Dänoh's Katzendarm Chat

Dieses Thema im Forum "Elektro-/ Akustisch" wurde erstellt von hairmetal_81, 7. Juli 2017.

  1. E093EA6C-C2C0-4C3A-B019-0BB8ACF9ADAF.jpeg

    Ich habe sie jetzt fertig:
    Es ist die beste Gitarre geworden welche ich je gebaut habe. Der Klang ist fantastisch, hohl wie ne richtig gute Strat und der Humbucker kann auch super clean und rotzig sowie metal. Die Tonabnehmer aus dem USA pro Modell sind absolute Spitzenklasse. Habe sie als verlötetes Set aus ner Fender Pro Strat bei Stratosphere gekauft. Die Pus sind alle von Tim Shaw entwickelt. Alnico 2 für die hohen Saiten Alnico 5 für die tiefen Saiten, oder so ähnlich. Klingt Hammer!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2019
    kpt_maritim, Feedback und darkstar679 gefällt das.
  2. Das waterslide Decal drauf zu machen ist supereasy, da hatt ich echt Schiß vor.
    Die Kopfplatte oben ist ne originale Fender CBS Strat aus den end60ern oder den 70ern.
     
  3. Ja, aber damit es nicht abgeht, muss wohl noch was drüber. Also ein Lack dann. :agent:
     
    Xpander-Kumpel gefällt das.
  4. darkstar679

    darkstar679 |||||

    tolle HSS strat. gratuliere
     
    Xpander-Kumpel gefällt das.

  5. Schöne Strat und sehr vielseitig. Bitte nimm es mir nicht übel, und es ist auch nicht als Kritik gemeint, aber ich habe doch eine Frage: Warum hast du ein "Fender" Decal aufgebracht. Warum versteckst deine Arbeit, auf die du sehr stolz sein darfst, indem du den Anschein erweckst, dass die Gitarre woanders und von wem anders gebaut wurde als sie tatsächlich gebaut wurde.

    Viele Grüße
    Martin
     
  6. Ich habe sie ja nur aus Einzelteilen zusammengebaut und somit nicht „richtig“ selbst gebaut.
    Richtig bauen wäre auch kein Problem, aber es stellt sich dann immer die Frage ob das Leben zur Zeit so viel Zeit über hat um sich das anzutun. Gerade bei Standardprodukten die man auch fertig lackiert kaufen kann, wie z.B. Lackierte Stratbodys und Hälse, ist das für mich zur Zeit eine wichtige Frage. Gerade eine Lackierung ist mit das aufwändigste am Gitarrenbau und benötigt einiges an Infrastruktur wie z.B. Eine Lackierkabine und unterliegt etlichen Umweltauflagen, weil giftig.
    Persönliche Decals und Overlays gibt es auch, sind jedoch recht teuer wenn man sie sich anfertigen lässt.
    Ein Schriftzug gehört meiner Meinung nach auf jeden Fall auf eine Strat. Deshalb habe ich mich für die billige Version von Fender entschieden, optisch ist es für mich sehr wichtig dass dort ein Schriftzug drauf ist. Ob der von Fender oder von irgend jemanden anders ist ist mir eigentlich relativ egal, es ist einzig und allein eine Frage des Aussehens.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2019
    kpt_maritim gefällt das.
  7. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Ich stell' die mal hier rein, weil sie mir gefällt...
    Eine Neuankündigung von Ibanez in der Sparte Elektroakustisch zur NAMM 2019.


    Die Ibanez Alstar ALT30. :verliebt:


    [​IMG]
    (Indigo Blue Burst)


    [​IMG]
    (Transparent Charcoal Burst)


    [​IMG]
    (Red Coral Sunburst)


    [​IMG]
    (Natural Browned Burst)


    Die Specs:
    • RG-Style Kopfplatte
    • Sharkfin Inlays
    • flacher 15.7” Griffbrett-Radius
    • 22 Bünde
    • Halsübergang am 16. Bund
    • Sapele-Korpus, Fichten-Decke
    • eingebauter Preamp mit Tuner
    • farbenfrohe Finishes - siehe oben
    • Preis: ca. 299 Euro

    Da lacht das Hairmetal-Herz! :banane:
     
  8. UiUiUiUi!
    Da werden die Geschmacksnerven aber hart auf die Probe gestellt.
     
  9. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    ...ich würde sagen Platz vier auf meiner Liste der coolsten Akusikgitarren-Designs aller Zeiten ... und (in Ermangelung an wirklichen Alternativen) momentan Platz eins auf der aktuellen Coolness-Liste.
     
  10. Wo ist der Thread für die hässlichsten Gitarren-Designs? :agent: :sowhat: