Delay IC, PT 2399 Fake?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Lane, 10. Juni 2014.

  1. Lane

    Lane Tach

    Hallo allerseits,

    ich wollte mir ein Echodelay mit dem PT 2399 aufbauen und habe mittlerweile den Verdacht das ich eine Fakelieferung der Dinger (10 Stk aus China) aufgelaufen bin.
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Ding?
    Ich habe bestimmt 10 verschiedene Schaltungen ausprobiert, ohne Erfolg.
    Das Signal kommt heraus wie es reingekommen ist.
    Um zu prüfen ob der VCO anläuft, habe ich 2 4040er kaskadiert und mit LED's angeschlossen.
    Dann an Pin 5 des PT's reingesteckt.
    Der VCO läßt sich einstellen und scheint korrekt zu laufen.

    Hat jemand eine Idee?

    Greetz,

    Micha
     
  2. Jenzz

    Jenzz bin angekommen

    Moin .-)

    Warum Pin 5? Der hat doch einen internen VCO.... Bei den Schaltungen aus dem Datenblatt ist Pin 5 immer frei....

    Ich habe mich nur kurz mit dem Chip befasst, da er für Synth-Sachen kaum geeignet ist... Denn:

    Wenn man Signale einspeist, die einen starken Signalanteil über ca. 4 KHz haben, geht das Signal im Pegel extrem zurück, auch die Signalanteile unter 4 KHz werden mit ausgeblendet... Wie so eine Art Ducking... Keine Ahnung, was das soll...

    Jenzz
     
  3. Lane

    Lane Tach

    Ola,

    an Pin 5 ist der Clock out vom VCO.
    Da kannst Du LED etc dranhängen.

    Micha
     
  4. Lane

    Lane Tach


    Hallo Jenzz,

    das Demovideo brachte mich auf die Idee:

    http://www.youtube.com/watch?v=0NDlRXwpS1w


    Ist wohl so intelligent verschaltet das es gut klingt....für mein Verständnis...,o)
     
  5. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Ich habe auch ein paar PT2399 in der Bucht aus China geordert, zusammen mit einem Fuzz Factory Kit. Kam alles innerhalb von 3 Wochen, nur das Kit war das falsche (es kam irgendein Kompressor). Kurz angeschrieben, wieder 3 Wochen später wurde das richtige nachgeliefert. So löst man Probleme und behält Kunden.

    Von den PT2399 habe ich den nächsten besten in's Synchrotek EKO gesteckt: tut was er soll.

    An Deiner Stelle würde ich für solche Chips eine Testschaltung bauen, die definitiv funktioniert. Am besten nimm' ein fertiges PCB. Dann entfallen auch die Pin 5 Diskusssionen. Und, um einen Chip zu testen, irgendwas anderes daran zu kaskadieren, da gibt es doch 1000 weitere Fehlermöglichkeiten. Also KISS-Prinzip: keep it simple stupid

    So mache ich's mit 3080 aus China, die teste ich mit dem Frobnicator - kein guter Effekt, aber man sieht ob der Chip arbeitet. Was nicht funktioniert wird (höflich) angemoppert. War bis jetzt (außer beim o.g. Kit) nicht nötig.
     

Diese Seite empfehlen