cwejman s1 oder make noise shared system?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von q3tommy, 4. September 2014.

  1. hi, der vergleich hinkt zwar natürlich da absolut unterschiedliche produkte, aber mich würde trotzdem mal interessieren was ihr bevorzugen würdet.
    Finde beide toll und habe gerade die Möglichkeit mir einen von beiden zu kaufen. Am liebsten hätte ich beide, aber das geht dann doch nicht.

    Ich denke mal der Spaßfaktoe ist beim shared System sehr groß, dafür ist der Klang vom S1 echt edel. entschiedungshilfen?

    Liebe Grüße
    Thomas
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    äpfel und birnen - wie du selber sagtest, aber ich würde das shared system nehmen.

    durchaus flexibler und vielseitiger ! ..und der klang ist jetzt nicht wesentlich "schlechter" als beim S1.

    kommt natürlich aber auch ganz drauf an was du machen willst.

    experimentelles = shared

    solides = s1

    just my2cents
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würde auch das Shared System nehmen. Der Klang ist anders, nicht schlechter, als vom S1, zumal du mit dem Phonogene auch Samplen kannst, wodurch sich völlig andere Klangwelten eröffnen, zudem hast du beim Shared System deutlich mehr Möglichkeiten für Modulationen, Sequenzieren und der DPO klingt sehr organisch und analog. Das System vereint digital und analog sehr elegant und fordert zum Klangreisen heraus.

    Das S1 ist toll, keine Frage, aber die Modulationsmöglichkeiten halten sich in Grenzen und du kannst damit eher konventionell arbeiten und solltest in die Anschaffung ein kleineres 3HE System (zum sequenzieren und modulieren) ggf. mit einplanen.
     
  4. Novex

    Novex aktiviert

    Du wolltest Dir doch schon letztes Jahr einen S1Mk2 kaufen was ist passiert, war bis jetzt keiner zu bekommen?

    Man kann mit dem Make Noise System bestimmt besser improvisieren und schneller verrückte Sequencen erstellen.
    Ist die Frage wie du arbeiten willst den S1 kann man wunderbar in Ableton Live automatisieren mit Velocity, aftertouch oder Modulation es gibt da viele möglichkeiten. Sonst mußt du dir für den S1 noch einen analog sequencer z.b. MFB Urzwerg zulegen.
     
  5. Apples and oranges, das wurde ja schon gesagt. Ich hab hier beides stehen (nicht ganz alles vom Make Noise Shared System) und würde zum S1 raten, falls du denn überhaupt einen findest. Warum: Ich finde es einfacher ein präzises System zum rocken zu bringen als ein rockiges System präzise klingen zu lassen. Beides bedarf einiges an Zeit und Kreativität, das ist klar. Vielleicht gibt es ja noch den dritten Weg: Kauf dir ein paar solide Basismodule z.B. zwei Intellijel Rubicons, einen TipTop Filter und Envelopes und ergänze das mit einem Math und einem MMG und vielleicht noch den René und du hast mehr oder weniger best of both worlds. Den DPO als ersten Hauptoszillator würde ich jedenfalls nicht unbedingt empfehlen. Das ist natürlich alles Geschmacksfrage und abhängig davon, was man machen will. Ich will damit nur sagen, dass diese Rasiermesser Entscheidungen nicht immer die einzig ewige Warheit zu Tage befördern müssen.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    kauf dir make noise und cwejman module, so hast du das beste von beiden welten!


    dazu muss man aber noch sagen, dass das eine oder andere cwejman modul inzwischen ziemlich rar geworden ist und wartezeiten von über einem jahr auch keine seltenheit mehr sind.
     
  7. willst du eher schnell bestimmte Sounds einstellen oder eher experimentieren?

    ich hab irgendwann mein Modularzeug verkauft und den S1 behalten
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Begründung?
    Habe selber keinen DPO aber überlege ob ich den Shapeshifter verkaufe und dafür DPO oder Rubicon+Dixie reinschraube.. :?
    Der Shapeshifter ist super, was er alles kann, und klingen tut er auch ganz toll aber eben doch digital und mir gefällt diese Ästhetik einfach doch nicht so gut..
     
