Das neue Gerät, das hilft Ihnen den Beat zu fühlen !

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von gillestoussaint, 12. August 2014.

  1. Dear Music Lovers,

    Have you or your students ever experienced a rhythm problem ? 

    We want to help you fix this.

    We develop a new product here in Berlin: a new vibrating metronome, called "feelthebeat", which gives you the tempo and sync to the beat, for you alone or for an entire band.

    We try to know which categories of musicians or dancers would be interested about the product, so your opinion really matters.

    Could you tell us what you think of it please ?

    Here under you will find a link with the info for the respective categories and a questionnaire with ONLY 5 QUESTIONS:

    For musicians, solo or in band: http://www.vibrating-metronome.com/bands

    Don't be afraid to be honnest and tell what you really think: black or white, both feedbacks are important to us.

    If you have questions, I’d be happy to answer them here.

    If you want to have news on our project or want to try the prototype if you are in Berlin, please leave your email in the questionnaire.

    And finally, if you have musican or dancer friends in your network, feel free to share this and ask their feedback (by inviting them to this conversation, publishing this message on your wall or sending it to them). It would be awesome

    A huge thank you.

    Jeal
     
  2. Max

    Max bin angekommen

    Fertig gemeckert, ihr Unken?

    Ich finds ganz interessant - oft hört man sich ja nicht so gut oder zum Einstieg in einen Song kann ich es mir auch vorstellen (wenn man zu einer Clock spielt). Oder halt für Schüler/Nachwuchsbands...
     
  3. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Ok. Spaß beiseite.

    Ich mutmaße, dass diese Armbändchen via Bluetooth angesteuert werden.
    Ergo sollte eine relativ simple Smartphone App den gleichen Job für ein paar Cent bewerkstelligen können.

    Außerdem sähe es sicher lustig aus, wenn die Metallica-Jungs ein Senioren-Notruf am Armgelenk tragen.
    Am Fuß würde man es für eine elektronische Fessel halten. Cockring wäre eine Option. Brrr, brrr, brrr...

    Sinn machen würde dieses Konzept also nur für Synchronschwimmerinnen.
    Die haben eh so sexy Klammern auf der Nase, da fällt eine Fußfessel nicht weiter auf.
     
  4. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Ich wollte mir immer so einen Siebziger Jahre beleuchteten bunten Disco Fussboden ins Wohnzimmer legen, der dann im Takt blinkt und mein 4/4 verbessert. Getaktet aber dann auf jeden Fall analog Trigger via 808. Bisher konnte ich meinen Vermieter nicht so recht davon überzeugen.

    Scherz beseite: Es sieht ja nach einem ernsthaften Produkt aus. Aber für wenn? Am ehesten könnte ich mir vorstellen, dass es in einem Orchester bzw. einer Band einen Dirigenten ersetzen kann, zu denen man keinen visuellen Kontakt hat. Nun, da war z.B. eine "Marching Band" in den Fragen angeben. Macht u.U. in diesem beschränkten Kontext Sinn, wenn auch kein Knopf im Ohr vorhanden ist. Vielleicht.
     
  5. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Ich finds Klasse!

    Endlich können auch Gehörlose musizieren und sind auf den Jam-Sessions nicht mehr außen vor weil sie ständig ausm Takt geraten :supi:
     
  6. kl~ak

    kl~ak Tach

    keine ahnung was bei denen los ist :dunno:


    verstehe das problem nicht :denk: und die lösung gleich gar nicht => was soll denn an nem rythmisch klingelnden smartphone jetzt besser sein als seinen drummer zuzuhören oder nen inearklick sich vom techniker geben zu lassen :dunno:


    aber zum lästern isses super :supi:


    evtl. hab ich aber auch nicht kapiert und brauchs eigentlich ganz dringend ...
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die ganzen Wearables sind so extreme Nischenprodukte die ihre Käufer suchen :floet:
    Und die Anwendungen dazu kommen mir meist komplett erfunden vor.
    Die marchingband latscht ja auch durch die Gegend die haben also schon nen schritttakt.
    Gehörlosemusiker Tänzer und Musiker gibts wohl auch nicht so viele.
    Orchester ist eh extrem unfunky :twisted: und denen wird wohl auch n klick auch lieber sein als irgend n Blödsinn der am Arm vibriert während man z.b. Geige spielt.
    Und dazu dann immer diese PR-texte die so tun als hätte man den Kreis quadriert :selfhammer:
    Am geilsten find ich dazu dann ja die Umfrage :lollo:
    Wir haben da was gebaut, für wen und wozu wissen wir selbst nicht, aber evtl kann das ja jemand brauchen :floet:
    @lauflicht: der Dirigent macht ja auch noch was anderes als nur den taktstab schwingen, der winkt die Gruppen an, ihr dahinten jetzt lauter ...
     
  8. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Musikalität kann man nicht kaufen. Solche "Gimmicks" sind doch eine Bankrotterklärung. Da sind wieder welche auf der Suche nach Marktlücken....
    Üben, vor allem zusammen mit anderen (lebendigen) Menschen wäre eine echte Bereicherung aber davor haben vielleicht manche Angst weil man solche "Beziehungen" nicht einfach ein- und ausschalten kann wie eine App
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    irgendwas von http://www.eis.de an den beat koppeln und ab dafür :harhar:

    an den starter nochmal ein :hallo:
     
  10. Max

    Max bin angekommen

    :doof:

    Es ist halt auch extrem leicht auf Sachen im frühen Prototyp-Stadium rumzuhacken...

