DAW mit Zusatzmonitor

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Kalt, 6. Februar 2010.

  1. Kalt

    Kalt aktiviert

  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Generell finde ich Zweitmonitore heute für Standard. Ich empfehle aber dabei darauf zu achten, was du viel machst und wie. Für Logic ist das so schon prima. Für Ableton ist es fast perfekt, weil man eh nur ein zweites Fenster hat.

    Du wirst es lieben ab 1600 Breite für Zeitmonitor. Besser HD. Gibt auch welche, die leicht drüber liegen, aber schau ob du mit der Bildgröße zurrechtkommst. Ja, du fragst nach diesem kleinen Gerätchen. Aber ich würde nur echt nativ am Rechner laufende TFTs angschließen, denn Umschaltkrams oder so kann man ja mit Spaces machen. Ich nutze Spaces aber zB nie, aber 2 Monitore IMMER, auch mit dem Klapprechner.

    Zu dem Teil konkret: Die Idee ist schon ok, aber das kannst du per Einstellungen eigentlich auch. Man kann zB Apps im Vordergrund erzwingen lassen und somit schweben deren Fenster dann immer oben. Sprich: Dann brauchst du kein extra Gerät, sondern kannst wunderbar einfach zB Logic den Vorrang geben und alle anderen sind darunter. Plugins jedoch werden nur dargestellt, wenn sie auch geöffnet sind. Live geht auch etwas anders mit Fenstern und Plugins um, aber auch hier geht immer eins: Vordergrund erzwingen bringt es nach vorn und du hast nie irgendeine App, die die Sicht stört, solang du arbeitest. Danach schaltest du sie wieder normal.

    Wäre das nicht billiger, so?

    Was will ich sagen? Ich finde so einen Miniscreen eher Verschwendung, wenn man für den gleichen Preis (ok, nen Tick mehr) nen HD TFT bekommt. Und das kann man ja überall andingsen.
    Würde ich nur machen, wenn du unbedingt auf kleinstem Raum arbeiten musst. Aber dann wäre ein 17" Book eh besser und effektiver mit HD Screen als sone kleine Funzel. Zumindest ist dir der schon kurz nach'm Kauf zu klein.

    Argumente auf der Site sind gut, aber schau dir die Paletten und so mal an. Die sind grade bei Audio für sowas nicht perfekt. Ich hab zB immer das Mixer-Fenster links und das Arrangement rechts. Das Plugizeug kommt links rein. Das kann man bequem sehen und alles ist da. Ein netter Controller bringt auch noch etwas übersicht. zB so ein Remote SL oder sowas. Das bringt im 2fel sogar mehr. Ich fänd das kleine Teil ok für ITunes oder so, aber auch dann hätte man eh noch ne GraKa nötig und da würd ich dann auch wieder nen normalen TFT anschließen. Rechts könnte man dann zB Waves schneiden oder sowas.

    So der gesamte Gedankengang. Natürlich identisch bei PC, denn da sieht das ja nicht anders aus, da könnt man dann nur Cubase statt Logic haben und die "Paletten" sind ja eher bei Schreiberei und Design und da biste froh um jeden Pixelquadrat mehr und schiebst dann da ein paar Pics rüber. Bist du Programmierer, dann schiebst du vielleicht links deine Funktionen umher und nen FTP Client / Browser und so und auf dem Hauptscreen natürlich der Haupteditor. Seitdem eh alles 16:9 oder 16:10 ist, hast du seitlich eh mehr Platz als man braucht, außer für DAW, da finde ich das Format super. Und da biste halt besser dran wie ich oben schrieb.

    Oder?

    Und ja, der Teil hier:

    Ist der einzige, der wirklich interessant ist.
    Haste dann 6 Bilderrähmchen um dich, aber das geht dann bei der Größe auch nur für Sachen, die du dann noch erkennen kannst (wichtig!!)
    Gut gedacht, aber wie das in der Praxis kommt?
     
  3. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    VST-Plugins skalieren ja eh nicht, da kann ich mir schon vorstellen, dass so ein Ding ganz gut funktioniert. Und für wenig mehr Kohle gibts die ja auch mit Touch-Funktionalität...könnte spassig sein.
    Im DAW-Betrieb sind es bei mir allerdings nicht die Plugins, die ich auf nem zweiten Monitor bräuchte, sondern den Mixer...und für den sind die Winzlinge zu klein.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, nur sind die Plugs zu "fein" für grobe Touchfinger.
     
  5. Kalt

    Kalt aktiviert

    Ja, Danke für die Antworten.

    Der Grund für die 7 Zoll Version ist mein Platz Problem.
    Möchte dann nur so etwas wie die Editor Software drauf legen. - Dafür sollte es gehen.

    Ein großer Monitor ist schon schön,.... Aber siehe Foto :D


    Grüße,...


    http://www.myspace.com/kaltsoundproduktion
     

    Anhänge:

  6. was hälst du von nem neuen schreibtisch??? es sieht aus als könnte man noch 30 - 40 cm breite rausholen . dann passt auch ein etwas größerer tft hin ;-)

    glaub du wirst mit soner kleinen kiste schnell unglücklich (vor allem zu dem Preis)

    gruß
     
  7. Neo

    Neo aktiviert

    Die Wand dahinter ist doch frei. 24er Monitor mit Vesa Halterung an die Wand und gut ist es.
     
