Dark Energy + Midikeyboad als Proberaumsynth?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von psicolor, 12. Mai 2010.

  1. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ich suche noch nen kleinen transportablen Synthesizer für spontane Sessions oder Proben wo ich nicht viel schleppen möchte.

    Jetzt hat mich den Dark Energy angelacht, jedoch leider nur auf Bildern oder Videos im Internet. Auf den Videos die ich gesehen hab, machen die Leute immer irgendwelche experimentellen Sounds, ich hab noch niemanden richtig spielen sehen. Was meint ihr, kann man das Teil auch verwenden um zB schöne Leads zu improvisieren und so funkigen Synthiquietsch-melodien runterzufetzen? An dem einen Oszillator sollte es nicht mangeln, auch auf dem Voyager nutz ich oft nur einen.

    Angst hab ich da eher, weil das Ding nur einen Envelope hat. Wenn man den einen schon für Filtermodulation verwendet, dürfte es ohne Lautstärkenmodulation ziemlich trocken und hart klingen, oder ned?

    Und wie ist das mit der Kalibrierung? Ich leg als harmoniesüchtiger Mensch viel Wert auf eine saubere Stimmung und amtliche Intervalle. Wenn zB die Oktavspreizung nicht okay ist und sich nicht korrigieren lässt, ist das nix für mich.

    Hat jemand diesbezüglich Erfahrung mit dem Teil?
     
  2. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Zur Sache mit der zweiten Env könnte man auch den MFB Nanozwerg ins Auge fassen.
    Nicht ganz so sexy aber nur halb so gross/teuer und erheblich mehr nützliche features.LFO mit One-Shot Funktion (um ihn als simple zweite Env zu benutzen),Noise,Glide,Multimode(!)Filter,Sub-Osc.
     
  3. tom f

    tom f Moderator

    ich habe meinen nach ca 2 monaten wider verkauft - irgendwie für mich zu wenig praktikabel wegen der fehlenden speicherbarkeit...

    das problem des de ist meiner meinung nach daß der filter relativ unmusikalisch ist - der "sweetspot" ist sehr eng - und der filter ansich recht hart - ja und die resonanz ist auch relativ grobschlachtig...

    man kann mit dem de sicher auch ganz nette leadsounds machen - allerdings kommt das dann auch nur gut wenn zumimdst ein delay dranhängt ... insgesamt finde ich den de schon recht cool in bezug auf kosten/geatures
    nämlich als

    1: externe filtebank
    2: midi ti cv gate
    3: mod source mit schneller hüllenkurve und fm lfo für externe synths
    4: mann kann auch wirklich interessante sound damit schrauben - aber irgendwie klingst meistens erst interessant wenn es eben "etwas experimeteller" klingt


    doof am cv gate ist daß es kein glide hat - bzw. daß der de mit dem 10 euro glide ad-on entweder immer oder gar kein glide hat ... so gesehen etwas fad weil man ja im normalfall (ich zumindest) NUR dann gern ein glide habe wenn sich die tasten überlappen ;-)

    der grundsound des de würde ich agen ist recht "modern" und schneidig - jedoch habe ich hn nur ein paar tage nach dem verkauf vermisst - insofern war er wohl nicht das richtige für mich


    wenn du was zum jammen brauchst würde ich dir eher zu nem tetra raten (die paar hunnis mehr bringen da musikalisch gesehen WELTEN...und du wirst wohl die meisten dinge die ich oben als "positiv" gelistet habe gar nicht nutzen wollen wenn du ihn nur zum jammen nützen willst...

    so als resüme: mir hat der de am anfang sehr gut gefallen - dann habe ich mal viel und wild geschrauibt - habe für mich selbert nen "one synth only track" gemacht und dann war für mich die luft raus ...

    wenn du zb ja ohnehin ein externes midikeyboard hast dann könntest du dir auch um das gekld nen gebrauchten nordrack2 kaufen - oder (wenn du den eher harten waldorf sound magst) nen blofeld

    klingt vielleicht komisch wenn ich schreibe daß ich den de eigentlich gut finde aber ihn wohl selbsrt wenn ich nun einen geschenkt bekäme ihn gar nicht nutzen würde...


