OnTopic Dein eines Stück was in dir was verändert hat das du gehört hast, also dein absolutes Lieblingstück. (Jeder aber nur eines! Alle anderen zählen nicht)

Moogulator
Moogulator
Admin
Na dann - bin sehr der Meinung dass das alles total stark rotiert mit dem Song - aber ich nehme mal einen - denn bei mir muss das schon DM sein, es gab aber auch später noch mal solche Momente - dann wäre es Skinny Puppy und Autechre auch, ist aber egal. Ich leg mich jetzt fest auf das hier:

https://www.youtube.com/watch?v=65QF7H6l424

Kann auch mehr dazu sagen und begründen - es ist jedenfalls interessant und kantig und dennoch ein Popsong, ein Soundtrack für mein Leben ist es auf jeden Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:
ASJ
ASJ
||||||||||
Mit 15 in der Schule brachte ein Lehrer uns Schülern die Elektronik näher. Dabei sagte er, dass es auch elektronische Musikinstrumente gäbe, mit denen Musik gemacht und veröffentlicht wird. Als Beispiel brachte er uns folgendes Stück eines gewissen Jean Michel Jarre zu Gehör.

https://youtu.be/hD4KMp22jBg


Fasziniert von den Klängen ging ich nach dem Unterricht zu ihm und fragte nach dem Album bzw was das denn gewesen sei. Er überspielte mir dann das komplette Album auf Kasette und schenkte sie mir. Die lief dann tagtäglich bei mir im Kinderzimmer. Der Virus ward geboren in mir und keimte unaufhörlich.....
 
Aircrash Bureau
Aircrash Bureau
||||
Frankfurt, Herbst 1979.......nach der Schule mit der Straßenbahn (später mit der neuen S-Bahn) von Rödelheim über den Hauptbahnhof an die Hauptwache. Zuerst mal zu Burger King in die Liebfrauenstraße und danach auf der Zeil rumhängen....und dann ab Richtung Hauptwache in die B-Ebene zur Taunusanlage ....kaltes Neonlicht, dreckig, bettelnde Junkies und Fiorucci....
Kurz vor der Rolltreppe hoch zur Fressgass´ gab es einen Plattenladen (Ralph‘s Records).
Das ganze Schaufenster war gepflastert mit zwei Plattencovern. Immer ein Typ drauf in einem grauen Anzug, stehend vor einer kleinen roten Pyramide. Auf dem zweiten Cover der selbe Typ in einer angedeuteten Pose die ich zuerst nicht richtig deuten konnte....sah so aus als ob der Typ eine Art unsichtbares Lenkrad halten würde.
Hab da erstmal meine Nase an der Scheibe plattgedrückt und dann rein in den Laden und gefragt was das ist. Der Typ hat nur gemeint dass das der Sänger von Tubeway Army sei....ich hab nur Bahnhof verstanden, und dann das erste mal das Ding gehört....danach war nichts mehr wie es vorher war, denn das war der Soundtrack für meine kleine Welt in dieser kalten und dreckigen Stadt.
Natürlich gab es dann eine Menge anderer Songs und Alben die für mich noch viel wichtiger wurden.....Speak&Spell, Unknown Pleasures, Empires and Dance, The Crackdown, Metamatic, Travelogue, Computerwelt usw. usw. Aber mit Cars hat es angefangen.

Frankfurt hat sich in den letzten 40 Jahren sehr verändert, aber die B-Ebene ist immer noch die B-Ebene. Die ganzen Läden von damals gibt es natürlich nicht mehr, diese eigenartig gefliesten Wände wurden aufgehübscht und das Licht ist nicht mehr so kalt..... und die Punks und Junkies sind auch weg.....
Ich lebe schon viele Jahre nicht mehr dort und habe in der Nähe meinen Platz gefunden, aber wenn immer es geht bin ich in meiner alten Stadt mit dem Rad unterwegs. Am Main Richtung eiserner Steg, weiter zum Römer, ein kurzer Abstecher in die Kleinmarkthalle, am alten Burger King vorbei und über die Zeil zur Hauptwache....Heimat:)

Sorry für OT! Mea culpa....aber irgendwie gehört das alles für mich zusammen...


