Das grosse Samplerflottillienrennen im Aufbau!

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von lilak, 12. Februar 2014.

  1. lilak

    lilak Tach

  2. lilak

    lilak Tach

    also hier erst mal die natürlich einstweiligen "regel" ich versuche hier den konsens zu erkennen und bitte die werten herrendamen um etwaige korrekturen:

    - pro flottillienkommandant a) ein oder mehrer sampler und b) 10 samples. die letzte sampleauswahl trifft madam ilse :)
    - samples konnen beliebig be- oder verschnitten werden, alles weitere sampledesign bitte im gerät selbst.
    - tracklänge ca 3:30 min. damit da keine opern komponiert werden.
    - externe oder interne effekte bitte nur reverb/delay/kompressor und bitte soweit wie möglich den soundcharakter des samplers erhalten dh. vor allem kein EQ.

    - fertige tracks bitte unter https://soundcloud.com/126sampleracing ablegen, passwd gibts per mail bei herrn monoke
    - einsendeschluss ist der 31. märz 2014
    - die spielleitung bittet um kollegiales verhalten gegenüber schlecht ausgerüsteten gegnern!

    edit 1:

    hier also der derzeitigen stand des kleinsten gemeinsamen produktionsablaufs, um mal die einzelheiten festzuhalten

    1) 10 samples von tante ilse mit dem sampler deiner wahl sampeln, nicht per rechner übertragen.
    2) den selbst komponierten track per midi in den sampler jagen, dabei kann alles verwendet werden das midi daten generiert.
    3) den oder die audiooutputs des samplers durch etwaige effekte verschönern,
    . . . erlaubt sind in hardware subtraktive filter, kompressoren, delay, reverb und alles was der sampler direkt hergibt. hier bitte nicht über bord gehen und keine plugins!
    4) die unbearbeiteten audiospuren zu einem track am rechner zusammenbauen. maximale länge 3:30.
    5) auf soundcloud hochladen und fertig.
    -
     
  3. micromoog

    micromoog bin angekommen

    :supi: passt imho

    durch L/R pannen eines gegeneinder vertimmten "langweiligem" statischen Sample werden Chorus und Flange-Effekte entstehen, diese nehme ich mal in der Form als "erlaubt" an.
     
  4. lilak

    lilak Tach

    es gilt der kategorische imperativ dh. alles was nicht ausdrücklich verboten ist ist erlaubt :)

    mal gleich eine frage an die sachverständigen: ich hab hier gerade schon auf meinem s900 mit den ilse-samples eine geniale sequenz laufen. jetzt würde ich im sampler noch gerne direkt die parameter per midi verändern, zb den filter. geht das irgendwie beim s900?
     
  5. powmax

    powmax bin angekommen

    Kann ich gerne ausführen, wird aber erst heute Abend was mit den 2 restlichen Samples. Bin momentan im Arbeitsstress & Verkabel-Endspurt der rechten Flanke, warte nur noch auf diverse Gerätschaften aus deutschen Landen frisch in das Rackus :)

    [​IMG]

    grüsslies
    Ilse kabelsalat
     
  6. lilak

    lilak Tach

    aha ... wir rüsten bereits auf. ich bin auch schon dabei bei mir stapeln sich jetzt übereinander: akai s612, s3000xl, s1100 und s900. schiff ahoi!
     
  7. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    @powmax: Geil! Gibt's mehr Bilder von deinem (Jaspers?) Rackus?! :P

    @lilak: Bzgl. Filter-Modulation beim S900. Schau einfach mal, was als Modulationsziele eingestellt werden können. Modulation (CC#1) -> Filter(envelope); Aftertouch -> Filter(envelope) usw. Das alles kann man dann bestimmt per MIDI steuern.
     
  8. Okay, also Multitracking erlaubt.

    Delay, Reverb und Kompressor erlaubt - aber EQ nicht?

    Soll man jetzt wenn möglich über die Samplereingänge samplen oder ises wurscht und digital reinladen is okay?

    Bei den restlichen zwei Samples würd ich mir noch bißchen neutralere Waveforms wünschen. Das ganze Pack is schon etwas in eine Richtung tendenziös :) Gegen einen Sinus oder ein Rhodes Tine hätt ich persönlich nix. Oder was ganz natürliches, Vogelzwitschern oder so ;-) Aus dem Stimmsample lässt sich aber auch bestimmt was interessantes fitzeln...
     
