Cubase / Ableton / Octatrack for live

Dieses Thema im Forum "Bühne / Performance" wurde erstellt von musicsound, 11. November 2015.

  1. Ich bin seit Jahren erfahrener Cubase User, benutze die DAW aber zur Zeit nur im Studio.

    Ich möchte zukünftig mit meiner Band (ProgRock) auch Sequencing live einsetzen.
    Synths zur Zeit: Korg Kronos, Prophet 12, Jupiter 80 und evtl. nehme ich auch mein Virus TI2 Desktop mal mit auf die Bühne. Ein Minitaur steht noch auf meiner "to buy" Liste. Möglicherweise noch eine Drum Machine (Elektron ?)

    Cubase "beherrsche" ich einigermaßen aber viele hier nutzen lieber Ableton (incl. Push 2) oder einen Octatrack als live Sequencer.
    Bei Cirklon bin ich übrigens auf der Warteliste aber noch nicht ganz sicher ob ich den Sequencer (im 2.Hj. 2016) dann auch wirklich kaufen werde.

    Was verpasse ich, wenn ich "nur" mit einem Laptop/Cubase auf die Bühne gehe und ich mich nicht mit Ableton oder einem Octatrack auseinander setze ???
     
  2. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Was heist, du möchtest "Sequencing live" einsetzen?
    Wenn du komplette Backingtracks abspielen willst, isses wurscht was du nimmst. Bei Ableton Live kannst du halt schön zwischen Clips umschalten ohne dabei den Sync zu verlieren.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    MitAbleton könntest Du auch so tun, als wäre es Live :mrgreen:
     
  4. Was willst du genau machen?

    Fingerdrummen?

    Einzelne Spuren muten und unmuten?

    Ganze Backingtracks abspielen?
     
  5. ich will Sequencen abspielen und die Pattern dann ggf. kreativ verändern, arrangieren, an den Filtern schrauben, muten, live dazu spielen, Pattern wechseln, etc ... also eher Performance orientiert.
    Allerdings nicht ausschließlich die typische DJ / Techno Anwendung, wo beats 10 min. auf der gleichen Harmonie ablaufen. Polyphon und Harmonie Wechsel muss schon irgendwie machbar sein.
     
  6. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Da fallen die großen DAWs dann eigentlich alle weg.
    Für Harmoniewechsel auf Abruf brauchst du sowas wie midiArranger (für Android). Ich dachte eigentlich, dass in der ersten Version von Arturia Storm sowas auch ging, aber wenn ich mir die Screenshots von den aktuellen Versionen ansehe, sieht das irgendwie deutlich anders aus.