Deine Maschinen / Studio

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Das gibts für 700 Euro (ist übrigens das von Nick Name) - allerdings geht es vorher erst noch zu Toby von Amazona, als Bluebox-Test.
Ich bin halt noch am überlegen, ob ich eher auf den neuen, kleineren Nachfolger setzen soll, wenn überhaupt. Hast du schon Erfahrungen mit dem A-157 Trigger Seq.?

Aber 700 klingt fair!
 

inorx

Bin mal weg.
Das gibts für 700 Euro (ist übrigens das von Nick Name) - allerdings geht es vorher erst noch zu Toby von Amazona, als Bluebox-Test.


Im Moment verkauf ich dennoch noch nicht, aber er steht demnächst zum Verkauf an. Ich will noch ein paar Sachen reinmodden (v.a. Env2PWM und VCO2VCF Modulation). Jetzt hat er schon MIDI-In und MIDI-Out. Wird aber nicht günstig...
Ich verstehe. Lass uns doch schauen, ob wir uns finden, wenn's soweit ist und der (oder die?) Prodigy noch zu haben ist. Viel Spass bei modden.
 
Na gut, dann ein Bild von heute (bin grade am komplettumräumen - optisch quasi das Äquivalent zur niederrheinische real-Swingerclub-Video):
Anhang anzeigen 68017
Leider kann man wenig erkennen.
Was befindet sich links direkt über CS15 und Performer, sind das einzelteile von nem SH-3A?
Was steht denn im rechten Regal, unterstes Fach, links neben dem Mnimoog?
Das Regal wäre detailliert eh nett, ich kann da leider kaum was erkennen.
 

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
Dann leg ich doch auch mal nach - meine aktuelle Bude, mit einem Schreibtisch, an dem nebenbei auch noch gearbeitet wird, einem herausragenden Skizzen-Setup (direkt rein in Ableton/Logic), plus Kurzweil rechts daneben (Bild 2) der problemlos ins System integriert ist (Midi & Audio via 6i6), inkl. freiem Kanal am Minimixer, um seitlich ggf. noch andere Synths oder Setups anzudocken (bspw. das Nord Setup, siehe Bild 3), die bei Nichtgebrauch verpackt sind. Launchpad X aufm Tisch ist brandneu, nachdem sich das Mini MK3 aufm Kurzweil eine Zeit lang bewährt hat, aber halt haptisch unterlegen ist. Jetzt ist gefühlt wieder 2016 (siehe Bild 4), nur halt durchaktualisiert (das X ist auch n gutes Upgrade, im Gegenzug zum damaligen MK2, das ich wieder abgestossen hab).

IMG_3470.jpg
IMG_3459 Kopie.jpg IMG_3064.JPG


zum Vergleich: 2016, zwei Umzüge, einen guten Schreibtisch und sehr viel weniger ästhetisches Verstädnis vorher...
IMG_1462.jpg
 

fanwander

*****
Da ein paar gefragt haben. Überm CS-15 das ist tatsächlich die Klangerzeugungseinheit eines SH-3a. Hab ich mal für 120 aus Japan gekauft Funktioniert im Prinzip und steht bei mir seit Jahren rum und wartet auf Vollrenovierung. Links neben dem Minimoog das ist kein Pro One, sondern ein Voyager OS.

Was übrigens keine wahrgenommen hat, ist der MAQ16/3 Nachbau mit Muting-Tasten hinterm SH-3a.
02221895.JPG


Und was A-157 versus Schaltwerk angeht: Das kann man echt nicht vergleichen. Das Schaltwerk spielt seine Stärken mit MIDI aus. Mit CV/Gate finde ich es nicht so rasant - auch wenn Velocity schon ein feiner Zusatz fürs Sequencing ist. Das A-157 ist ein reiner Gate-Sequencer und von daher überhaupt nicht gleichwertig. Das Schaltwerk ist eine ganz andere Liga, fordert aber auch, dass man sich komplett darauf einstellt.
 

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Und was A-157 versus Schaltwerk angeht: Das kann man echt nicht vergleichen. Das Schaltwerk spielt seine Stärken mit MIDI aus. Mit CV/Gate finde ich es nicht so rasant - auch wenn Velocity schon ein feiner Zusatz fürs Sequencing ist. Das A-157 ist ein reiner Gate-Sequencer und von daher überhaupt nicht gleichwertig. Das Schaltwerk ist eine ganz andere Liga, fordert aber auch, dass man sich komplett darauf einstellt.
Ich würde den A157 hautsächlich für meine 4 DFAMs als Trigger Seq. einsetzen.