  9. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    sehr interessant! ich hatte bereits den anderen thread quergelesen.

    ich fass mal zusammen bzw. ich frage:
    - am computer darf nur geschnitten werden -> neue samples
    - original und geschnittene samples sind dann in den sampler der Wahl reinzuladen
    - weitere Bearbeitung erfolgt nur im Sampler
    - aber den Track darf ich z.B. in Cubase bauen, korrekt?
    - Controler dürfen benutzt werden? z.B. Filter und Resonance per Slider manipulieren und dann Controler in Cubase aufnehmen
    - sollen jetzt Midi files benutzt werden oder bin ich da ganz frei in Cubase was Eigenes zu kreieren?
     
  10. powmax

    powmax bin angekommen

    OKI DOKI,

    folgend die: (10 Samples in 16 Bit Mono)

    http://www.onepolymer.de/DATA/DIVERSE/O ... LES_v2.rar

    ANMERKUNG:
    WAVE_5_C.wav ist nicht Frequenzkonform mit 'C' oder vielfaches, da Analoge FM. Wurde nur auf Taste C4 abgefeuert :)
    Aus den ersten Sekunden lassen sich aber hervorrangende Drones & Bleeps basteln ;-)

    grüsslies
    isle
     
  11. lilak

    lilak Tach

    - multitracking geht natürlich aber das ganze muss auf einmal gesequenzt werden, der track ist sozusagen ein live mitschnitt. wenn jemand mehrere ausgänge benutzt wird das natürlich automatisch mutitrack.
    - alles was der sampler hergibt ist erlaubt aber wie gesagt mit eq würde ich vorsichtig sein weil das den natürlichen sound schon sehr verändert. subtraktives filtern ist natürlich möglich.
    - gesequenzt kann mit allem werden, auch mutti darf auf dem keyboard mitspielen, ist ja klar.

    - den filter auf dem s900 per midi zu verstellen bring ich nicht zusammen, hat hier jemand erfahrung mit dem s900?

    danke auch an tante ilse für die samples! ich hab gestern nacht schon mal rumprobiert und bin auf das da gekommen. für die flotte mach ich natürlich was neues ...

    src: http://soundcloud.com/lilakmonoke/the-short-failure
     
  12. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    AKAI S900

    Ich habe jetzt kurz in das Handbuch vom S900 geschaut: So wie es aussieht, kann das Filter nicht in Echtzeit moduliert werden, sondern kann auf Velocity reagieren und in Abhängigkeit der Key moduliert werden. Der S900 ist ein 12 bit Sampler von 1986. Da sollte man wohl nicht zu viel erwarten. LFO kann auf Modulation CC#1 und Channel Aftertouch reagieren, ist aber, so wie es aussieht, fest auf Pitch geroutet und kann nur Vibrato machen.
     
  13. lilak

    lilak Tach

    per velocity wäre ja schon mal was dann müsste ich eben in der keygroup pegel auf velocity auf null setzten. ich hab auch gerade nachgesehen da hats noch so eine kryptische sysex definition, per sysex sollte es aber eigentlich dann gehen? ich hab nur grösste probleme damit den korrekten sysex string zusammenstellen ... weil ich nicht das gehirn eines japanischen ingeniuers aus dem jahr 1985 habe.
     
  14. powmax

    powmax bin angekommen

    @lilak - während in Villa Riba noch geschraubt wird ist Villa Lilak schon alles am Start :)

    Als Tippus: mit Awave Studio kannst Du die 16 Bit Samples in einem Rutsch (Batch) auf 12 Bit in den Akai transporieren. Wenn der Akai S900 SampleDump beherrscht !? Da bin ich jetzt nicht ganz auf dem Laufenden.

    @Michael Burman - noch net aber kann ich bei Interesse nachschieben. Der gute Hermann Jaspers wohnt ja ums Eck - ist übrigens ein janz netter Zeitgenosse.

    grüsslies
    ilse
     
  15. lilak

    lilak Tach

    da sprichst du noch was wichtiges an dass ein kollege auch schon mal erwähnt hat. bitte die samples nicht per rechner transferieren sondern direkt im sampler wandeln! das sind ja nur 10 samples und die wandler sind ein sehr wichtiger aspekt des samplers. zb mein s3000xl verpasst jedem audio input einen derartigen wumms dass das sofort hiphop wird.
     
  16. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Jaspers

    Ich hatte Anfang Dezember 2010 mit ihm Kontakt per E-Mail, weil ich mich für seine Teile interessiert habe (viewtopic.php?p=530108#p530108). Genauere Maße von Verbindern und so. Und er hat alle meinen Fragen geduldig und vollständig beantwortet. :supi: :P
     
  17. lilak

    lilak Tach

    so ich hab jetzt an fredanfang nochmal den produktionsablauf beschrieben. bitte laut geben wenn damit irgendwas nicht stimmt.
     
