Das am längsten produzierte Gerät...

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von fanwander, 3. Dezember 2013.

  1. Anläßlich der Erwähnung der Alesis SR16 im "10 beste Drummaschinen"-hread hab ich mir überlegt, welches wohl das Elektromusik-Gerät mit der längsten Produktionsdauer ist. Software meinetwegen auch, aber da gilt dann nur ein Release. Cubase für ST von 1986 != Cubase für PC von heute. Bei Hardware darf es keine bedientechnische Hardware-Änderung geben (FirmwareUpgrades würd ich mal durchgehen lassen, denn die dürfte eher seeehr selten sein). Das Produkt muss durchgängig lieferbar gewesen sein.

    Neben der SR-16 fällt mir jetzt der Doepfer MAQ16/3 ein (der hat letztes Jahr 20-Jahre) und der EMS AKS. Wobei beim EMS von Lieferbarkeit zu sprechen vielleicht etwas vermessen ist. Wenn man ihn mit reinnnimt, dann wären es aber stolze 42 Jahre.
     
  2. rechner7

    rechner7 Tach

    es gibt einige boss pedale, die lange auf dem markt sind, zb das ge7 (graphic eq) oder sd1 (distortion). beide sind laut http://www.bossarea.com seit 1981 erhaeltlich.
     
  3. Jörg

    Jörg |

    Wann kam das Doepfer A-100? 1995?

    EMS zählt meiner Meinung nach nicht, denn wirklich neu produziert werden die Dinger AFAIK nicht mehr.
     
  4. rechner7

    rechner7 Tach

    den microkorg gibts immerhin auch schon seit 2002

    edit: genau wie den ds evolver desktop. ist jetzt nicht sooo der grosse zeitrahmen...
     
  5. 1996

    Die von Rehberg nicht, aber die aus England.

    Die Bosspedale haben tatsächlich erstaunliche Produktlaufzeiten. Eine Angabe wie "1980 bis 2001" ist da keine Seltenheit!
     
  6. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Hammond B3/C3: 1955-1975
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    minimoog model d
    1970-1981
     
  8. rechner7

    rechner7 Tach

    @boss-pedale: ich frag mich, ob bei einigen modellen das schaltungsdesing mit der zeit angepasst wurde. bei einer laufzeit >20 jahren ist uu damit zu rechnen, dass das ein oder andere bauteil nicht mehr erhaeltlich ist.


    was ist mit serge? nicht mit dem user ;-) die designs sind ja auch schon entsprechend alt. bin jetzt nicht so der serge kenner, von daher weiss ich nicht, wie es mit der erhaeltlichkeit ueber die letzten jahrzehnte aussah...
     
  9. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski bin angekommen

    1210er natürlich.. steht doch im Wikipedia oder sogar im Guinnesbuch wenn ich nicht irre .. das am längsten produzierte Musik Gerät oder gar elektronische Produkt überhaupt ist doch der Technics mk2 .. oder etwa nicht (?) :denk:
     
  10. Pepe

    Pepe Tach

    Bei den BOSS Pedalen musste schon mal der eine oder andere OP-Amp einem anderen lieferbaren Typ weichen, was aber insgesamt kaum Unterschied macht. Der DS-1 ist deren am längsten in Serie produzierte Pedal. Die alten japanischen Modelle sollen jedoch deutlich besser klingen. Ich finde den DS-1 aber generell nicht toll.
     
  11. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ich werf mal das Theremin in den Raum... auch wenns da ntürlich kein einheitliches Produkt gab, sondern nur ein Prinzip.
     
  12. Pepe

    Pepe Tach

    Nachschub: BOSS DS-1 produziert von Juni 1978 bis heute.
     
  13. rechner7

    rechner7 Tach

    '78 war ich noch tot :selfhammer: ich frag mich, was fuer stueckzahlen dort abgesetzt wurden. der markt duerfte wesentlich groesser sein als der synth markt. die halbwertszeit auf dem synthmarkt ist gefuehlt viel kuerzer, evtl ist dort der innovationsdruck einfach hoeher (und ein indiz, dass gitarristen vllt ein wenig konservativer sind???).
     
  14. Zolo

    Zolo Tach

    [​IMG]

    Hihi sorry..

    Also ich finde für heutige Verhältnisse die Korg Electribe SX schon ziemlich lange aufm Markt. Auch der Microkorg, was für Korg spricht :supi:
     
  15. Pepe

    Pepe Tach

    Es gibt inoffizielle Zahlen. Der DS-1 wurde etwa 600.000 Mal gebaut, davon kamen etwa 200.000 aus Japan. Es gibt gefühlte eine Million Verzerrerpedale von hunderten von Herstellern und jährlich kommen zig neue dazu. Darunter gibt es richtig gute, aber auch sehr schlechte Vertreter (ist nicht immer nur Geschmacksache - einige Geräte sind einfach billiger Schrott!). Die Halbwertszeit ist definitiv eine andere, weswegen es auch eine Unmenge an Clones gibt (teilweise Clones von Clones).
     
