Decade Counter

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Robert Moob, 10. Juli 2011.

  1. bin gerade auf den hier gestoßen...
    http://www.futuresoundsystems.co.uk/ (DC1)




    find ich ganz interessant... gerade auch, wenn man audio durchlaufen lässt. hat das ding jemand und kann es empfehlen? gibt es decade counter von anderen herstellern? hab nichts gefunden, aber wär sonst natürlich vergleichsweise interessant.... so standards gibts doch eigentlich auch immer von doepfer(?)...

    :peace:
     
  2. bauen die ihn wieder oder noch? ein kollege hat den in schwarz.
     
  3. das weiss ich nicht genau... zumindest ist das bestellformular noch aktiv. ich glaube es gibt den. auf der website wird auch erklärt, dass module, die nicht verfügbar sind, nach einer zeit wieder neu aufgelegt werden... und momentan scheint also der DC1 neu da zu sein... :kaffee:
     
  4. xtront

    xtront bin angekommen

    Ich meine, recht ähnlich wäre Pittsburgh Modular's TIMETABLE, oder?! So genau kenne ich den Decade Counter auch nicht...
     
  5. Was der Mensch hier vorführt, hat aber nichts mit dem speziellen Modul zu tun, sondern kann mit jedem digitalen Teiler/Zähler-Modul mit externer Reset-Möglichkeit gemacht werden, das man mit verstimmten Audiosignalen füttert. Ein A160/161 dürfte das genauso können.

    Der A161 ist übrigens eigentlich auch ein Decade-Counter, nur ist intern der Output 9 fest auf den Reset vorverdrahtet. Ich wette, dass beide Geräte den gleichen Standard-Logicbaustein benutzen (CD4017 - pfennigware).
     
  6. ja, die analogie zum A-161 hatte ich mir auch schon gedacht, aber der hängt halt immer am A-160 und ich hab ihn nicht, den A-161. :sad: aber ich habs sofort mal mit dem A-160 probiert. audio vom Z3000 rein, der ja neben audio praktischer weise auch als LFO geht, so dass man über die frequenz auch das verhalten des A-160 stark verändern kann... da kommt man schon zu schön ähnlichen klängen. nebenbei hab ich jetzt auch den 4MS SCM als oszillator entdeckt. :) :nihao: ... hätt ich eingentlich früher selbst drauf kommen müssen. :D
    er hier mach ja quasi sowas ähnliches mit den pressure points:


    :phat:
     
  7. müsste der A-151 quasi nicht auch eine art 2- bis 4-step decade counter sein, wenn man will? :shock:
     
  8. @xtront: stimmt, der timetable müsste das auch können... finde im netz leider nur demos bzgl. rhythmus und nicht audio. :sad:
     
  9. xtront

    xtront bin angekommen

    Der Timetable kann beides gut, besitze den selber. Derzeit noch mit zwei AND Chips bestückt. die linke Seite funktioniert wie der A-160, sprich er taktet das eingehende RechteckSignal entsprechend gerade runter. Die rechte Seite hingegen KANN das Gleiche aber nicht noch grösseren Teilern machen, bzw. die Offbeat-Kopie vom linken (Shuffeln) oder per interner Verschaltung und/oder externer CV zu weiteren Beat/Audio-Schweinereien führen.

    :phat:
     
  10. Jein. Das sind sogenannte Multiplexer/Demultiplexer. Man kann sie sich als elektronisch gesteuerte Drehschalter vorstellen. Bei jedem übergang von Low auf High am Clock Eingang dreht der Schalter eine Position weiter. Um einen ähnlichen Effekt wie mit dem A160/161 zu bekommen, müsste man den gemeinsamen Ein/Ausgang und den Clockeingang parallel mit dem Originalsignal füttern. Am Augang kommt dann ein zerhacktes Originalsignal an, aber keine Rechteckkurve.
     

Diese Seite empfehlen