Dave Smith Instruments im Eurorack?!

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von onimpulse, 19. Juni 2014.

  1. Hat das schon die Runde gemacht?
    Ist aus dem DSI Pro 2 Vorstellungsvideo.

    Wer weiß was da noch von DSI kommen könnte.. :phat:

    Gruß,
    onimpulse ;-)
     

    Anhänge:

  2. ACA

    ACA engagiert

    Finde ich gut das DSI da auch einsteigt.
    Nur einen Filter ohne Abschwächer zu verkaufen ist wie ein Auto ohne Steuerrad.
    Ok, ich weiss, man kann das Steuerrad ja separat dazu kaufen, wenn man es unbedingt braucht. :mrgreen:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gibt ja nicht genügend, gefühlte 1000 Filter, auf dem Eurorack Markt.. gut das DSI auch noch einsteigt :selfhammer: :mrgreen:
     
  4. Hoffe da auch auf interessanteres.. :supi:
     
  5. Wird nicht gerade der Filterklang am häufigsten kritisiert?
     
  6. Ich schätze wenn man so in der Entwicklung von Synthhardware drinsteckt wie Dave Smith, dann man kann nichtmal ein TestModul für sich selbst bauen, ohne es gleich wie einen Prototypen aufzuziehen. Ich glaub nicht, dass wir hier den Einstieg von DSI ins Modulargeschäft sehen.
    Technisch tippe ich auf ein CEM3372 mit der Schaltung nach Datenblatt und eine Frontplatte davor.
     
  7. bugler

    bugler -

    Tja, ich hätte jetzt aber wirklich mehr Diskussion erwartet an dieser Stelle, so 200 Posts. Inklusive der Begründung, warum Dave Smith hier das NEF vom DX7 verbaut hat. natürlich in Verbindung mit der Moog-Resonanz ;-)

    Im Ernst: Klingt vielleicht eher wie das A-122 VCF3, das ja auch auf Curtis setzt.
     

Diese Seite empfehlen