A1mkRwWayNL._SL1500_.jpgGaryNumanCars.jpg



https://www.youtube.com/watch?v=Im3JzxlatUs
 
Zuletzt bearbeitet:
Horn
Horn
||||||||||||
Nur ein Lied geht eigentlich nicht. Als kleiner Junge mit 3 Jahren habe ich die roten und blauen Compilation-LPs der Beatles, die meine Eltern hatten, rauf und runter gehört. Das hat mich fürs Leben geprägt. Mein erster Lieblingssong war damals wohl "Octopus´s Garden" oder "A Hard Day´s Night". Ich weiß nicht mehr so genau. Etwas später hörte ich "Autobahn" von Kraftwerk. Und die Shadows fand ich super. Dann kamen so viele Dinge im Laufe des Lebens. Das erste "klassische" Lied, das ich lieben und in allen möglichen Varianten spielen gelernt habe, war das Renaissance-Lied "Flow My Tears" von John Dowland. Es gibt auch eine Fassung für Laute solo, die habe ich im Studium in der Zwischenprüfung für das Hauptfach Gitarre gespielt. Vielleicht nehme ich das mal:

https://www.youtube.com/watch?v=u3clX2CJqzs
 
Laurin
Laurin
|
Stimmt, du hast recht - da war der.

...

Die Tubular Bells-Aufnahme ist eigentlich phantastisch - wenn sie nicht so schrecklich in der visuellen Bearbeitung verhunzt worden wäre. Die Kamera ist auch selten da, wo sie gerade sein sollte ...

(tut dem genialen Stück aber keinen Abbruch)
 
Zuletzt bearbeitet:
molemuc
molemuc
quaterbernie
November 85, neue ziviStelle in München.
Das Landei in der Stadt !

Da gab es dann WOM - mit tausenden von
Kopfhörern an der Decke (was ist das denn !)

An Zahnschmerzen kann ich mich nicht erinnern,
trotzdem habe ich den Kopfhörer zu dieser
Platte genommen.

ab sofort hatten DireStraits und Simple Minds ausgeschissen ...

https://www.youtube.com/watch?v=4H2bYIEAFsU
 
Zuletzt bearbeitet:
molemuc
molemuc
quaterbernie
nö - hpa, heilpädagogische Kindertagesstädte
(damals sehr links orientiert - aber sehr ok)
 
fanwander
fanwander
*****
Ich habe kein Stück, bei dem sich bei mir "was geändert" hätte. Aber ich habe definitiv ein absolutes Lieblingsstück:
https://www.youtube.com/watch?v=DwHpDOWhkGk

Hat mein Vater immer Samstag am späteren Nachmittag im Keller gespielt (wo ihn ursprünglich meine Mutter zum Üben hin verjagt hatte, er dann aber wegen des Halls am liebsten gespielt hat). Wenn die Cello-Solosuiten aus dem Keller hochklangen, dann war in der Welt um mich herum alles in Ordnung.
 
Zuletzt bearbeitet:
JinxCrossbow
JinxCrossbow
..
Wir schreiben das Jahr 1978.
Fernsehn hat nur 3 Programme.
Es läuft gerade die Familientaugliche Informationssendung:
https://www.youtube.com/watch?v=6cI481neB34


Da kommt doch plötzlich so eine anarcho-futuristische Punkband:
https://www.youtube.com/watch?v=9plTe80SosA


Sei Wochen renne ich rum und erzähle den Leuten dass ich deren Platte zu Weihgnachten will.
Dabei hab ich noch nicht mal einen Plattenspieler.
Und siehe da der Weihnachtsmann (meine 2.älteste Schwester) bringt mir eine Musikkassette
mit dem MeschMaschine Album drauf auifgenommen.
Dabei hab ich noch nicht mal einen Kassettenrekorder.
Den muss ich mir immer ausleihen um die Kassette hören zu können.

Das beste Weihnachtsgeschenk ever,
knapp vor meinem Teddybär den ich seit meinen ersten Weihnachten habe.

Von da an ist klar: wenn ich mal groß bin möchte ich auch Roboter werden oder bauen oder sowas.
Dabei hab ich noch nicht mal einen Putzroboter.

Weitere einflüsse später: Depeche Mode, Einstürtzende Neubauten, Fields of the Nephilim, The Klinik, ....
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata

Vielleicht nicht das für meine Arbeit stilistisch prägendste oder nachhaltig einflußreichste Stück in meiner persönlichen Diskographie, aber sicherlich das, was das ganze Theater in Gang gesetzt hat.

Auch einer meiner favorisierten Filme aller Zeiten -- ich mag Kubrick, und ein wunderschönes Englisch dazu.

Stephen
 
Wesyndiv
Wesyndiv
|||||
Roboter von Kraftwerk im Radio.

Was für Bilder, Wasn Film....

Drehscheibe! Total versteinert
 

Similar threads

 


News

Oben