  16. Jörg

    Jörg |

    Wo denn?
     
  17. darsho

    darsho verkanntes Genie

  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Access virus, elektron machinedrum
     
  19. Jörg

    Jörg |

    Die EMS-Seite ist von 1998. *g
    Also, ich glaube das erst, wenn ich einen neuen EMS gesehen habe. ;-)
     
  20. Technics 1210 MK2!!!!!
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    this!
     
  22. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Lies mal den Artikel, den ich verlinkt habe. Die Webseite mag von 98 sein aber sie liefern aus. 2011 haben sie was ausgeliefert, was 1998 bestellt wurde. Lange Warteliste also. Die brauchen keine neue Webseite.
     
  23. Jörg

    Jörg |

    Ja hab ich gesehen.
    Das führt jetzt zu weit Off Topic, aber entweder haben sie die Bauteile, warum dann so einen Aufriss machen - oder sie haben die Bauteile nicht.
    Wie gesagt, wenn ich das erste mal einen sehe, dann glaube ich es.
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    13jahre warten auf eine bestellung.... meine guete!!

    In der zeit is aber dann ne menge wasser den bach runtergelaufen..

    Tztztztz
     
  25. ygorr

    ygorr Tach

    Für den Bereich Unterhaltungselektronik wird es wohl stimmen, bei den Musikinstrumenten ist wohl Fender -fast egal welches Produkt-wesentlich länger dabei ... ok ist alles irgendwie gitarrenlastig, aber in so einen twin reverb kann man ja alles mögliche stöpseln ....
     
  26. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Es war letztes Jahr einer in ebay von 2012 ca.
    Der Käufer hatte in der Zwischenzeit einen gebrauchten gekauft und den neuen dann gleich versteigert. Zwei brauchte er wohl nicht.
    Weiß nicht ob man die vorab bezahlt.

    Wartelsite ist immerhin kürzer als damals beim Trabbi ;-)

    Ich meine ich hätte gelesen, dass die Koffer nicht mehr hergestellt werden und die sich jetzt überlegen, wo sie die Synthis reinmontieren sollen. Weiß nicht mehr wo das als News kam.
     
  27. Sennheiser HD25. Gibts seit 25 Jahren. Gültet aber nicht so ganz, da inzwischen als MKII runderneuert.

    Die Alesis SR-16 wird ja seit ihrem Erscheinen in unveränderter Form hergestellt, was ich ja durchaus bemerkenswert finde (außer daß die Anfangs verbauten EPROMs inzwischen maskenprogrammierten ROMs weichen mußten). Die neue SR-18 ist allerdings kein auch nur ansatzweise würdiger Ersatz, leider. Dabei wäre eine SR-16 mit beleuchtetem Display schon nett gewesen ...
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich glaube, Synthesizer gegen Plattenspieler oder generell Recording - da wird es wohl kaum ein Synth schaffen.

    EMS baut mit alten Teilen, teilweise wohl auch gebraucht und ausgelötet bei Rehberg (Das ist natürlich nicht richtig EMS).
    Weiss nicht - aber es gibt ja nicht alles total neu, ist also schwer.

    Irgendein Marshall Topteil ist ggf. auch noch länger oder ein Verzerrer oder so, aber Synthesizer?
    Übrigens gibt es die Viren auch superlang, aber immer in neuem Gehäuse. Das ist auch eine Art von besonderer Modellpflege.
     
  29. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Die ersten VCS-3 bzw. Synthi-A sind dieses Jahr tatsächlich ausgeliefert worden -- hat auf Muffwigglers für die eine oder andere Träne der Rührung gesorgt. Bei dem Tempo dürfte der letzte auf der Liste ungefähr um 2130 seinen VCS-3 erhalten haben.

    ARP 2600: 1970 bis 1981

    ARP Odyssey: 1972 bis 1981

    Serge Modular: Anfang der 1970er bis heute, mit kurzen Unterbrechungen wg. Besitzer- und Produktionsortswechsel

    Buchla: dito, allerdings mit z. T. massiven technischen Veränderungen in den Moduldesigns

    Rhodes Piano: 1948 bis im Prinzip heute, wenn man die diversen Inkaranationen gelten läßt

    Stephen
     
  30. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Was ist denn nun mit dem Theremin, verehrte Kollegen? :heul:

    Seit 1929 gibts das :opa: ;-)
     

Diese Seite empfehlen