DAT (de-)kalibrieren

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von xqrx, 14. April 2014.

  1. xqrx

    xqrx -

    Ich habe nach einigen Jahren meinen alten Sony DTC670 wieder aus dem Keller geholt. Bevor ich ihn eingemottet habe hatte ich ihn zur Wartung bei einem Fachmann. Der sagte mir, dass er auch die Spur eingestellt hat (ist aber schon ein paar Jahre her).

    Jetzt wollte ich ein paar meiner alten DATs per SP/DIF in den PC kopieren und stelle fest, dass der Recorder sich gar nicht locked oder das das Signal "verknackst" ist. Scheinbar findet er die Spur nicht.

    What to do?
    Mit einer der genannten Tapes zum Fachmann gehen und das Teil wieder nur "falsch" einstellen lassen oder kann man da selber dran rumspielen und erst nach der Aktion wieder kalibrieren geben?
     
  2. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Ich hatte kürzlich hier im Forum einen Sony erworben und nach Lieferung ausprobiert.

    Fazit:
    Spuraussetzer und Cassettenfresser, Bandsalat.
    Nach zwei Tagen nochmal probiert und alles lief normal.
    Ich denke das das Gerät vielleicht einige Zeit zum akklimatisieren benötigt bis alle Laufwerksteile und Schmiermittel wieder auf Raumtemparatur gebracht sind.
    Vielleicht ist das ja auch dein Problem, wenn er aus dem "kalten Keller" kommt, wäre zumindest ne Möglichkeit.
     
  3. xqrx

    xqrx -

    danke, aber passt bei mir nicht.
    Ich habe den DAT aus dem Keller geholt und schon 2 Wochen vor dem Test in der Wohnung stehen gehabt (war beruflich unterwegs).
     
  4. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Das wäre eine Möglichkeit. Pass aber auf dass Du nur die Spurlage (Position des Bandes an der Trommel veränderst und dass Du kein magnetisiertes werkzeug benutzt. Am besten alles noch einmal entmagnetisieren bevor Du wertvolle alte Bänder "anlöschst". Mit alten Videokameras hat man das auch so gemacht. Was hab ich für ein Glück - meine ersten Bänder werden noch immer perfekt abgespielt (alles noch im Originalzustand)
     

Diese Seite empfehlen