    mfg
     
  4. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Ich würde Onkel Tom ignorieren,der kauft sich in 2 Monaten wieder einen :fawk:
     
  5. tom f

    tom f Moderator


    ja den kauf ich mir aber nur damit ich ihn dir dann nachwerfebn kann wenn ich dich mal zu gesicht bekomme (treffpunkt: onkel toms hütte) ;-)

    can you feel the dark energy crabsy ???? :fawk:


    ach - und sei doch ma nicht so "offtopic" bitte - unsereins bemüht sich hier um höchte seriösität - muahahahah !!!!
     
  6. Crabman

    Crabman recht aktiv


    Deswegen auch gleich der erste Kritikpunkt"keine Speicherplätze".Also bitte :)
     
  7. tom f

    tom f Moderator



    du pedantischer sack - na warte - wegen dir kauf ich mir dann gleich noch nen darktime dazu - damits mehr wehtut beim aufprall :fawk:
     
  8. [dunkel]

    [dunkel] engagiert

    Ich würd Dir auch zum Mopho/Tetra raten ..oder zum Kraftzwerg/Nanozwerg mit den Du mehr machen kannst als mit den DE.Der DE sieht ja nicht schlecht aus und man kann schon interessante Sounds mit Ihn machen aber mir wurde er zu schnell langweilig (das lag am Filter).Malsehen wie er in Verbingung mit den Dark Matter ist,vielleicht leg ich mir dann mal wieder einen zu..
     
  9. tom f

    tom f Moderator



    also sind wir mit dem kollegen phrixion schon zu dritt die das so sehen :)
     
  10. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Ich glaube Eure Tetra Empfehlungen gehen nur leider am topic vorbei.Für mich klingt das nicht so das er sich nen schwerst bedienbaren 800,- Synth für die Proberaumsession anschaffen will.Wie ich das verstand soll`s ne einfache,transportable Jam Machine sein (das beinhaltet IMO direkten zugriff auf alle/die meisten Parameter)für funkige,monophone Bässe u.ä.
    Nichtmal ne zweiten OSC war ihm wichtig...wat soll er da mit 2+2(sub) Osc und 4 Stimmen? :)
     
  11. tom f

    tom f Moderator


    gant einfach: mehr oszis mehr spaß ;-)

    ja und bzgl. bedienung gebe ich dir partiell recht - deshalb bin ich auch noch schwer am überlegen ob tetra oder nicht...

    allerdings hätte ich lieber ne etwas gehemmte bedienung aber dafür presets als das unspontane und öde poti-justieren vom blatt...

    vielleicht check ich mir ja selber nen nl rack 2 (oder ist das ne doofe idee?)
    ot: oder soll ich mir ne uad kaufen? - ich brauch wieder stoff hier ....
     
  12. Crabman

    Crabman recht aktiv


    haha,wieder am junken.Haste Deine über den Klee gelobte MPC schon verkauft? :mrgreen:
    Aber ich vermute mal dann kommt die 2500er angerauscht.Oder Du holst gleich ne 5000er,da is ja auch nen Synthie mit Knöppen drin :gay:

    Spazz beseite...

    Also,NL2 dürfte Dir nicht liegen,Du suchst was"real"analoges oder nicht?Und so klingt der NL2 definitiv nicht.Trotzdem`n edler Sound an dem ich mich aber sowas von totgehört habe...Hab mein NL2 Keyboard vor 2 Jahren verkauft.Obwohl ich den nie abgeben wollte weil imo einer der most sexy synth ever.Aber der Sound kam mir am Ende zu den Ohren raus^^

    Du meinst ne UAD Karte?Das rockt.Für mich war das damals perfekt weil man so seine Penunsen weiterhin in überteuerte Klangerzeuger stecken konnte und nix für High-End Outboard Equipment ausgeben musste :lol:
     
  13. Vielleicht einfach nen Microkorg ? Klein, leicht, günstig und einfach zu bedienen. Gut, ist nicht analog, trotzdem aber eine Empfehlung wert.
     