    Klar, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es nichts wird, aber wer weiß - vielleicht wird das Ding der Renner im Schulorchester?

    Meine Anerkennung für jeden, der mal was neues probiert anstatt das 1000ste Eurorack Filter zu bauen. Negative Kritik ist sicher sehr wilkommen, aber das Ding völlig unkonstruktiv madig machen find ich etwas schwach.
     
  11. kl~ak

    kl~ak Tach

    das ding macht doch keiner madig - allein der gedanke dahinter bleibt einem verschlossen ...
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    dieser thread zeigt - unter vielen anderen - was für eine geisteshaltung hier grossteils vertreten wird:

    rumgenörgle, gezicke und blöde späße weil man etwas selber nicht braucht oder nicht kapiert.


    ich persönlich finde die idee gut - denn um die ohren zu schonen arbeiten ja viele im studio mit eher geringer lautstärke und mir fehlt beim recorden von instrumenten dann oft die körperlichkeit die man braucht um auch tight zu spielen.

    als ersatzt für die körperlichkeit des lauten schalls einen impuls am arm zu spüren kann ich mir gut vorstellen.


    aber es ist ja eh bekannt - hier geht es relativ selten um musik.

    und in anbetracht dessen wie hier stellenweise vor anderen anbietern von kommerziellen produkten gekrochen wird sind die reaktionen auf das posting noch peinlicher.
     
  13. Bodie

    Bodie bin angekommen

    Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen! :supi: :supi:
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    MOD: Trash abgetrennt, weil bin der gleichen Ansicht.

    Übrigens ist es gar nicht so leicht eine Maschine dem Tempo eines akustisch gespielten Musik mit der Groovebox zu folgen, habe das schon mehrfach gemacht - aber man muss schon ganz gut anpassen und aufpassen, damit das zusammen bleibt…
     
  15. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Sorry aber man rechnet schon fest damit, dass Werbepostings ruck zuck verschwinden.
    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass von diesem "User" noch mal ein Post kommt. That would be awesome.
    Im Akai Rythmuswolf-Thread war gestern auch ein Werbepost, der wurde ohne Kommentar gelöscht.



























    Ganz abgesehen davon, dass die Zielgruppe "rythmuslegastheniker" eher im Gitarristenforum zu suchen wären :mrgreen:

    Ok, sorry, ich hör schon auf :kaffee:
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Spam bleibt Spam.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    habe das in DIESEM Falle auch angenommen, dass da der Lachfaktor lockerer sitzt ..
    Aber dieses Ding ist ja offenbar on topic und so, das sollte man dann trotz des Teasers mal prüfen. Ist halt ungeschickt einformuliert.

    Egal, reden wir hier weiter über das Dings, das ist besser. Aber danke für quasi die erklärenden Worte.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Würdet ihr da Geld reinstecken?
    Oder bei kickstarter "bestellen" ?

    Ich find kickstarter ist immer ein schöner realitätscheck, auch wenns dann mal n produkt gibts daß ich in der Luft zerrissen hab; sinnvoll muss ich es dann ja immer noch nicht finden und es auch nicht kaufen. :opa:
     
  19. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    So...
    Habe mal im Appstore geschaut.
    "Synchronome" – Sync, Vibration und Flashlight. 1,75 €
    Yamaha hat ein Metronom, dass sich auch per Midi syncen lässt.

    Daher bleibe ich dabei, dass dieses Gadget keinerlei Zukunft haben wird.
    Es sei denn, es ist wasserdicht. :mrgreen:
     
  20. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    :harhar:
     
  21. k-stone

    k-stone Naturbursche

    Irgendwann gab es mal so einen vibrierenden Hocker für Drummer. Diese Idee des vibrierens ist also jetzt nicht total neu. Hat sich aber nicht durchgesetzt :lol:

    Meine Meinung als Livemusiker (meistens Percussionist, manchmal neuerdings auch elektronisch):

    Wenn ich live spiele habe ich:

    A: das Timing sowieso im Griff
    B: wenn ich mit Klick spiele sowieso ein vernünftiges In Ear, oder sonstiges Monitorsystem
    C: Jede Menge, im Takt blinkender Lämpchen
    D: kein Interesse, mir zusätzliches Zeugs an den Körper zu hängen, das mich beim spielen behindert

    Deshalb glaube ich nicht, daß dieses Teil mich als Musiker weiterbringen könnte, und kann deswegen für mich persönlich weg :peace:
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    flashlight find ich dann schon interessanter
    Ich will mir partout keine Prothese umschnallen, sehhilfe nervt schon genug
    Ich ertrage mittlerweile auch keine Armbanduhr , Ring am Finger oder Kette um den Hals mehr :kaffee:
     
  23. k-stone

    k-stone Naturbursche

    Das geht mir auch so.
     
  24. Zotterl

    Zotterl Guest

    In der Tat nicht neu - was "good vibrations" betrifft, hätte ich heute Nacht noch diesen Filmtipp in ARTE..."In guten Händen" 1:30 Uhr
    (kam schon mal vor ein paar Wochen um 20.15)
    http://www.arte.tv/guide/de/048572-000/in-guten-handen
     

Diese Seite empfehlen