Dark Energy2 ADSR Problem

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von untersee, 21. November 2014.

  1. untersee

    untersee Tach

    Hallo Forum, eine Anfängerfrage:

    Habe gestern meinen Dark Energy 2 bekommen, zum Testen alle Bedienelemente in Grundstellung lt Manual gebracht.
    Beim Ansteuern über eine Tastatur via MIDI wird der Ton nicht solange gehalten wie die Taste gedrückt wird, sondern wird
    nach und nach (sehr langsam) leiser, bis nur noch die Modulation vom LFO2 zu hören ist.
    Habe verschiedenste ADSR/ Modulationseinstellungen ausprobiert, egal der Ton wird nicht gehalten bis zum lösen der Taste
    (wie zB bei einem Orgelsound)
    Wie ist die Lösung ??
     
  2. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Sustain voll aufdrehen?
     
  3. ASJ

    ASJ Tach

    ...und eventuell zusätzlich die ADSR-Range auf Low stellen...
     
  4. untersee

    untersee Tach

    Sustain - und Range -Einstellungen habe ich probiert, aber der Ton fadet aus, mal schneller, mal langsamer

    andersrum gefragt: wie wären denn die Einstellungen für einen Sound, bei dem der Ton stehenbleibt bis zum
    loslassen der Taste ?
     
  5. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    "Source" Schalter des VCAs auf "ADSR" und "AM" Regler voll aufdrehen.
     
  6. untersee

    untersee Tach

    Auch bei Source ADSR und AM ganz auf schwindet der Ton - wenn auch sehr langsam
     
  7. ASJ

    ASJ Tach

    ...dann dreh mal den VCA-Amp Regler auf...es müsste dann theoretisch ein Dauerton zu hören sein der nicht schwinden dürfte...
     
  8. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Hört sich an, als sei was kaputt.
     
  9. Es gibt theoretisch (schlechte) ADSR-Schaltungen, bei denen sich der Hüllkurvenkondensator langsam entladen könnte, aber es würde mich wundern, wenn Doepfer im DT eine andere Schaltung als im A100 verwenden würde (die im A100 kenne ich und die entlädt sich nicht). Klingt mir also auch eher nach einem Defekt.


    Schon mal bei Dieter Döpfer nachgefragt? -> hardware@doepfer.de

    Florian
     
  10. untersee

    untersee Tach

    Vielen Dank für die Unterstützung !
    ich war heute bei JustMusic Berlin, dort wurde das Gerät gecheckt und mit dem Vorführmodell verglichen.
    Es handelt sich tatsächlich um einen Defekt - der DE wurde zurückgenommen.
    Zum Austausch war keiner vorhanden (ausser dem Vorführgerät).
    Mein Vetrauen in die Fa Doepfer ist etwas angekratzt,
    da bei meinen DE außerdem noch eine der Seitenzargen schief angebaut war - es kippelte
    entsetzlich.
    Hallo Fa Doepfer - Endkontrolle !!??
     
  11. dbra

    dbra Technohanfking

    Ich hab 4 Synths, davon kippeln 2 (Nanozwerg und Volca Beats). Gewöhn dich schonmal dran... :)
     
  12. Ich will jetzt niemanden verdächtigen, aber bei solchen großen Versandhändlern würde es nicht zum ersten Mal passieren, dass ein Rückläufer im Laden nicht als solcher verkauft wird, geschweige denn, dass er zum Hersteller zur Nachkontrolle zurückgesandt wird. Vielleicht ist der Defekt bei einem "Vorbesitzer" entstanden.

    Und selbst wenn es wirklich ein Neugerät wäre: Ich kenne den Ablauf bei Doepfer in der Hinsicht ganz gut, und kann von daher sagen, dass Geräte, die keinen speziellen Endabgleich brauchen, direkt von der Bestückungsfirma an den Vertrieb (alex4) gehen. Aber zB alles was einen VCO drin hat, geht nach Gräfelfing zu Doepfer und wird dort von Dieter und Matthias abgeglichen. Ein klar erkennbarer Fehler geht bei denen sicher nicht so durch.
    Die Frage ist dann eben, ob man bei einem Funktions-Check wirklich klar erkennen kann, dass ein Sustain sehr langsam absinkt. Da werden ja nicht stundenlang lyrische Melodielinien gespielt, sondern es werden die einzelnen Funktionen so zuverlässig wie möglich, aber eben auch so schnell wie möglich durchgeprüft.
    Wenn man für jedes Gerät sich 10 Minuten Zeit nehmen würde, käme man vielleicht drauf, aber dann wären das bei einer Charge von 100 Stück 16 Stunden. Das MUSS sehr(!) viel schneller gehen, sonst ist man danach reif für die Klappsmühle. Alles andere könntest Du als Endkunde nicht bezahlen.

    Soviel zur Realität von Synthesizerproduktion.
     
  13. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Interessant! Danke. Wusste jetzt nicht dass Dieter Doepfer noch selber Geräte wie den DE End-abnimmt... ich dahcte echt, dass wäre ein Massenprodukt.

    Kann man eigentlich mal ne "Führung" durch die Firma Doepfer machen? Würde mich interessieren.
     
