Das Leistungsschutzrecht wurde durchgewunken

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Strelokk, 1. März 2013.

  1. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Das war zu erwarten. Wer sich bislang noch nicht damit befasst hat, möge seine Suchkrake befragen. Um die ging's ursprünglich. Aus "Lex Google" wurde jedoch "Lex Blogger/Forenposter". Sobald das Gesetz zum Leistungsschutzrecht rechtskräftig ist, kann es u.U. teuer werden, allzulange Zitate von Zeitungswebseiten in Foren oder Blogs zu posten.

    Kurze "Snippets" bleiben zwar erlaubt, aber die Definition, was "kurz", bzw. "wenige Wörten" konkret bedeutet, bliebt man dem Deutsch.net schuldig. Also wie gehabt, ein schwammig formuliertes Gesetz, um ein Höchstmaß an Rechtsunsicherheit zu gewährleisten und der Abmahnindustrie ein weiteres Tor zu öffnen.

    Links zu aktueller Berichterstattung erspare ich mir aus naheliegenden Gründen.
     
  2. fab

    fab -

    erstens muss es noch durch den bundesrat.
    und zweitens ist es ja immerhin schon erheblich entschärft worden. vorher ging es ja gerade auch um snippets.
    und drittens war die übernahme schutzfähiger werkteile auf die eigene webseite auch schon vorher verboten. es sei denn z.b. zu zitatzwecken.

    es ist also eher eine lex google news.
     
  3. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    In den Nachrichten wurde heute gesagt, die SPD wolle das Gesetz im Bundesrat kippen.
     
  4. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Ein erster Kollateralschädling ist zu vermelden:

    http://www.nfhdata.de/

    :supi:
     
  5. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

  6. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Wahrscheinlich hält man das Thema für den Wahlkampf als zu kompliziert. Oder man will den Piraten kein Thema zuschanzen, womit sie wieder in den Medien wären. Schade, schade...
     
  7. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

Diese Seite empfehlen