  18. lilak

    lilak Tach

  19. micromoog

    micromoog bin angekommen

    So, hab schon mal aufgebaut

    [​IMG]


    Nönö, Scherz!

    Über die Hälfte schon verkooft :mrgreen:
     
  20. lilak

    lilak Tach

    mein lieber mann! und ich dachte ich hab einen sampler schaden ... oberheim dpx-1? hast du die passende diskettensammlung dazu?
     
  21. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    was heisst das denn jetzt? ich soll meinen Rechner, auf dem die Samples gelandet/runtergeladen sind mit meinem Sampler absamplen? und nicht z.B. per ZIP Diskette direkt reinladen?
     
  22. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    ja, ich denke ich hab das schon richtig verstanden. frag mich nur grad wie ich das am besten realisiere ;-)
     
  23. lilak

    lilak Tach

    wenn dein sampler einen audio input hat dann geht das doch. wenn jetzt jemand einen oberheim dpx-1 hat dann gehts ja nicht anders als über diskette. leute, die "regeln" sind nur dazu da das ganze als aufgabe und vor allem das endergebnis interessant zu gestalten. warum sollte das sich sonst jemand ausser uns anhören? aber von mir aus kann jeder machen was er will solange das ergebnis stimmt. kann ja keiner nachprüfen ... also lieber alle regeln missachten und einen guten track abliefern, ok?
     
  24. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    ich arbeite grad an einer Lösung ;-) Problem ist ich hör nicht was ich da mach, musste die Kabel ändern. Aber hab vorher die Aussteuerung getestet etc. mal sehen ob's klappt. Ist interessant, hab ich so noch nie gemacht.
     
  25. micromoog

    micromoog bin angekommen

    das erklärts von selbst...
    [​IMG]
     
  26. micromoog

    micromoog bin angekommen

    das erklärts von selbst...
    [​IMG]
     
  27. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    so, ihr werdet lachen, aber das war neu für mich! hat geklappt ;-) hab noch nie meinen Rechner direkt abgesampelt, bisher immer nur
    1. Hardware Synths über Mischpultausgang in den EMU
    2. oder beliebige Samples vom Rechner per ZIP-Laufwerk in den EMU geschoben
     
  28. micromoog

    micromoog bin angekommen


    Genau, man sollte halt ein paar Eckpunkte haben...
    wir machen das doch alle aus Spass an den Kisten, wenn einer unbedingt beweisen muss wie toll sein 2GB Kontakt Piano klingt soll er's halt machen.

    ich werde keinen 128 Voice Stack bauen und dann behaupten dass der aus dem Mirage kommt.

    Ich finde es spannend zu hören was man aus Kiste X oder Y so alles rausholen kann.

    Wir haben 10 Sounds als Grundlage und ich werde staunen was viele hier aus diesen 10 Wellen machen.
    Ich freue mich drauf und sehe keinen Grund warum ich was faken sollte, da ich halt nur im S1100 interne Effekte habe und ich den eigentlich gar verwenden will, werde ich auf extrenes delay und hall zurückgreifen - Somit habe ich das also schon mal als kleine Abweichung angekündigt ;-)
     
  29. lilak

    lilak Tach

    da stimme ich ihnen vollkommen zu! externe effekte sind ja sogar explizit in der vereinssatzung genehmigt worden. die "komposition" ist sowieso viel wichtiger als der sampler oder die effekte. ich finde das ja schon erstaunlich was ich da als totaler neuling in einem abend aus den 750kb speicher des s900 rausgeholt habe ... gerade weil er so einfach ist und einfach geil klingt. wenn jeder von uns so ungefähr mit der einstellung ran geht passt das schon.

    hier noch einziemlich genialer sampler track, wieder früher jungle

     
  30. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    für mich ist das ne Herausforderung. Ich nehme gerne alle Voraussetzungen an und mach mich ab morgen so richtig an die Arbeit.
    Habe hier 2 x E-MU E4XT Ultra mit jeweils 128 MB Speicher, ich denke aber dass mir einer von den beiden reichen wird :mrgreen:
    Das Komische ist ich habe bisher nachwievor so gut wie nie selber gesampelt und auch noch nie so richtig die Möglichkeiten ausgeschöpft. Ich denke seit langer Zeit drüber nach mal "nur was mit Sampler" zu machen. Und damit mein ich ganz bestimmt nicht NI Kontakt :selfhammer:
    Konnte mich aber nie entscheiden was ich für Ausgangsmaterial nehme. Daher kommt diese Aktion genau richtig! Ich mache es vor allem für mich selber um den E-MU noch besser kennenzulernen und noch kreativer zu nutzen.
     

Diese Seite empfehlen