  9. ja ich wollte mir schon länger einen s1 kaufen, hatte keinen gefunden und dann, nicht das interesse verloren, aber ich hatte andere dinge um die ohren.
    Jetzt habe ich mich aber für das shared system mit cv-bus entschieden, mit ein paar modulen als erweiterung (Erbe-Verb, STO, and Function)
    Darauf muss ich allerdings 4-6 Wochen warten, naja, macht nichts. Falls es wen interessiert kann ich dann gerne mal ein wenig was darüber sagen.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja schreib mal was drüber und würde mich noch interessieren was du für ein fertiges SS von makenoise inkl. versand, zoll und allem gezahlt hast
     
  11. ich zahle hier in österreich zoll 3,7% und einfuhrumsatzsteuer 20%

    zoll berechnet sich aus kaufpreis + versandkosten

    einfuhrumsatzsteuer berechnet sich aus kaufpreis + versand + zoll

    also knappe 25% auf kaupfreis + versand.

    für das shared system mit cv-bus wären das momentan 3570euro (versand vergessen). dazu kommen eben noch die drei zusätzlichen module.
     
  12. ich hab mir jetzt mal dieses shared system angeschaut... das ist ja nicht ohne. Ich hoffe du hast schon Erfahrung mit Modularsystemen .. sonst wirste ganz schön zu knabbern haben.

    Auj jeden Fall Glückwunsch zum kauf! Bin gepsannt was du in ein paar Wochen sagst und damit machst!
     
  13. Alle Teile Sind da! Montag wird mein System per FedEx-Express verschickt.
    Ein SharedSystem mti CV-Bus mit drei zusätzlichen Modulen, STO, Function und Erbe-Verb. Jetzt bin ich wirklich sehr gespannt.
     
  14. Und, hast du das Shared System bekommen? Ich interessiere mich auch dafür und es wäre toll, wenn du ein paar Eindrücke mitteilen würdest. Was hat der Versand aus den Staaten gekostet? Wie lange hat die Lieferung gedauert?
     
  15. ≈ja, hab ich. Kelly hatte mir empfohlen den teuren Versand zu nehmen (400$ an Stelle 180$) weil es von der Insurance besser sei und nicht 4-8 Wochen sondern 1-3 Tage dauert. Habe ich gemacht. Zoll und Einfuhrumsatzsteuer musste ich zahlen, das waren in Österreich 3,5% Zoll auf Kaufpreis+Versand, und dann Die Einfuhrumsatzsteuer von 20% auf wiederrum den gesamten Betrag inklusive Zoll.
    Also die Gebühren die man in Österreich zusätzlich zahlen muss kommen ziemlich genau auf 25% des Kaufpreises+Versand.
    Zu dem Zeitpunkt wo ich bestellt habe bedeutete das tatsächlich 5000$ = 5000€ , einfach zu rechnen zumindest. Gespart hat man damit nichts, vielleicht sogar etwas draufgezahlt. Theoretisch kann man sagen man hat dann (ich habe) für das Gehäuse+CV-Bus knappe 1000€ bezahlt. Der CV-Bus ist allerdings sehr praktisch und sieht klasse aus, der Koffer gefällt mir auch.

    Ich steige schon ganz gut durch, allerdings gibt es so unglaublich viele Anwendungsmöglichkeiten dass ich immer noch sagen kann ich bin am Anfang, bzw, es gibt einfach soviel zu entdecken und anders zu nutzen als ich es momentan tue, schön ist dass makenoise momentan immer wieder Patches postet, und in der Anleitung zu jedem einzelnen Modul sind patchideen wie man es nutzen kann, das bringt einen immer wiedr auf neue Herangehensweisen. Was ich da raus hole ist unglaublich, die Beispiele im Netz sind alle scheisse... uuuund..... ja :) das ist so ziemlich alles was ich auf die schnelle sagen kann. Das Ding macht verdammt viel spaß, die Möglichkeiten sind unglaublich. Ich bin froh mich dafür entschieden zu haben, es ist wirklich "exploring" und zwar jedes Mal aufs neue.
     

    Anhänge:

  16. Coole Sache, sieht jedenfalls schon mal chic aus neben dem Moog.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    geiles geräät, glückwunsch ! :supi:

    poste doch mal ein paar patches, um so schräger- um so besser ! ;-)
     
  18. Danke für deine Rückmeldung. Das Gerät sieht sehr toll aus. 5000 Euro auf einen Schlag, ist eine ordentliche Stange Geld. Ich glaub, ich kauf mir die Module einzeln und in zeitlichen Abständen.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    genauso mach ich das auch... ( finanziell bedingt )
    hat aber den vorteil ( think positive ! ) das man dann genügend zeit hat die einzelnen module von grund auf kennenzulernen um diese dann gezielt einzusetzen wenn ein neues modul ins rack geschraubt wird.

    jeden monat in neues modul, da kommt schnell wa szuammen.
    sofern die gewünschten module verfügbar sind, ist ja dann das nächste problem. ;-)
     

Diese Seite empfehlen