  14. tom f

    tom f Moderator

    ja die sind so nett bei thomann das teil trotz abgelaufener frist zurückzunehmen weil ich immer brav dort kaufe :)

    wenn mpc dann hätt ich gern ne 4000er die hat wenigstens "männliche" specs :)

    ja nl2keyborad hatte ich ja auchschonmal und fand ihn nicht soooo toll....aber egal - hauotsache wieder was neues ...(omg)

    naja vielleicht soll ich mir wirklich ne uad duo mit flexipak checken mit den diversen delays/chorus dingern ...denn da hab ich vst technisch nix was mich begeistert - allerdings is halt ne karte was fadewsd - weil dann nix protziges rumsteht - hahaha
     
  15. tom f

    tom f Moderator



    also was ich jetzt poste ist natürlich REIN SUBJEKTIV :

    also ich hatte neulich mal zwei tage so ein dingens hier und war entsetzt - das erinnert mich ja klanglich an nen roland sound canvas (auch wenn der so heißt kann er nix) mit nem midiverb 3 dran ...

    also es muss auch bei mir nicht immer analog sein aber den korg plastikbomber würde ich nur als bontempi kinderkeyboard-ersatz betrachten ... :mrgreen:

    soll er sich halt nen studioelectronics omega 8 kaufen - der sollte es zum jammen tun ;-)
     
  16. Crabman

    Crabman recht aktiv


    Vorsicht,Ich habe mal das RE201 Plugin probiert aber das war eins der wenigen Enttäuschungen der UAD.Ich hab hier ein 301 stehen und das Plugin kam da nichtmal im Ansatz ran.Afaik in keiner Disziplin ausser weniger rauschen.

    Es gibt auch ein RE201 als Reaktor Ensemble und selbst das hat mir besser gefallen weil dreckiger,dichter,schepperiger.Zu den anderen Effekten kann ich nix sagen aber Du kannst ja jedes Plug 2 Wochen testen bevor Du es kaufst.Also nicht sofort den ganzen Gutschein auffen Kopp hauen :lol:

    Glaube wir sollten mal wieder zum topic kommen oder wir switchen in einen Deiner anderen "wohin mit der Kohle" Threads :)
     
  17. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Der Tetra ist sicherlich für eine bestimmte Käuferschicht ein perfekter Synth, für mich aber nicht. Schon auf dem ersten Blick erkennt man ein Display und Assignable Parameters, uiuiui, das schaut alles andere als benutzerfreundlich aus. Ich lege keinen Wert auf speicherbarkeit, stattdessen will/brauch ich für jeden Parameter einen eigenen, dedizierten Regler.

    siehe oben, nochdazu sind diese dinger digital. Nein, sowas will ich ned.

    Nein, hast deine Gründe ja sehr gut dargelegt! Danke für deine Meinung!
     
  18. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ah, jemand der mich genauestens versteht! Danke!

    Der MFB Kraftzwerg oder was kleineres von MFB wäre prinzipiell ne feine Sache, allerdings hab ich gelesen, dass der Kraftzwerg bei der Midi2CV Schnittstelle den selben Fehler hat wie mein Schlagzwerg und nicht alle Note-Offs richtig verarbeitet. Damit ist er für's Spielen per MIDI-Keyboard leider völlig ungeeignet.
     
  19. moogist

    moogist engagiert

    Warum nimmste nicht den? Kauf Dir für das Geld lieber ein gutes Flightcase und dann hast Du doch alles was Du brauchst.
     
  20. tom f

    tom f Moderator


    haha - ja, eigentlich hast du recht - oft liegt die lösung schon auf der hand :)
     
  21. Crabman

    Crabman recht aktiv

    20 Kilo Gepäck für einen Osc wollte er wahrscheinlich vermeiden.Sach ich jetzt mal so :)
     
  22. tom f

    tom f Moderator


    n´einkaufswagen gibts bei aldi um nen euro
     
  23. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Witzig :-|
    Ich hab n Flightcase und schlepp den Voyager ständig mit mir rum, aber
     
  24. moogist

    moogist engagiert

    Sorry, war gar nicht witzig gemeint. Das ist vielleicht eine konzeptionelle Frage. Ich schleppe meinen Minimoog (= mein Instrument) auch immer zu Sessions mit (vermutlich ein vergleichbares Gewicht wie Dein Voyager). Da weiß ich genau, dass ich den Sound und die Möglichkeiten habe, um Spass bei der Session zu haben. Dafür nehm ich gerne Schlepperei in Kauf.

