Datentransfer und Backupmanagement für iOS-Geräte am Mac

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von microbug, 5. Februar 2012.

  1. Hallo,

    Gestern stieß ich beim Suchen auf 2 Mac-Programme, die ich sehr nützlich finde und Euch daher vorstellen möchte.

    Es handelt sich zum Einen um den iExplorer: http://www.macupdate.com/app/mac/31722/iexplorer

    Damit kann man auf seinem iOS-Gerät die fast komplette Dateistruktur darstellen und auch enstprechend Dateien vom und zum Gerät transferieren, und zwar ohne Umwege. Dazu ist aber eine Kabelverbindung nötig, ob WLAN geht, habe ich nicht probiert. Die Änderungen werden in Echtzeit vorgenommen, also alle einfach ins Fenster des Programms gezogenen Dateien wandern sofort ans Gerät. Die danach jedesmal angestoßene Aktualisierung der Ansicht dauert aber immer ein wenig.
    Das Fenster des Programms sieht wie ein Finderfenster in der Listendarstellung aus und man kann auch exakt so seine Dateien dort reinkopieren.

    Man kann alllerdings wahrscheinlich damit auch Schaden anrichten denke ich, habe das jetzt nicht näher ausprobiert. Gehe aber davon aus, daß iOS da ähnlich MacOSX entsprechende Sperren (Rechte) drinhat.

    Das Beste: Zum Benutzen dieser Software ist kein jailbreak erforderlich!

    Die zweite Software ist JuicePhone: http://www.macupdate.com/app/mac/28974/juicephone

    Diese erlaubt das Einsehen und Wegsichern eines vorhandenen Backups eines iOS-Gerätes. Wenn man sein iDevice per iTunes am Rechner oder per WLAN sichert, wird diese bei der nächsten Sicherung überschrieben. Wenn aber irgendeine App nach dem Update rumzickt oder man aus versehen eine App, deren Dokumente man noch benötigt, gelöscht hat, ist diese Software eine gute Hilfe.

    Beide Programme sind kostenlos!

    Was mit keinem von Beiden geht, ist Daten aus einer App zu extrahieren. Das geht aber am Mac selbst, wenn man seine Apps per iTunes synchonisiert hat, die liegen dann im iTunes-Verzeichnis. In der App-Ansicht der Mediathek kann man sich per Rechtsklick und "im Finder zeigen" auch den Speicherort anzeigen lassen.

    Die ipa-Dateien sind zip-Archive, und wenn man von einer einfach ein Duplikat anlegt und dieses per Rechtsklick im Entpacker öffnen läßt, kann man schon erste Inhalte sehen. Den Inhalt der App selbst bekommt man beim Mac wie gehabt mit Rechtsklick auf die Appdatei und "Paketinhalt zeigen".

    Auf diese Art und Weise kann man sich auch in Apps integrierte Samples extrahieren, an die man sonst nicht drankäme. Bitte aber bei soclchen Experimenten immer mit einem Duplikat arbeiten und nicht mit dem Original!

    Zum Schluß der übliche Disclaimer: Benutzung auf eigene Gefahr, ich übernehme keine Verantwortung oder gar Haftung für irgendwelche Schäden, die duch die Nutzung dieser Apps oder Tips entstehen!

    Und nun viel Spaß beim Browsen :)
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    erstere nutze ich schon seit Jahren, kann ich nur empfehlen, hieß früher iPhone Explorer, aber ist klar warum das nicht so bleiben durfte. Prima zum rüberschaufeln und ohne Jailbreakterror.
     
  3. Muß das mal entstauben. Die Software gibts offenbar auch in einer Windows-Version (Titel könnte dann geändert werden):

    http://www.macroplant.com/iexplorer/

    Ist jetzt allerdings kein Freeware mehr, lohnt aber trotzdem, da erheblich erweiterte Funktionalität der neuen Version.

    Und dann hats noch sowas in der Art, auch für Beide, kann aber mehr, zB Apps gezielt sichern etc:

    http://www.i-funbox.com/
     

Diese Seite empfehlen