Debian-buster

marco93

marco93

Moderator
hab gestern auch 10 installiert. viele bugs sind verschwunden. hab aber immer noch Arbeit, alles zu konfigurieren. ich hasse sowas...

Ich auch, deshalb schieb ich das so vor mich hin. Vielleicht nächstes langes Wochenende.
Hast du die Repos rausgenommen? Oder komplett neu?
 
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
ich hab's komplett neu installiert. mach ich immer so. mit jedem os. ich trau den upgrade-Routinen nicht...
 
khz

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Debian dist-upgrade war problemlos mit den KX repos.

Ich hatte am Freitag planlos die alte KX repos herausgekommen und laut https://linuxmusicians.com/viewtopic.php?p=110765#p110765 alle KXStudio und *buntu Sachen versucht zu deinstallieren.
Nun habe ich kein Ton (pulseaudio) mehr und Kleinigkeiten wie Programme Einstellungen/... sind weg.
Auch will er bei mir das 1/2 System mit "apt autoremove", was er mir vorschlägt, deinstallieren. ^^
Denke neu installieren ist einfacher.

Gibt es von FalkTX eine Howto zu "Alte repos raus - alle KXStudio Programme deinstallieren als auch das *buntu Zeug (Abhängigkeits- Programme), was ja gebraucht wird - und nun: neue repos rein."?
 
Zuletzt bearbeitet:
marco93

marco93

Moderator
Wieso deinstallieren? Ich glaube ich werd erstmal DREI backups machen.

Debian dist-upgrade war problemlos mit den KX repos.

Ich hatte am Freitag planlos die alte KX repos herausgekommen und laut https://linuxmusicians.com/viewtopic.php?p=110765#p110765 alle KXStudio und *buntu Sachen versucht zu deinstallieren.
Nun habe ich kein Ton (pulseaudio) mehr und Kleinigkeiten wie Programme Einstellungen/... sind weg.
Auch will er bei mir das 1/2 System mit "apt autoremove", was er mir vorschlägt, deinstallieren. ^^
Denke neu installieren ist einfacher.
 
marco93

marco93

Moderator
Weil die alte repos ja nicht mehr gepflegt werden und ich keine Altlasten haben will.

Aber man muß doch nix deinstallieren, nur die Repos mit den neuen ersetzen laut Anleitung auf der KX Seite. So hab ich ich das an einem Testläppi aka Geschäftsrechner :D mit Buster gemacht
 
Zuletzt bearbeitet:
khz

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Traurig

Reaktionen: marco93

Ach 1/2 so wild. Ist schnell installiert, c/p ~/home, realtimeconfigquickscan.
Und vorheriges System war auch mit Programmen ~zugemüllt.
 
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
So, audio system ist jetzt auch neu installiert. Weiß jemand, wie ich mehr als einen software-midi-thru-port bekomme?

vorher waren es 16, jetzt nur noch einer.
 
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
ps: es läuft übrigens schon mit StandardKomponenten x-run frei bei 512 samples puffer. weniger hab ich noch garnicht probiert.
 
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
So, hab jetzt mal jack ganz weg gelassen und bin auf 256 samples runter. immer noch 7% Auslastung und keine x runs.

glaub ich lass das so. midi geht dann ohne softthru raus und die patchbay von jack brauch ich eigentlich auch nicht.

und alles auf einem Standard system ohne jegliche rt-Optimierung.
 
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
kxrepos lass ich auch weg.

die einzigen plugins die ich noch nehme, sind die x42 und tap. und die sind auch in den Standard-repos. wie auch ardour in der aktuellen Version.

good job, debian-crew!
 
  • Vote +1
Reaktionen: khz
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
frag mich grad, wozu ich jetzt eigentlich n separates audio-os brauche.
 
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
ah, midi-Interfaces werden nicht mehr richtig erkannt. man muss nach dem einloggen raus- und wieder reinstöpseln.

der uralt-debian/ubuntu-bug ist wieder da...
 
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
gehen tun die, nur muss man halt manchmal raus und rein stöpseln.

manchmal erscheinen dir sonst als disconnected. Weiß noch nicht genau, was es auslöst.
 
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
nö, da steht dann einfach nur disconnected anstatt eines namens.
 
khz

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Ich (DAU) habe keine Ahnung, in allen Bereichen.

Bei mir, ich verwende nur eine PCIe Audio/MIDI Interface, stellt sich die Problematik nicht.
Alle weiteren - unter anderem über USB - Geräte (Audio/MIDI Klangerzeuger/Sequenzer/~Controller/...) schalte ich nach Bedarf nach dem vollständigen booten des Systems ein.

Ich (DAU) habe keine Ahnung, in allen Bereichen.
 
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
glaub, ich hab's eingegrenzt. wenn ich ardour mit dem alsa-midi-raw-Treiber starte, disconnectet sich ein Interface. ist also wohl entweder ein kernel oder ardour bug.
 
marco93

marco93

Moderator
Was hat es eigentlich mit dem su - auf sich? Das fiunktioniert bei mir nicht. Ich kann mich nur mit "sudo -s" als root anmelden.
 
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
da musst du das root-passwort angeben, nicht dein Nutzer-passwort.
 
marco93

marco93

Moderator
Ich hab kein root passwort. Ich habe bei der Installation einen namen und ein passwort angegeben. Mit dem Passwort logge ich mich ein und mit dem gleichen passwort kann ich mich auch als root anmelden. Es würde gar nicht nach einem anderen passwort gefragt
 

Similar threads

Lilith93
Antworten
0
Aufrufe
128
Lilith93
Lilith93
khz
Antworten
34
Aufrufe
1K
DrFreq
DrFreq
khz
Antworten
48
Aufrufe
8K
khz
Moogulator
Antworten
12
Aufrufe
4K
Moogulator
Moogulator
 


News

Oben