Cwejman Adsr Tuning

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von verstaerker, 18. Dezember 2007.

  1. da hol ich mir neulich bei Schneiders ne gebrauchte Doepfer-Adsr (im Gegensatz zu den Cwejmans kann die auch richtig langsam) und da muss ich doch feststellen das deren output deutlich hoeher ist als der der Cwejman Adsr - also man bekommt einfach mehr Dynamik hin

    ein 65 Euro Modul erledigt seinen Job besser als ein 450 Euro teures :evil:

    also hab ich mal die Cwejman Adsr ausgebaut und die Huellkurven auf 8v output umgestellt - und siehe da, ploetzlich hat das ganze noch mehr Level als die Doepfer Adsr - aus Angst vor uebersteuerung hab ich noch n bisschen Feinjustage mit den DC Out Knoepfen betrieben und jetzt hab ich n deutlich besseren Dynamikumfang als vorher - laut Oszilloskop geht die Adsr jetzt tatsaechlich bis auf ca 5 V rauf - vorher warens ca 2,5 -3 V
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    und, wie findest denn jetzt die Cwejamn Adsr so vom verhalten her ?


    Ich habe in der zwischenzeit LPGs gebaut, und dann hab ich auch mal über den simple VCA von Doepfer gepatcht A-132 ( stellte verwundert fest dass das linear ist ),
    und musste feststellen dass die doepfer Adsr ( ich hab die quad ) je nach VCA völlig unterschiedlich zu bedienen ist.
    Teils pasts perfekt ! teils weniger...........( mit linear und LPG passts gut )

    Ich frag mich also wo der Vorteil einer Cwejman sein kann.
    schnell ist die doepfer auch.



    D.h. : hat die Cwejamn evtl. ne andere expo/lin/log charakteristik ? ( der ganz schnelle bis halb schnelle bereich wäre interessant zu wissen )
     
  3. nach ner gewissen Einarbeitung weiss ich den Cwejman Adsr sehr zu schaetzen - zwar ist die erste Haelfte des Regelweges nur eine sehr geringe Wertaenderung, aber genau das laesst gerade bei sehr schnellen Huellkurven eine genaue Einstellung zu - man kann ihn zwischen linear und expontentiell umstellen - exp ist wrklich sehr cool - schnappigere Sachen hab ich noch nie gehoert

    besonders gestern bei meinen retrigger Spielereien war ich doch sehr erstaunt was geht (siehe Diary)

    manko: wirklich langsame Verlaeufe gehen nicht - auch wenn die anleitung und Beschriftung etwas anderes vermuten laesst, laenger als ca 5s kann man die einzelen Phasen nicht einstellen

    daher noch der Doepfer Adsr

    bei Doepfer hat mir besonders der Quad Adsr nicht gefallen - klang sehr undynamisch und leblos
     
  4. Navs

    Navs Tach

    Habe ne ähnliche Erfahrung mit dem MMF-1 gemacht:
    irgendwie hatte ich das Gefühl, er hat sich nicht völlig geöffnet and war nicht so dynamisch wie der alte A-105.
    Habe also beide Ausgänge des A-140 EGs auf dem MMF-1 gegeben und, hey presto!, knackig.
    Das scheint ja das Problem mit unseren Frankenstein Systeme zu sein: die einzlne Module sind nicht immer abgestimmt. Voll verständlich aber man muss darauf kommen.
    Hätte mann ein reines CW oder Doepfer Sys, wäre es kein Problem.
    Das gleiche gilt für den VCA-2P im Panning Moudus zB. Nimmst Du einen Doepfer LFO hat er nicht genug Saft, um ein Kanal völlig zu schliessen. Nimmst Du einen CW LFO...
     
  5. nuja aber ich hab ja n nur CW Module miteinander kombiniert gehabt - das (der, die?) Adsr hat einfach nicht genug Saft rausgegeben

    ich finde das Wowa n bisschen Feinabstimmung bei seinen modulen leisten muss
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Toll find ich dass die in der Charakteristik umschaltbar sind und dann auch noch sehr schnell sein sollen. Interessiere mich für die aber vorallem weil die auch zeitlich steuerbar sind

    @verstärker
    Du hast ja auch das Retrigger Thema verfolgt. Kannst du dazu was sagen wie sich die Cwejman Hüllkurfen bei einem Retrigger verhalten. Also ich meine, ob die zurücksetzen oder nicht. Aber vielleicht besser im anderen Thema
     
  7. hm ich hab sie so schnell retriggern lassen das ichs nicht weiss
     

Diese Seite empfehlen