  14. Ich denke man überschätzt die Größe dieses Marktes. Und nur wenige Konsumenten wissen, wie verteilt heutzutage Produktion geschieht. Firmen wie Doepfer, SCI oder Oberheim sind eigentlich nur Entwicklungs- und Organisationsteams. Wobei die Organisation ca 90% der Zeit ausmacht und die Entwicklung 10%. Die Herstellung und der Vertrieb laufen ganz wo anders, bei spezialisierten Dienstleistern.

    Nicht dass ich wüsste. Es ist aber auch erstaunlich uninteressant. Wenn man nicht wüsste, mit was sich die Firma beschäftigt, dann wirkt das für einen Besucher wie jedes andere Planungsbüro. Module oder Synths sucht man da großteils vergebens.
     
  15. untersee

    untersee Tach

    Hallo,

    ich habe inzwischen ein Austausch-Dark Energy erhalten, allerdings ist auch bei diesem das ADSR-Verhalten wie zuvor beschrieben !
    - Ton wird bei gedrückter Taste nicht gehalten.

    Ich habe bei Doepfer per Mail angefragt und warte noch auf Antwort.

    Vielleicht mache ich auch etwas falsch !??

    Besitzt hier im Forum jemand auch einen DE 2 und könnte den mal auf dieses "Phänomen" testen und berichten ?
     
  16. quirin-b

    quirin-b Tach

    Hallo, ich habe die Mk1 des DarkEnergy und bei dem hab ich das Problem nicht, bzw. nie bemerkt. Würde mich aber wundern wenn es mir nicht aufgefallen wäre...Also nochmal zur "Grundstellung": Vca komplett zu machen, VcaMod voll aufdrehen(durch Env), Hüllkurvenzeit mal auf short stellen, Attack minimum, Decay minimum, Sustain maximum, Release minimum. Dann sollte es klappen. Sonst wüsste ich jetzt auch nicht weiter, aber dass Doepfer da gepfuscht haben mag ich mir auch nicht vorstellen.
    Gruß
     
  17. Sicherlich, da gibt’s ja diese Aufkleber.

    Es wurde getestet, dass der Kleber des Pickerl, hält.

    Vergesst die Roten Markierungen, ist eine andere Geschichte und hat nix mit doepfer zu tun.


    Und wenn so etwas getestet ist, sieht es dann so aus.
    Man beachte bitte wie schön die Stecker an der benachbarten Blende anstehen.

    Und so sollte es aussehen.


    Mir persönlich ist aufgefallen, dass Gebrauchte Doepfer Module eine höhere Qualität haben.
    Natürlich hat Doepfer einen Preisdruck, da es ständig Chinesen gibt, die alle Module in dem Preissegment wo sich doepfer tummelt, um so einen günstigen Preis nachbauen.

    Aber ich Persönlich habe kein Problem damit, dass Module ein paar Euro mehr kosten und dann habe ich z.B. keine lockeren Stecker, oder mittige Stecker, ordentliche Blenden, LED's die Isoliert sind, ... . Und hier reden wir von einstelligen Beträgen.

    Naja, viel Auswahl gibt’s ja von denen nicht.

    Aber ich bestell lieber bei den üblichen Verdächtigen, solche Schrott Module und tausche dann bist der Arzt kommt, bis ein Fehlerfreies dabei ist, als mit einem kleinen Händler zum St. Nimmerleinstag zu Streiten und darauf sitzen zu bleiben, und evt. noch um die Rücksendekosten zu diskutieren. Ich bin kein Zalandotyp, und habe auch kein Problem wenn etwas defekt ist, aber ich erwarte mir um einem gewissen Betrag eine gewisse Leistung.

    Und wenn auf einem Modul oder Gerät getestet Klebt erwarte ich mir das auch. Und alles andere passiert maximal beim Versand.
     

    Anhänge:

  18. DE1 und DE2 haben meines Wissens die identische Hüllkurvenschaltung, das sollte keinen Unterschied machen.

    Wie steuerst Du denn den DE an? Über das eingebaute MIDI oder über externe Gate/CV?
    Wenn CV/Gate -> was ist die Quelle?
    Wenn internes MIDI -> hängt da noch was am Gate-OUT?
     
  19. ASJ

    ASJ Tach

    Was hätte denn das für eine Auswirkung, wenn dem so wäre?
     
  20. Wenn da was Strom aus dem Gate-Out "zuzelt" könnte es bei bestimmten Schaltungen sein, dass da auch ein wenig Saft aus dem Kondensator der Hüllkurve gezogen wird. Wie gesagt: ich kenne die Schaltung im DE nicht.
     
  21. untersee

    untersee Tach

    Hallo,
    neues von der ADSR !
    Ich hatte ja bei Doepfer wg des oben beschriebenen Problems angefragt.
    Ich habe eine Antwort erhalten, aus der ich sinngemäß zitieren will:

    Lt D.Doepfer ist es so das die Spannung des ASDR tatsächlich allmählich abfällt - es handelt sich um die Selbstentladung des Kondensators
    über eine Sperrdiode. Die Geschwindigkeit der Entladung ist abhängig vom gewählten Zeitbereich (low, medium, high).

    ok, soweit - nun weiß ich wenigstens das der DE nicht defekt ist und das ich nichts "falsch" einstelle...
     

Diese Seite empfehlen