cv/gate frage

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Ewen Cameron MK-Ultra, 28. Juni 2008.

  1. hallo

    ich möchte mal probieren mein mam chorus, phaze2 und resonator, sowie vermona ringmodulator über cv zu steuern. ich habe mich nie damit beschäftigt, und nachdem ich einige berichte über cv/gate steuerung gelesen habe und das prinzip verstanden habe, bleiben dennoch einige restfragen offen.


    frage 1:
    ich habe beispielsweise einen steckeradapter "mono stecker auf 2 x mono buchse". wenn ich nun den steckeradapter in meinen cv ausgang stecke (der z.b 0 bis 5 volt ausgibt), kann ich ja das cv signal 2 mal abgreifen. halbiert sich dann pro abgriff die voltzahl auf 2,5 volt oder kann ich durch den adapterstecker nun zwei geräte mit 0 bis 5 volt modulieren/ansteuern.

    frage 2
    im sound on sound bericht steht das es keinen schaden anrichtet wenn man ein gerät mit dem falschen ausgang verbindet. im future retro handbuch steht, das man keinesfalls in den cv in (0 bis +5,33 volt) negative cv oder cv grösser 5,33 volt anschliessen soll. was ist denn nun richtig, oder besser gefragt: kann ich da richtig was kaputt machen wenn ich etwas falsch verbinde.

    frage 3
    in meinem mam resonator handbuch steht, das der modulationseingang (zum modulieren der bandpass-frequenzen) zum anschluss einer externen spannung von 0 bis 10 v ist. mehr steht da nicht. was meint mam damit? brauche ich exakt eine spannung von 0 bis 10 volt, oder meinen die das der resonator spannungen zwischen 0 bis 10 volt verarbeiten kann. wenn ich den nun beispielsweise mit 0 bis 5 volt ansteuere, fehlt mir dann auch die hälfte der möglichen modulationstiefe?

    frage 4
    wahrscheinlich die beste von allen;-)
    ich habe mir gedacht, den resonator eingang aus meiner frage 3 mit dem cv ausgang von meinem stepsequencer zu verbinden. und als ergebnis erwarte ich, je nach gespielter note vom sequencer, die frequenz vom reonator-filter rhythmisch auf und zu zumachen. denke ich richtig oder habe ich etwas falsch verstanden. ich habe es halt noch nicht selbst ausprobiert, da ich ja noch nicht weiss ob ich evtl. etwas kaputt machen kann (frage 2)

    im voraus schon einmal herzlichen dank

    gruss
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    1.) Nein, da halbiert sich nichts, es wird aber mit zunehmender Kabellänge und Buchsen-Stecker-Verbindungen schwächer und zu viele Y-Kabel werden irgendwann nicht mehr gehen. Meist gehts aber: Deshalb gibts Multiples, das ist nichts anderes und klappt prima. Multiples sind einfach Modulegewordene Y-Kabel - Also Klinkenbuchsen, die intern zusammengelötet sind.

    2) Es stimmt schon generell, dass Analogkram rel. unempfindlich ist. Es gibt aber schon auch -wie immer- Ausnahmen. Die SOS Leute gehen sicher von mehr oder weniger homogenem Modulschatz aus, dh: Nimmst du nur Eurorack-Module, so hast du es eigentlich immer mit dem gleichen Spannungshub zu tun (TTL Pegel = 5V). Bei ARP, Moog und Roland ist das anders: Da hast du auch schonmal 10V und die tun garnichts, wenn man von TTL Pegel da irgendwas triggern will, umgekehrt gehts aber. Dh: Die kommen auch mit dem hohen Pegel zuerecht - gelegentlich gibts aber schonmal Teile, die empfindlicher sind. Das sollte man beim Design der Module auch etwas berücksichtigen. Wenn FR das dranschreiben, würde ich es auch berücksichtigen!
    Oder anders: Ausnahmen bestätigen die Regel ;-)

    3) Letzteres, er kommt eben mit 10V klar und ist keiner der 5V-Fritzen, die da bitte auch nicht viel mehr haben wollen. 5V ist heute üblich, früher gabs aber nunmal auch 10V. 0-10V sind 10 Oktaven, wenn das Ding so kalibriert ist. Das ist ja genug. Du hast es also erfasst: Es fehlt Modulationstiefe - Aber frage: Brauchst du immer eine solche Tiefe? Ich meine 10 Oktaven sind sauviel ;-)

    4) Du hast hier nur vergessen, dass der Seq noch die KB-Spannung addieren muss, damit das auch transponiert wird. Das ist aber schon alles.
    geht nix kaputt von. Muss halt nur mehr Spannung als die vom SEQ selbst sein.

    <a href=http://sequencer.de/synth/index.php/Analoge_Steuersignale>CV + Gate</a>
     
  3. hallo

    danke ersteinmal für die schnelle hilfe. deine antworten haben mir schon mal weitergeholfen.

    ich will die cv steuerung ja auch nur um die mam/vermona filter und fx geräte zum songtempo zu synchronisieren.

    ich poste das mit dem phaze2 nocheinmal neu und nehme es aus dieser frage heraus, sonst geht es unter.

    gruss
     

Diese Seite empfehlen