  8. :supi:

    @Kalt: Check mal den Samsung 2243BW aus. Der kommt bei mir auch bald in's Haus. :P
    Günstig, hübsch und mounten kann man den auch.
     
  9. Kalt

    Kalt aktiviert

    Naja, ein großer TFT ist schon schön , aber ich kann mich mit dem Gedanken nicht recht anfreunden.

    mach mir nur gerad sorgen das bei 7 " nicht alles dargestellt wird. ( von der Auflösung her)

    Der Preis ,... nun ja finde es nicht so teuer , aber kann ja mal die Cebit Messe abwarten vielleicht gibt es ja noch Alternativen.

    Grüße,...


    www.myspace.com/kaltsoundproduktion
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    2 Platten beim Baumarkt schneiden lassen und du hättest Platz für 1 großen oder 2 normale TFTs und ein paar anständige Boxen. Der Raum nach links ist nicht optimal genutzt und Glasplatten eh nur bedingt praktisch. Kostet dann nicht viel mehr als der kleine TFT. Achja: Füße noch, also so Kanthölzer 4-5 Stk und die Sache klappt. Achja, ok. 1-2 Tage Aufbauzeit mit Kabelwickeln.

    Das wäre hier mein Tipp.
    Achja: Quasimidigeräteverkauf ist auch gut, dann ist auch mehr Platz im Schritt (ok, der war jetzt böse, nicht so ernst nehmen, ja?)
     
  11. Kalt

    Kalt aktiviert

    Achja: Quasimidigeräteverkauf ist auch gut, dann ist auch mehr Platz im Schritt (ok, der war jetzt böse, nicht so ernst nehmen, ja?)


    Da steht noch ne MicroKorg drauf und das Interface der Edirol M 16-dx ist drunter. - Aber ist im Rack also schiebbar :D

    - ne , der große Umbau wirds wohl nicht werden - aber mal sehn

    Grüße,...


    http://www.myspace.com/kaltsoundproduktion
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ok, das muss man so akzeptieren. Dann würde ich nichts weiter kaufen. Auch keinen Monitor. Einfach so lassen.
    Aber wenn, würde ich zuerst umstellen. Und ja: Das meiste geht mit keinem oder wenig Geld. Wir sehen ja nur die Wand, wo das alles steht. Das integrieren ist oft einfacher mit dem Rest (einbeziehen von Nischen und so).

    Da helfen hier und da auch kleine Dinge oder sehr billige Kniffe schon. X-Ständer und ne Holzplatte sind ja auch billiger. Und ja: Aussehen ist nicht jedem egal, aber das kann man auch nett aussehen lassen. Schau mal in die div. Threads zu so Studiobau und Arrangieren der Synths an Wände und so-Themen.

    Das ist sehr inspirierend. Ergonomisch muss es bleiben, daher natürlich auf Griffhöhe und so, vollkommen klar.
    Denke, sowas geht. Ich würde mit 2 Ebenen arbeiten und viel davon wäre eigentlich am einfachsten mitm großen Tischplatten-Ding gelöst, nicht von Herrn Studiomöbel für 4000€ sondern für wenig Geld oder von dem, was schon da ist. Das Regal da hinten kann man theoretisch auch einbeziehen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Idee von Mic mit der großen, bzw. größeren Tischplatte würde ich auch eher ins Auge fassen, denn auf dem Bild sieht man ja, das man noch nicht einmal bequem stundenlang sitzen kann. Gut, wenn man das so gewohnt ist, stört einen das vermutlich nicht, aber ich möchte schon auch beim Arrangieren und mixen im Rechner entspannt vor der Kiste sitzen können, aber vielleicht ist der Bedarf ja einfach nicht vorhanden, kann ja sein.

    Ich empfand eine L-Form immer als recht praktisch, da man sich so zum einspielen nur nach links drehen musste (Drehstuhl) und zum editieren, bzw. was man sonst dann so macht, einfach wieder zurück drehen und beide Unterarmen dann auch auf der Tischplatte ruhen lassen zu können. Muss aber natürlich jeder selbst entscheiden, aber so wie es da oben aussieht würde ich keine Stunde arbeiten wollen, geht ja schon auf die Knochen.

    Notfalls nimmst einfach eine alte Tür und packst die auf zwei Holzböcke, reicht notfalls auch. Würde da auch wie mic schon sagte mal im Baumarkt schauen, kann man alles recht günstig bekommen. DANN kannst du dir ja immer noch einen zweiten Monitor kaufen, aber für den Platz würde ich wirklich vorher sorgen, alles andere ist halt nicht annähernd ergonomisch. Ach so, ausreichend Tief sollte die Tischplatte natürlich auch sein, also vorher mal mit einem Zollstock und Zettel notizen machen wie du das gerne hättest. Überlege dir das gut, weil die Rückenschmerzen kommen später ganz bestimmt.
     

Diese Seite empfehlen