Schaltwerk wäre vermutlich etwas Overkill, auch vom Platz her.
 

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
wow, keyboardständer der marke "bühnentauglich". zusätzliche sonderausstattung: "kann auch nicht von einem elefanten umgestoßen werden."
Du meinst den Spider Pro? Jo, der ist cool.
Ja, gutes Stativ, aber elefantensicher ist der auch nicht, da rennste einmal ungünstig in die Beine und das Ding klappt weg. Tatsächlich bin ich für Bühne wieder auf Doppel-X gewechselt (bzw. Einzel-X für die kleinen Synths).

Dass ich den Spider nach Jahren wieder abseits der Bühne ausm Schrank geholt hab, seit ich den Synth-Doppeldecker anno 2016 eingemottet hab, hat vielmehr der Grund, dass nichts so platzsparend zwei Ebenen plus Pedal-Armee hinpackt und ich den Laptop ggf. in Griffweite will (also Laptopablage) - und eigentlich auch, weil sonst nix anderes da war, was zuverlässig den Kurzweil hält, nachdem ich jahrelang mit maximal 49er-Breite und dementsprechend leichten Synths unterwegs war bzw. immer noch bin, auch wenns grad keine Bühne gibt und ich noch keinen Plan habe, ob ich je nach Projekt neu mit Kurzweil oder doch wieder Nord losziehe.
 

kirdneh

s_a_m
Kleine Studio Update, der Virus Ti ergänzt den Fantom perfekt, wird angesteuert vom Sequencer des Fantom und Audio geht in den Input des Fantom.
Die Monitore hängen direkt am Fantom, USB Audio rein raus zum MacBook, dient rein zum Recording und Mastern.
Wenig Hardware, aber maximaler Spaß, früher hab ich mich in zu viele Hardware verloren, kaum Musik gemacht :)

904FB176-DA03-49B3-B1F9-16DA914BBA80.jpeg
 

darsho

Sö Sünteßeisör !
Das ist die Shrutibox. Aufgenommen habe ich sie noch nie, wird jetzt das erste mal.
mal schauen, wie das so wird, habe dafür ein Kondenser Mikrophon erstanden, was man laut Thomann Beschreibung gut für akustische Gitarren benutzen kann.

Das Ding ist höllisch laut, btw.
Hoffentlich klopfen die Nachbarn nicht an die Decke.

 

Novex

||||||||||
Sieht nach Spaß aus. 🙂
Der Analog Four MK2 hatte mich vom Klang für Chords und Pads immer interessiert, aber die Bedienung hat mich immer vom Kauf abgeschreckt.
Wie kommst du damit klar ?

Mittlerweile bin ich ganz scharf auf den Futuresonus Parva Sound.
Der Analog Four ist doch sehr intuitiv und gut bedienbar da kann ich deine Bedenken nicht ganz nachvollziehen .

Um den Analog Four perfekt bedienen zu können gibt von DVD Lernkurse einen sehr guten Lernkurs da wird alles sehr gut erklärt.

 
Nachdem ich Ende 2018 alles an Hardware verkauft hatte (außer Gitarre natürlich), weil mich das ganze Zeug nur noch genervt hat, habe ich aktuell ein Ministudio, welches im Sekretär Platz findet.





Krass, Mein Studio sah mal genauso aus. Mittlerweile nehm ich ein altes Kalax Regal ohne Innereinen und schieb es mir beliebig im Raum rum.
Die beiden Tablets laufen in den Mixer und dann ins Audiointerface?(Was für ein Mixer ist das?)
 

ganje

Fiktiver User
Das ist die Shrutibox. Aufgenommen habe ich sie noch nie, wird jetzt das erste mal.
mal schauen, wie das so wird, habe dafür ein Kondenser Mikrophon erstanden, was man laut Thomann Beschreibung gut für akustische Gitarren benutzen kann.

Das Ding ist höllisch laut, btw.
Hoffentlich klopfen die Nachbarn nicht an die Decke.

Das ist ja cool.. Kannte ich bislang noch nicht.
Eine Mischung aus Flöte und Akkordeon.

Habe schon mal einen Suchauftrag bei Kleinanzeigen eingestellt. Das will ich auch :D
 


Neueste Beiträge

News

Oben