    Du möchtest Dir die Schlepperei ersparen und Dir für echtes Geld ein dem Voyager gegenüber ein deutlich abgespeckteres (soundmäßig, bedientechnisch etc.) Instrument zulegen.

    Vielleicht ziehe ich ja auch die falsche Schlussfolgerung, aber ich sehe hier zwei Möglichkeiten:

    1. 20 kg schleppen, dafür mit einem Spitzeninstrument (Deinem Instrument) viel Spass bei ner Session haben, oder

    2. wenig schleppen und mit einer Tischhupe (OK, ich übertreibe) bei der Session soundtechnisch abzuschmieren.
     
  25. Also ich mag meinen Dark Energy gern, hat für so ein kleines Ding und trotz lediglich einem Oszi schon ne Menge Möglichkeiten. Da du ja auf der Suche nach paar Sounds warst die nicht nur experimentell sind kannste dir vielleicht mal meine kleinen Tests mit dem DE anschauen. Vielleicht hilft das ja bei der Entscheidung www.soundcloud.com/laokoon
    Ist halt mim Sequencer eingespielt, meistens der Filter mit der Anschlagsstärke verbunden, dann kann das Teil schon gut lebendig klingen finde ich.
     
  26. fab

    fab -

    ich würde einen minimax oder prodyssey ASB vorschlagen - 4, 5 kg, plus zb ein cakewalk a500 (genüg potis, um selbst alle "versteckten parameter" zu erreichen) - das ist meine lösung hierfür (das a500 ist noch in planung).

    aber: wenn ich schon einen voyager hätte (und monophon reicht) würde ich den auch mitnehmen. der ist doch eigentlich ideal, bis auf die paar kilo. statt flightcase vielleicht ein dimbath gigbag mit tragegurten?

    außerdem scheint die verwendete technik ("analog"/"digital") hier wichtiger zu sein als die tatsächlich zu errreichenden klanglichen ergebnisse. monophon filterquietschen mit nur einem osc können die asb selbstverständlich auch - aber sie sind digital.
     
  27. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Minimax ASB ist keine schlechte Idee!

    Ein Analoger hätte halt den Vorteil, dass ich ihn zuhause mit meinem vorhandenen CV-Equipment verbinden kann und so noch mehr abgefahrene Sounds erzeugen kann.
     
  28. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Was haltet ihr von ner billigen Tastatur, nem Midi-2-CV-Interface und zwei
    Doepfer DIY-Synths?

    Eigentlich müsste sich das ganze doch Platz- und gewichtsparend in einem
    kleinen Holzkasten unterbringen lassen. Die Steuerspannung für Gate und Pitch
    müsste halt an beide DIY-Synths angelegt werden, dafür hätte man allerdings
    zwei Oszillatoren, zwei EGs und zwei Filter (hintereinander müssten 2*-12dB/Oct dann
    doch auch ne -24dB/Oct Charakteristik ergeben, oder?). Achja, ein VCA wär sogar
    noch übrig...

    Was meint ihr?
     
  29. tripbeat

    tripbeat aktiviert

    microzwerg und miditech 25 .. so biste mit 420 euro dabei. das miditech hat ne tolle tastatur für den preis. stahlrahmen und midi out, klein.
    midi ist beim microzwerg gut, auch die stimmung der vcos wurde verbessert.
    soundmässig jagt der synth den d. energy 50 lichtjahre weg vom fass. wer es nicht glaubt, darf es gerne tun, solls ja geben.
    soundbeispiele im microzwerg posting hier im forum.
     
  30. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Tripbeat und mfb, voll der Insiderwitz ;-)
     

Diese Seite empfehlen