. wie gesagt, meiner meinung nach tut es selbst cubase sx 3 in ausreichendem Masse.
     
  10. Ahh endlich :)

    Habe gleich mal den Download gestartet. Bin ja mal gespannt.

    MFG
    Dennis
     
  11. LesPaul

    LesPaul Tach

    Dito.

    Bei mir sind CPU- und ASIO-Last deutlich gesunken.
     
  12. treibklang

    treibklang Tach

    Vor allem die VST Bridge in 5.5 habe ich sehnlichst erwartet, weil die in 5.0 noch recht buggy ist. Habe mal ein paar alte VST2 Plugins ausprobiert, zumindest friert Cubase jetzt nicht mehr ein. Auch die Bedienung wurde an einigen Stellen verbessert, allerdings ist ein Schalter weg, den ich doch öfters benutzt habe: direktes Ein-/Ausschalten der Inspektorspalte.
     
  13. Ich hatte noch keine richtige Zeit das Update zu testen aber bis jetzt bin ich begeistert!
    Der neue Look gefällt mir wirklich sehr gut! Leider ist die Mediabay immernoch unbenutzbar (immernoch keine "Immer im Vordergrund" Option).
    Zu den anderen Änderungen kann ich leider nichts sagen. Arbeite hier auf einem Dual Core auf 32bit mit Cubase Studio. Daher entgehen mir die Veränderungen an der 64bit Bridge, die Auslastungsverbesserungen und die Optimierungen an Reverance etc.

    MFG
    Dennis
     
  14. Parseque

    Parseque Tach

    Meine VST Anzeige sieht genau so aus wie vorher.
     
  15. Parseque

    Parseque Tach

    Unter 5.5 funktioniert mein Neuron VS das ist ja cool :D :D :D Unter SX 3 lief noch alles perfekt.Seid ich die 5 habe bekam ich das Schätzchen nicht mehr zum Laufen.Hatte mir das Twilight Soundset gekauft um es in meinem Hardware Neuron einzuladen,klappte leider nicht.Die Sounds sind kompatibel mit dem VS und nun kann ich sie endlich nutzen.Ich lass mal was hören.
     
  16. Nabend!
    Hat irgendjemand schon die angelich verbesserte VST Bridge ausprobiert? Beim normalen Cubase 5 war sie ja extremst daneben. Wenn die neue allerdings in der Lage ist, 32bit PlugIns zu portieren ohne dabei die ASIO-"Last" zu verzehnfachen, würde ich mein cubase wol neu als 64bit aufsetzen, um mal von den 6GB RAM auch mehr als 3 nutzen zu können.
    Insgesamt habe ich von den aneblichen Performance-Verbesserungen in der 32bit-Version leider noch nicht viel gemerkt. Das soll nicht heißen, dass die Performance schlecht ist, ich find sie nur nicht besser als vorher.

    grüße The Scientist
     
  17. Hi,

    ich muss mal dem tongenerator zustimmen. Die Softwarefirmen bringen ständig neue Sachen raus und vermarkten geschickt ihre Kindergarten-Innovationen, die im Endeffekt niemand wirklich benötigt. Anstatt den Kern der Applikationen zu optimieren und zu verbessern, werden immer wieder neue Features aufgelegt. Die Pakete werden immer größer und man schleppt die ganzen alten und toten Libraries und Module mit sich herum. Ich benutze sogar noch eine Cubase 2.1 version, und die ist völlig ok. Aus genau diesem Grunde kaufe ich auch keine Softsynth's und andere VST Plugins, denn was soll ich mehrere hundert Euro's ausgeben für eine Software, die in 5 Jahren nicht mehr richtig funktioniert, nur weil diverse Hersteller wieder neue Software (Recording Soft, Betriebsystem, etc ....) herausbringen.

    Greetz
    Matthias
     
  18. Cubase & Co sind leider überteuert.
    Aber man kann auch mit einem 10 Euro-Programm wie Sony Acid professionelle Tracks erstellen.
    Trentemøller hat damit produziert.
     

Diese Seite empfehlen